Sie sind hier:  >> 
WhatsApp facebook twitter youtube Instagram

Die Stimmen nach dem Punktgewinn gegen Leverkusen

24.02.2013 Lizenzmannschaft

Ludwig Preis: Unsere junge Rasselbande hat das heute sehr gut gemacht. Leider hatten wir bei dem Standard von Mergim Pech, dass auf der Linie geklärt wurde. Ab der 35. Minute haben wir etwas die Ordnung verloren. In der zweiten Halbzeit haben wir das Spiel wieder beruhigen können. Für uns war das ein gewonnener Punkt, den wir uns mit viel Einsatz erarbeitet haben. Danke an das Publikum, es war eine super Stimmung, die unseren jungen Spielern unheimlich geholfen hat.

Sascha Lewandowski: Das Spiel hatte unterschiedliche Phasen. Die ersten 30 Minuten hatten wir zu wenig Tempo. Dann hatten wir vor der Pause eine Phase, in der wir in Führung gehen müssen. Ab der 65. Minute haben wir unruhig agiert. Dadurch haben wir Fürth Kontermöglichkeiten gegeben. Unterm Strich sind wir enttäuscht, auch wenn es unangenehm zu spielen war, weil Fürth das sehr gut gemacht hat.

Thomas Pledl: Eine halbe Stunde vor dem Spiel habe ich erfahren, dass ich dabei bin. Ich war nicht nervös, eher positiv aufgeregt. Das ist normal für das erste Bundesligaspiel. Wir haben heute den Punkt zusammen erkämpft. Nun müssen wir so weiter machen. Vielleicht haben wir dann am letzten Spieltag das große Endspiel in Augsburg.

Johannes Geis: Seit Mittwoch war ich nun wieder bei den Profis dabei. Kurz vor dem Spiel hatte der Trainer mit mir geredet und mir gesagt, dass ich spiele. Eigentlich hatte ich mir drei Punkte gewünscht. Ich habe versucht, Ruhe reinzubringen. Dass der Trainer mir das Vertrauen gegeben hat, die Standards zu treten, war super. Ich möchte mich bei den Fans bedanken, das war geil, wie die hinter uns gestanden sind. Ich wollte hier in Fürth immer den Durchbruch schaffen und habe auch im Training der zweiten Mannschaft Gas gegeben. Nun bin ich belohnt worden.

Stephan Fürstner: Der Trainer hat uns einen Block von 30 Metern vom Innenverteidiger bis zum Stürmer vorgegeben. Wir sollten den Gegner weit weg halten vom Tor, das ist uns über weite Strecken gelungen. Das war ein erster Schritt in die richtige Richtung. Wir haben endlich wieder die Überzeugung gehabt. Die brauchen wir auch in den nächsten Wochen.



Youtube Preview TV

Tabelle 2. Bundesliga

3 Eintracht Braunschweig 47
4 Hannover 96 46
5 SG Dynamo Dresden 41
6 SpVgg Greuther Fürth 36
7 1. FC Heidenheim 1846 35
8 Fortuna Düsseldorf 33
9 SV Sandhausen 32

Detaillierte Tabelle anzeigen >>

Nächstes SpielAktuelles Spiel

1. FC Heidenheim 18460
:
SpVgg Greuther Fürth0
Zum LIVE-Ticker wettbonus.net

Sonntag, 02.04.2017, 13:30 Uhr

Termine

Weitere Termine >>

 
Kleeblatt Newsletter
 
 
ImpressumDatenschutzKontaktSitemapOffizielle Website der SpVgg Greuther Fürth – © 2013
Hauptsponsor