Wichtige Infos für Kleeblatt-Fans

Zum Auswärtsspiel in Heidenheim

Fans
Donnerstag, 10.05.2018 // 14:43 Uhr

Über 1.300 Kleeblatt-Fans kommen am Sonntag mit uns nach Heidenheim und unterstützen uns am 34. Spieltag in der Voith-Arena! Das ausgerufene Motto unserer aktiven Fanszene ist "Alle in grün!" und hier gibt´s jetzt alle wichtigen Auswärtsinfos.

Liebe Kleeblattfans,

die Fanbetreuung aus Heidenheim hat uns folgende Informationen zu unserem Spiel am Sonntag, 13.05.2018, um 15.30 Uhr übermittelt.

Erlaubte Fanutensilien

- 2 Megaphone (Vorsängerpodest ist vorhanden. Das Besteigen des Zauns ist verboten!)

- 5 Trommeln (müssen einseitig offen bzw. einsehbar sein)

- Kleine Fahnen sind (bis zu einer Stocklänge von 1,50 Meter, maximaler Durchmesser 3 cm) unbegrenzt erlaubt

- Zaunfahnen sind erlaubt. Zaunfahnen müssen klar als solche erkennbar sein (bspw. Befestigungsschlaufen etc. vorhanden). Es werden keine „umfunktionierten“ Blockfahnen etc. genehmigt. Außerdem sollten die Zaunfahnen nicht höher als 1,50 Meter sein, da Werbebanden nicht überdeckt werden dürfen. Wenn der Zaun voll ist, werden am Eingang keine weiteren Zaunfahnen mehr ins Stadion reingelassen.

- 5 Schwenkfahnen (Fahneninhaber müssen Fahnenpass der Spielvereinigung mit sich führen)

- Doppelhalter sind (bis 1,50 m) unbegrenzt erlaubt

Verbotene Fanutensilien

- Blockfahnen 

Wichtig:

Das Besteigen des Zaunes ist lt. städtischer Stadionordnung nicht erlaubt, wird aber für bis zu zwei Vorsänger und beim Torjubel geduldet.

Kontrollbereich für Fan- und ggf. Choreomaterialien

Am Spieltag gibt es rechts der Einlasskontrolle einen separaten Bereich in den Fanutensilien und Choreomaterialien gesondert kontrolliert werden, um die Einlasssituation zu entspannen. Hier können pro Tasche/Fahnenbündel zwei Fans dabei sein. Wir begrüßen es außerdem, wenn ein Kollege der Fanbetreuung des Gastvereins mit dabei ist. Nach der erfolgten Durchsicht werden die Fans mit den Materialien direkt der Zugangskontrolle zugeführt.

Verbot von Pyrotechnik und Pyrotechnik Suchhunde

Feuerwerkskörper, Leuchtkugeln und andere pyrotechnische Gegenstände, namentlich so genannte bengalische Fackeln und Rauchpulver dürfen grundsätzlich nicht mitgeführt werden. Es drohen bei Nichtbeachten empfindliche Strafen und Stadionverbot! Sollte es zum Abbrennen von Pyrotechnik kommen, wird es bei zukünftigen Spielen Eurer Mannschaft in Heidenheim erhebliche Einschränkungen im Bereich Fanutensilien geben!

Es kann bei unseren Heimspielen zum Einsatz von sog. „pyrotechnischen Suchhunden“ kommen. Das sind Hunde eines Privatunternehmens, welche auf das Aufspüren von Pyrotechnik spezialisiert sind. Diese Hunde kommen, wenn sie zum Einsatz kommen, relativ unauffällig zum Einsatz. Es wird kein Fan aktiv beschnuppert etc. vielmehr Laufen die Fans im Eingangsbereich nur an den Hunden vorbei.

