Kleeblatt siegt im ersten eDerby

5:2-Erfolg im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer.

eSports
Mittwoch, 30.01.2019 // 18:30 Uhr

Es war ein Erfolg für die Geschichtsbücher des eSports. Am Mittwoch-Nachmittag fand in der Haupttribüne im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer das erste Frankenderby der Virtuellen Bundesliga statt. Und 115 Jahre nach dem ersten Gegenüberstehen der Nachbarstädte auf dem Rasen, duellierten sich Christian Judt, Francesco Morgana und Burak Gen in den weiß-grünen Farben am Controller mit den Vertretern des 1. FC Nürnberg.

"Jetzt kann ich endlich wieder schlafen", lachte Burak Gen nach dem ersten eFrankenderby. Frankenderbys auf dem Grün hat der gebürtige Fürther und Kleeblatt-Fan schon viele, selbst jetzt das erste für den Verein an der Konsole zu spielen war da natürlich etwas ganz besonderes. Christian Judt, der Fürther Spieler an der xBox One und Neffe von Ex-Prof Juri Judt, war sogar nach dem Spiel noch aufgeregt.

Insgesamt bestand das Frankenderby der VBL Club Championship aus drei Partien: eines auf der xBox One, eines auf der PlayStadion 4 und dann noch einem Zwei-gegen-zwei auf der PlayStation4. 

Czudemi feiert seinen Sieg im Frankenderby auf der PS4.

Christian "xImpact10" Judt startete auf der xBox, dominierte das Spiel, musste dann aber einen 0:1-Rückstand aufholen. "Am Anfang haben wir uns noch abgetastet - aber spätestens als dann das 0:1 gefallen ist, dachte ich: Alles nach vorne! Ich bin natürlich froh, dass es dann auch geklappt hat", so der 18-Jährige. Durch das Remis wurden auch die Punkte geteilt, so stand es nach der ersten Partie 1:1.

Und dann kam das Spiel von Francesco "Czudemi" Morgana, der sich seinen Plan vor der Partie schön zurecht gelegt hatte: "Ich versuche das Spiel zu machen, der Gegner soll sich auf mich einstellen müssen und nicht umgekehrt." Das hat ziemlich gut geklappt. Nach zwölf Minuten führte Czudemi schon 2:0 gegen sein Gegenüber aus der Nachbarstadt, zufrieden gab er sich damit aber nicht und ließ noch drei weitere Tore zum 5:0-Endstand folgen. "Die zwei frühen Tore haben mir natürlich einen Schub gegeben für die drei wichtigen Punkte", so der Kleeblatt-Spieler an der PlayStation 4.

Herausforderung im Doppel

Fäuste für den Derbysieg: xImpact10 und Burax_1907 besiegelten mit ihrem Remis den ersten eSports-Derbysieg.

Dieser Kantersieg bedeutete den ersten Sieg in diesem Frankenderby und damit stand es nach zwei Duellen 4:1 nach Punkten.

Zum Abschluss folgte noch das Doppel. Im Zwei-gegen-zwei ging es an der PS4 um die letzten Punkte. xImpact10 trat mit seinem Partner Burak "Burax_1907" Gen an. Im Zwei-gegen-Zwei wartet auf xImpact10 und Burax_1907 jedes Mal wieder eine neue Herausforderung. "Man muss ständig miteinanderreden. Wir reden bei jedem Pass, jeder Flanke, jeder Einwechslung - das ist extrem wichtig. Nur so kann man im Zwei-gegen-Zwei gut im Team funktionieren", erklärt Burax_1907. 

Und die beiden gingen dann auch in Führung. Erst kurz vor Schluss war es ein Elfmeter für den FCN, den Burax_1907 mit Sascha Burchert erst noch stark parierte, gegen den Nachschuss aber nichts mehr machen konnte, der den Ausgleich und 1:1-Endstand brachte. "Wir hatten das Spiel gut im Griff, haben lange geführt. Da wäre mehr drin gewesen", ärgert sich Burax_1907.

Aber es war ein wichtiges Unentschieden, denn es brachte einen weiteren Punkt auf das Konto, sodass das Kleeblatt das erste eSports-Frankenderby der Geschichte mit 5:2 für sich entscheiden konnte. Mit diesem Ergebnis können Burax_1907 und Co. dann heute Nacht hoffentlich umso besser schlafen.

 

Neuigkeiten

Punktgewinn gegen Augsburg

17.08.2019 // Nachwuchs

U23 siegt weiter

16.08.2019 // Nachwuchs

Ziel sind Siege

16.08.2019 // Nachwuchs

Neue Videos

„Unser Spiel durchziehen“

16.08.2019 // Kleeblatt TV

Spieltags-PK vor #SGFSSV

15.08.2019 // Kleeblatt TV

Spieltags-PK nach #MSVSGF

11.08.2019 // Kleeblatt TV

"Dieses Gefühl jede Woche haben"

09.08.2019 // Kleeblatt TV

Kleeblatt-PK vor #MSVSGF

08.08.2019 // Kleeblatt TV