Keine Chance für Ausgrenzung und Vorurteile

Motto-Spieltag der DFL

Kleeblatt für´s Leben
Montag, 19.03.2018 // 13:46 Uhr

Gegen Diskriminierung jeder Art: Die DFL Stiftung stellt den 27. Spieltag der Bundesliga und 2. Bundesliga unter das Motto „Strich durch Vorurteile“.

"Integration ist für mich etwas ganz Wichtiges, egal, ob es dabei um Ausländer oder gesellschaftlich benachteiligte Menschen geht. Wir leben in einer multikulturellen Welt. Ich denke, es ist wichtig, dass wir Menschen schon in jungen Jahren dafür sensibilisieren müssen, dass es nicht um Hautfarbe oder Religion geht, sondern, dass alle Menschen gleich sind." - Roberto Hilbert

Alle 36 Proficlubs treten geschlossen für Vielfalt und ein faires Miteinander ein. Nach 2012 und 2015 engagiert sich der Profifußball damit zum dritten Mal geschlossen für eine friedliche und tolerante Gesellschaft.

Bundesliga und 2. Bundesliga führen Menschen ungeachtet von Herkunft, Religion, Behinderung, Geschlecht, Alter oder sexueller Orientierung zusammen. Woche für Woche stehen Spieler aus nahezu 60 Nationen gemeinsam auf dem Rasen. Zuschauer sitzen nebeneinander im Stadion oder zusammen vor den Bildschirmen. Für sie alle ist der Spieltag „Strich durch Vorurteile“, der den Zusammenhalt unserer Gesellschaft stärken soll.

Auf vielfältige Weise und in zahlreichen Projekten setzen sich DFL Stiftung, Proficlubs und Spieler für Respekt und Toleranz ein. Auf der Projektplattform www.klicke-gemeinsames.de stellen die SpVgg Greuther Fürth und alle anderen Klubs ein Projekt für eine offene und vielfältige Gesellschaft aus seinem Umfeld vor. Die DFL Stiftung unterstützt die dort präsentierten Initiativen, indem sie deren Austausch und die Qualifizierung ihrer Helfer fördert.

In TV-Spots sowie Print- und Online-Anzeigen rufen Bundesliga-Spieler und Kuratoren der DFL Stiftung dazu auf, Diskriminierung und Ausgrenzung entschlossen entgegenzuwirken. Mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen in allen Stadien der Bundesliga und der 2. Bundesliga setzen DFL Stiftung, Clubs und Spieler gemeinsam ein Zeichen für ein friedliches Miteinander in unserer Gesellschaft – auf dem Spielfeld genauso wie auf den Tribünen.

Das Kleeblatt für die Dambacher Werkstätten

Derbytorschütze Daniel Steininger und Personalleiter der SpVgg Ingo John leiteten Fußballtraining bei den Dambacher Werkstätten.

Die SpVgg Greuther Fürth und die Dambacher Werkstätten (eine Einrichtung der Lebenshilfe Fürth) bringen Fußball und Inklusion im Rahmen des Integrationsspieltags der DFL Stiftung zusammen.

Aktuell sind 260 Menschen mit einer geistigen Behinderung in den Dambacher Werkstätten beschäftigt. Für die Fußballmannschaft der Dambacher Werkstätten wird finanzielle Unterstützung benötigt, der Integrationsspieltag ist der Auftakt auch für eine Reihe weiterer Aktionen.

 

Neuigkeiten

Kleeblatt Spieler unterwegs

25.05.2018 // Profis

Helmut Hack kündigt Ende einer Ära an

24.05.2018 // Abseits des Rasens

Dein Stammplatz 2018/19

23.05.2018 // Dauerkarten

Neue Videos

"Eine Herzensangelegenheit"

24.05.2018 // Kleeblatt TV

Maloca bleibt Fürther

15.05.2018 // Kleeblatt TV

"Es war ein geiles Gefühl"

14.05.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltags-Pressekonferenz

06.05.2018 // Kleeblatt TV