Sie sind hier:  >> 
WhatsApp facebook twitter youtube Instagram

Der Spielbericht FCL

16.01.2016 16:00 Uhr
SpVgg Greuther Fürth : FC Luzern

SpVgg Greuther Fürth : FC Luzern
0 : 1 (0 : 0)

Es war der erste Test im Trainingslager. Dafür reiste das Kleeblatt knapp 30 Minuten von Mijas nach San Pedro. Dort traf Fürth auf den FC Luzern und deren Trainer Markus Babbel. Am Ende setzte es eine knappe 0:1 Niederlage.

In der sechsten Spielminute hatte das Kleeblatt den ersten Torabschluss des Spiels. Einen Freistoß von der linken Seite legte Robert Zulj auf Jurgen Gjasula ab, der es flach auf das kurze Eck probierte. David Zibung, der Torwart der Schweizer, war aber auf dem Posten. Auf der anderen Seite hatte Luzern in der 12. Minute einen ersten Schuss, allerdings geriet dieser unter dem Druck der Kleeblatt- Verteidigung deutlich über das Gehäuse. Schade war in der Folge, dass die guten Kombinationen, einmal von Jurgen Gjasula und Robert Zulj, und ein weiteres Mal von Gjasula auf Tom Weilandt, gerade noch geklärt werden konnten. So dauerte es bis zur 20. Minute, bis sich Weilandt geschickt durchsetzte und den Ball nur knapp links am Tor vorbeischob. Das Spiel wurde von beiden Seiten intensiv geführt und so gab es immer wieder Unterbrechungen,  durch den Schiedsrichter und zwei gelbe Karten für die Spieler von Luzern. Kurz vor der Halbzeit wurde Marco Caligiuri wegen Wadenproblemen sicherheitshalber rausgenommen und Benedikt Röcker durfte für ihn die letzten Spielsekunden des ersten Abschnittes miterleben.

Nach drei Minuten im zweiten Spielabschnitt durfte sich dann Leopold Zingerle auszeichnen. Der Torwart parierte sehr gut einen Schuss aus 15 Metern. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, allerdings ohne die ganz großen Chancen. Beide Teams hatten immer wieder gute Ansätze, entwickelten aber nicht die letzte Durchschlagskraft. Dies änderte sich in der 73. Minute. Einmal war die Defensive der Spielvereinigung unsortiert und Marco Schneuwly, eingewechselter Angreifer der Schweizer, kam frei zum Kopfball. Diesen setzte er platziert ins linke untere Eck zum 0:1. Auf der Gegenseite schlitterte Stefan Maderer an der Hereingabe von George Davies vorbei und verpasste den verdienten Ausgleichstreffer (75.). Auch in der 80. Minute hätte es nach einem Konter klappen können, dem Schuss von Robert Zulj fehlte allerdings der letzte Schmackes. Am Ergebnis konnte leider auch die Schlussoffensive nichts mehr ändern, mit einem Lattentreffer von Goran Sukalo.

Die Highlights gibt es hier im Video >>

Der Spielbericht von Immanuel Kästlen

SpVgg Greuther Fürth
Zingerle – Lam (46. Bodenröder), Caligiuri (45. Röcker), Franke, Gießelmann (46. Marcos) – Stiepermann, Gjasula (46. Sukalo), Zulj – Weilandt (46. Davies), Freis (46. Maderer), Tripic (46. Trinks)
FC Luzern
Zibung – Brandenburger, de Oliviera, Lustenberger, Thiesson – Kryeziu - Fandrich, Affolter, Haas, Jantscher - Yesil
Tore SpVgg Greuther Fürth
-
Tore FC Luzern
0:1 Schneuwly (73.)
Zuschauer
50
Schiedsrichter
unbekannt

 

Youtube Preview TV

Nächstes SpielAktuelles Spiel

VfB Stuttgart0
:
SpVgg Greuther Fürth0
Zum LIVE-Ticker wettbonus.net

Samstag, 30.07.2016, 16:30 Uhr

Termine

Weitere Termine >>

 
Kleeblatt Newsletter
 
 
ImpressumDatenschutzKontaktSitemapOffizielle Website der SpVgg Greuther Fürth – © 2013
Hauptsponsor