Sie sind hier:  >> 
WhatsApp facebook twitter youtube google+

Veranstaltungsreihe zum 110-jährigen Jubiläum

05.09.2013 Allgemeines, Sonstiges

Am 23. September jährt sich zum hundertzehnten Mal der Gründungstag der SpVgg Greuther Fürth. Zu diesem Anlass gibt es eine Reihe mit interessanten Vorträgen und Lesungen.

Überblick über Geschichte der Spielvereinigung

Die Reihe startet am Mittwoch, dem 25. September. SpVgg-Archivar Jürgen Schmidt wird dann in den Räumen der Trolli ARENA einen Vortrag halten zur Geschichte des Kleeblatts. Beginn ist (wie bei allen anderen Vorträgen) um 19.03 Uhr. Dabei wird neben der Gründung und der Entwicklung der SpVgg Fürth auch die Baugeschichte des Sportparks Ronhof beleuchtet. Eine Reihe von Bildern aus der langen Historie des Vereins wird zu sehen sein. Der Eintrittspreis von fünf Euro wird von der SpVgg einem guten Zweck zugeführt.

Gleichschaltung im Dritten Reich

Die zweite Station ist am 2. Oktober das Stadtmuseum „Ludwig Erhard“ mit der Veranstaltung „Das Kleeblatt unterm Hakenkreuz. Die SpVgg Fürth 1933-1945“. Zu Gast ist der Wissenschaftler Andreas Mau, der in seiner Magisterarbeit die Gleichschaltung der Fußball-Oberligavereine Süddeutschlands im Jahr 1933
beleuchtet hatte. Mittlerweile hat Mau seine Forschungsergebnisse ausgeweitet und
durch die spezielle Unterstützung des Archivs der SpVgg einen Vortrag über die Gleichschaltung und die damit verbundenen Umstände beim Kleeblatt entwickelt. Ergänzt durch einen Beitrag von Jürgen Schmidt, der weitere Fakten beisteuern wird, wird der momentane Forschungsstand zur SpVgg in der Ära des Dritten Reiches erläutert. Der Eintrittspreis von fünf Euro wird in vollem Umfang zu Gunsten des Stadtmuseums verwendet.

Über Nationalspieler Julius Hirsch

Am Dienstag, dem 5. November, setzt sich die Vortragsreihe fort im Jüdischen
Museum Franken in Fürth. Der bekannte Autor
Werner Skrentny liest dort aus seiner im vergangenen Jahr erschienenen Biographie „Julius Hirsch. Nationalspieler. Ermordet“. Julius Hirsch, der Kapitän der Fürther Meistermannschaft von 1914, wurde 1945 in Auschwitz ermordet. Skrentny zeichnet in seinem detailreichen Buch die Lebensgeschichte des gebürtigen Karlsruhers nach, der mit dem KFV bereits Meister war, als er nach Fürth kam und auch in der Deutschen Nationalmannschaft für Furore sorgte. Das Buch über das erschütternde Schicksal Hirschs, dessen Namen die Nazis aus der Liste der Nationalspieler zu tilgen
versuchten, wurde bereits von zahlreichen Kleeblatt-Anhängern gelesen, dennoch sieht man dem Abend mit Werner Skrentny mit Spannung entgegen. Auch hier geht der Eintrittspreis von fünf Euro im vollen Umfang an das Jüdische Museum.

Krimi und Fußball

Ihren Abschluss findet die Veranstaltungsreihe schließlich am 4. Dezember.Die beiden Krimi-Autoren Jan Beinßen („Lokalderby“) und Josef Rauch („Der tiefe Fall“) lesen in der Trolli ARENA jeweils aus ihren Büchern, die vor einiger Zeit erschienen
sind und in denen der Fußball, die SpVgg und der Sportpark Ronhof eine Rolle spielen. Auch hier werden fünf Euro Eintritt verlangt, der Erlös geht an die Kinderklinik in Fürth.

Das Kleeblatt wird 110: Eine Veranstaltungsreihe zum Jubiläum der SpVgg Greuther Fürth - die Termine im Einzelnen:

25. Sept., 19.03 Uhr, Trolli ARENA:
Jürgen Schmidt: „110 Jahre Kleeblatt“

2. Okt., 19.03 Uhr, Stadtmuseum:
Andreas Mau: „Das Kleeblatt unterm Hakenkreuz“

5. Nov., 19.03 Uhr, Jüdisches Museum:
Werner Skrentny: „Julius Hirsch. Nationalspieler. Ermordet.“

4. Dez., 19.03 Uhr, Trolli ARENA:
Jan Beinßen, Josef Rauch: „Lesung: Fußball-Krimi-Abend.“

Eintritt: Jeweils 5 Euro



Youtube Preview TV

Tabelle 2. Bundesliga

6 1. FC Union Berlin 49
7 Karlsruher SC 47
8 Eintracht Braunschweig 46
9 SpVgg Greuther Fürth 46
10 1. FC Kaiserslautern 45
11 1. FC Heidenheim 1846 45
12 DSC Arminia Bielefeld 42

Detaillierte Tabelle anzeigen >>

Termine

Weitere Termine >>

 
Kleeblatt Newsletter
 
 
ImpressumDatenschutzKontaktSitemapOffizielle Website der SpVgg Greuther Fürth – © 2013
Hauptsponsor