Fifa-Frankenderby am Donnerstag

Live auf ProSieben MAXX

eSports
Mittwoch, 20.11.2019 // 11:13 Uhr

Nicht nur für die Mannschaft von Stefan Leitl steht eine Derbywoche an - das eSports-Team der SPVGG GREUTHER FÜRTH bestreitet bereits am Donnerstag das Frankenderby auf dem virtuellen Rasen. Die Partie wird ab 22.15 Uhr live im TV auf ProSieben MAXX übertragen.

Die Kleeblatt eSportler sind fulminant in diese Derbywoche gestartet. Am Montagabend sicherten sich Christian „xImpact10“ Judt und Fabio „fifabio97“ Sabbagh den Spieltagssieg gegen Titelverteidiger Werder Bremen. „Das hätten wir vor dem Spieltag auf jeden Fall so unterschrieben“, freut sich Fabio über die starke Leistung am 5. Spieltag. Zwei Siege im Einzel und eine Niederlage im Doppel bescherte den Endstand von 6:3.  

Weiß-Grün gegen Grün-Weiß: Die Highlights im Video.

Den Anfang machte Christian Judt gegen Michael „Megabit“ Bittner an der Xbox. Der 21-jährige Werderaner holte im vergangenen Jahr mit seinem Teamkollegen „MoAuba“ nicht nur den Deutschen Club-Meistertitel, sondern krönte sich auch zum besten Einzelspieler 2019. Doch Christian ließ sich davon nicht beeindrucken, spielte selbstbewusst und zeigte seine bisher beste Saisonleistung. Mit 2:0 wanderten die Punkte durchaus verdient auf das Kleeblatt-Konto. Fabio tat es ihm gleich und legte mit einem 3:1-Sieg gegen Erhan „DrErhano“ Kayman im Einzel auf der Playstation nach. Das Doppel wurde am Montageabend auf der Xbox ausgetragen, da hatte das Bremer-Duo die Nase vorn und sicherte sich drei Punkte.

 

FIFA-Derby live im TV

Diese guten Leistungen wollen Christian und Fabio auch am Donnerstag abrufen. Ab 22.15 Uhr wird der 6. Spieltag live im TV-Studio von ProSieben MAXX ausgespielt. „Wir gehen mit breiter Brust ins Derby, wenn man gegen den Deutschen Meister gewinnt, darf man das glaube ich“, freut sich Christian auf das Duell mit den eSportlern des 1. FC Nürnberg. „Wir freuen uns unheimlich auf die Partie und werden alles geben, fürs Kleeblatt die nächsten Punkte zu sichern.“ Eine einfache Aufgabe wird dies sicherlich nicht, das Nürnberger Team steht mit 30 Zählern auf dem sechsten Rang und ist als einzige Mannschaft in der Liga bisher noch ungeschlagen.