Hinweis dazu: Wir wissen natürlich um die Sensibilität solcher Kontrollen, daher gehen wir hier auch den transparentesten Weg, der möglich ist. Auch soll das Ganze in einem absolut menschenwürdigen Rahmen sein und absolut keine Mehrkontrolle für den Fan entstehen. Selbst schwierige Fanszenen haben diese Kontrolle in der Vergangenheit ohne Beanstandungen durchführen lassen. Es gab keinerlei negative Rückmeldungen dazu.

Weitere Infos und Hinweise

Weitere Verbote (Sachen/Gegenstände/Kleidung)

Das Mitführen, Bereithalten und Überlassen folgender Gegenstände / Sachen ist untersagt (Auszug aus der Stadionordnung): verfassungsfeindliches, rassistisches, fremdenfeindliches, extremistisches, diskriminierendes, rechts- bzw. linksradikales Propagandamaterial, auch dann, wenn es strafrechtlich nicht relevant ist; hierzu gehört gegebenenfalls auch das Tragen von Kleidung oder das Tragen von Emblemen oder Symbolen an oder auf der Kleidung.

Alkoholische Getränke und andere berauschende Mittel (Drogen): Dürfen grundsätzlich nicht mitgeführt werden! Ebenso kommen keine Flaschen, Becher, Krüge oder Dosen, die aus zerbrechlichem, splitterndem oder besonders hartem Material hergestellt sind, mit ins Stadion.

Stadionverbote

Fans mit bundesweitem oder lokalem Stadionverbot ist der Zutritt in die Voith-Arena untersagt. Sie dürfen sich in der Regel außerhalb der Voith-Arena, hinter dem Gästeingang aufhalten. Allerdings halten wir uns die Option offen, bei Fehlverhalten einen Platzverweis auszusprechen.

Offensichtlich angetrunkene Personen erhalten keinen Zutritt ins Stadion (gemäß der Stadionordnung und den Allgemeinen Ticketgeschäftsbedingungen). Es werden zudem stichprobenartige Kontrollen mit einem Alkomat durchgeführt.

Kameras / Fotografie

Die Mitnahme von Fotoapparaten, Digitalkameras, Kompaktkameras etc., welche für den Heimgebrauch verwendet werden, ist gestattet. Spiegelreflexkameras, Kameras mit Wechselobjektiv etc., welche auf professionelles Fotografieren rückschließen lassen, sind nicht zulässig.

Rucksäcke / Taschen:

Rucksäcke und große Taschen können nicht mit ins Stadion genommen werden. Dafür haben wir eine Verwahrmöglichkeit (bitte an die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wenden). Wir bitten dennoch, große Taschen und Rucksäcke, wenn möglich, im PKW/Bus zu belassen, da die Verwahrmöglichkeiten sehr begrenzt sind. Gürteltaschen und kleine Handtaschen können nach Sichtkontrolle mit ins Stadion genommen werden. Die Verwahrung ist kostenlos, es wird keine Haftung übernommen.

Fluchtwege

Wir bitten um Freihaltung der rot markierten Treppen im gesamten Gästeblock, da es sich hierbei um Fluchtwege handelt.

Fans mit Behinderung und Fans im Rollstuhl

Es gibt drei Gäste-Rollstuhlfahrerplätze inkl. drei Betreuerplätzen direkt neben dem Gästeblock der Voith-Arena.

Ein Kiosk mit niedriger Verkaufstheke und eine modern ausgestattete Behindertentoilette runden das Angebot ab, sodass einem Stadionbesuch für Menschen im Rollstuhl nichts im Wege steht. Außerdem haben wir eine begrenzte Anzahl an Plätzen für Sehbehinderte und bieten die Möglichkeit an, für das Spiel Audioguide-Systeme zu leihen.

Die Anfahrt für Fans im Rollstuhl erfolgt identisch zu Fanbussen (siehe unten). Fans im Rollstuhl können ihren PKW direkt am Gästeeingang abstellen.

