Rückblick auf das Kleeblatt-Jahr 2018