Sportheim von Dauerkartenbesitzern eingeweiht

Ab Samstag kann jeder kommen

Fans
Donnerstag, 16.08.2018 // 18:41 Uhr

Zahlreihe Dauerkarten-Inhaber nutzten am Donnerstag ab 16 Uhr die exklusive Möglichkeit, sich erstmals im neuen Sportheim am Laubenweg umzusehen.

Kurz zuvor hatte die „Übergabe“ des Sportheims an Geschäftsführer Holger Schwiewagner durch Aufsichtsratsmitglied Alexander Ehm, dessen Firma Ehm & Eitel sich für den Innenausbau verantwortlich zeichnete, stattgefunden. „Wir sind sehr stolz. Die letzten sechs Monate haben wir intensiv gearbeitet und uns viele Gedanken um das neue Sportheim gemacht. Die Besucher erwarten, wie schon in der neuen Haupttribüne, jede Menge Geschichte und Tradition und natürlich viele tolle Angebote aus dem Fanartikelsortiment der Spielvereinigung“, erklärt Holger Schwiewagner, während Alexander Ehm betont, dass „hier wahnsinnig viel Herzblut drinsteckt“.

Viel Liebe zum Detail

Tradition und Moderne vereint: Das neue Sportheim der Spielvereinigung.

Gleich zu Beginn kamen viele Dauerkarten-Besitzer, der Strom riss auch am weiteren Abend nicht ab. Die Besucher zeigten sich allesamt sehr angetan. Die Präsentation der vielen Fan-Artikel bezeichneten sie als ebenso gelungen wie die sonstige Ausstattung des Sportheims, denn ähnlich wie im ersten Bauabschnitt der Tribüne sind auch im Sportheim viele Devotionalien aus der SpVgg-Geschichte ausgestellt. Bei der Dekoration des großzügigen Raums ließen sich die Verantwortlichen zudem von der „klassischen“ Atmosphäre eines Sportheims inspirieren.

Spielerbesuch

Sebastian Ernst testet die neuen Umkleidekabinen. Haken, Bänke und Türen sind aus der alten Haupttribüne.

Dem einen oder anderen Fan konnten die SpVgg-Mitarbeiter auch schon am ersten Tag bei verschiedenen Fragen weiterhelfen, schließlich ist das Sportheim auch Anlaufstelle für alle möglichen Fan-Belange – auch für die der Kleinsten, und so war natürlich Maskottchen Eddy mit von der Partie und begrüßte die mitgekommenen jüngsten Kleeblatt-Fans herzlich. Genauso wie die Spieler Maxi Wittek, Sebastian Ernst und Richard Magyar, die sich am Abend den Fragen der Anwesenden stellten. 


Während Richard Magyar vom Innenausbau schwärmte („Es ist sehr geschmackvoll und man hat die Historie des Vereins miteingebunden.“), begeisterten Sebastian Ernst „die vielen Details“. Maxi Wittek „hofft, dass viele Fans künftig vorbeischauen“. Möglich ist das ab Samstag, denn am Freitag ist das Sportheim noch einmal geschlossen. Richtig geöffnet ist das Sportheim somit ab Samstag von 9 bis 14 Uhr. Obwohl an Montagen eigentlich „Ruhetag“ im Sportheim ist, wird anlässlich des Pokalspiels gegen Dortmund mit Stadionöffnung 90 Minuten vor dem Anpfiff auch die Türe des Sportheims aufgesperrt. Generell wird am Spieltag das Sportheim immer von der Stadionöffnung, bis zur Schließung zugänglich sein.

Am kommenden Dienstag ist dann ausnahmsweise nur von 12 – 18 Uhr geöffnet, ansonsten gelten folgende Öffnungszeiten:

Montag:           geschlossen

Dienstag:         08:00 – 18:00 Uhr

Mittwoch:         14:00 – 18:00 Uhr

Donnerstag:     14:00 – 19:00 Uhr

Freitag:            14:00 – 18:00 Uhr

Samstag:          09:00 – 14:00 Uhr

 

Neuigkeiten

Holt Euch den Sonderschal

18.08.2018 // Fanartikel und Auktionen

U23 verliert Heimspiel

18.08.2018 // Nachwuchs

Neue Videos

"Werden alles dafür tun"

19.08.2018 // Kleeblatt TV

"Viel Herzblut"

16.08.2018 // Fans

"Die Freude ist groß"

15.08.2018 // Kleeblatt TV

"Eine Mannschaft, die nie aufgibt"

11.08.2018 // Kleeblatt TV