Unser Behindertenfanbeauftragter, Vincent Conte, steht Fans mit Behinderung unserer Gästemannschaft gerne zur Verfügung und beantwortet alle Fragen bzw. ist direkter Ansprechpartner, wenn es um die Belange gehandicapter Fans geht. Vincent Conte ist zu erreichen unter handicap@fc-heidenheim.de . Infos zu Tickets erhalten Rollstuhlfahrer direkt über unseren Behindertenfanbeauftragten unter 07321 947 1826 bzw. den Gastverein.

Der Weg in die Voith-Arena

Adresse

Voith-Arena
Schloßhaustraße 162
89522 Heidenheim an der Brenz

Anfahrt

Achtung, Umweltzone! Seit dem 1. Januar 2012 bzw. 2013 besteht in Heidenheim die Umweltzone. Danach gilt für die Stadt Heidenheim eine Umweltzone mit Fahrverboten für Kraftfahrzeuge ohne bzw. mit roter oder gelber Umweltplakette!

Anfahrt/Parken mit Reise- und Kleinbussen sowie Fans im Rollstuhl: 

In Euer Navigationsgerät gebt ihr bitte die Zieladresse „In den Heeräckern 23, 89522 Heidenheim“ ein. Fanbusse und Kleinbusse parken direkt am Eingang zum Gästeblock. Dort werden ebenfalls 9-Sitzer abgestellt. Die Zufahrt erfolgt von oberhalb der Voith-Arena, über den ‚Baseball Ballpark‘ bzw. die FCH Trainingsplätze ‚Heeräcker‘ (siehe Ausschilderung). Am besten gebt ihr dazu in euer Navi die obenstehende Anschrift ein. ACHTUNG, in vielen Navigationssystemen ist die Straße auch als „Heerackerweg“ hinterlegt. Dort angekommen folgt ihr der schmalen Straße, bis ihr direkt am Gästeblock ankommt. Ordnungskräfte weisen euch die Parkplätze zu.

Am Spieltag ist das Parken unmittelbar an der Voith-Arena nicht möglich.

Anfahrt/Parken mit dem PKW:

In Euer Navigationsgerät geben ihr bitte die Zieladresse „Stuttgarter Ring 102, 89522 Heidenheim“ ein. Gästeparkplätze findet ihr auf dem Parkplatz des Netto-Supermarkts. Von hier aus sind es ca. 10 Min. Fußweg zum Gästeblock (siehe Infografik und Anhang). Wenn dieser Parkplatz voll sein sollte, parken Gäste-PKW bitte -sofern noch Plätze frei - auf angrenzenden Parkplätzen beim SV Mergelstetten(SVM).

An- und Abfahrt am Laubenweg

Wir bitten darum, dass bei der Abfahrt und der Ankunft von Fürther Fanbussen am Laubenweg, im Sinne der Nachbarschaft auf die Lautstärke geachtet und dadurch Rücksicht auf die Anwohner genommen wird. 

Bei Fragen hierzu steht Euch unser Fanbeauftragter, Patrick Benninger (E-Mail: benninger@greuther-fuerth.de, Tel.: 0911 976768-373), gerne zur Verfügung.

Wir wünschen allen Kleeblatt-Fans eine gute Anreise!

 

Neuigkeiten

Nierderlage gegen Liefering

20.07.2018 // Profis

Tradition und Zukunft

20.07.2018 // Abseits des Rasens

"Wir müssen hellwach sein"

20.07.2018 // Nachwuchs

Vorfreude auf Liefering

19.07.2018 // Profis

Neue Videos

Niederlage im Trainingslager

20.07.2018 // Kleeblatt TV

"Die Basis um zu funktionieren"

19.07.2018 // Kleeblatt TV

Die Unterkunft in der Steiermark

18.07.2018 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

17.07.2018 // Kleeblatt TV

"Einiges vorgenommen"

16.07.2018 // Kleeblatt TV