Rehabillitaris neuer regionaler Rehapartner

Abseits des Rasens
Donnerstag, 24.08.2017 // 16:53 Uhr

Die SpVgg Greuther Fürth hat mit der Rehabillitaris GmbH (einem Unternehmen der rehabilli HEALTHGROUP) ein regionales Rehazentrum für sich gewinnen können.

Diese Kooperation umfasst eine Gesundheitspartnerschaft auf Marketingebene als auch Leistungen des Rehazentrums für die Spieler, Trainer und Mitarbeiter des Vereins wie Physiotherapie, Osteopathie, Medizinische Trainingstherapie und Medical Wellness.

Robert Billi (Geschäftsführer RehaBillitaris): „Ich bin begeistert über unsere zukünftige Zusammenarbeit und sehe für beide Partner die Möglichkeit positive Synergieeffekte zu erzielen. Mein Team und ich freuen uns sehr darüber unser vielfältiges Angebot und unsere qualitativ hochwertigen Therapien nun auch den Spielern und Mitarbeitern der SpVgg Greuther Fürth zukommen lassen zu können. Ich freue ich mich schon sehr auf eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft."

Medizinisches Netzwerk kompetent erweitert.
Martin Meichelbeck (Direktor Medizin, Sportwissenschaften, Sportpsychologie, Innovation)

Auch Martin Meichelbeck (Direktor Medizin, Sportwissenschaften, Sportpsychologie, Innovation) zeigt sich erfreut: "Ich freue mich, dass wir mit Rehabillitaris unser medizinisches Netzwerk kompetent erweitern können. Neben dem ambulanten Reha- und Gesundheitszentrum an der Simssee-Klinik in Bad Endorf, wo wir hauptsächlich schwerere und längere Verletzungen versorgen lassen, haben wir mit Rehabillitaris nun auch regional die Möglichkeit, die Spieler der Lizenzmannschaft und des Nachwuchsleistungszentrums behandeln zu lassen. Parallel zu unseren medizinischen Möglichkeiten im Verein können wir mit diesem Partner eine noch umfassendere medizinische Betreuung gewährleisten und hiermit auch Genesungsverläufe ergänzend begleiten und beschleunigen. Robert hat in seinem Rehazentrum ein sehr kompetentes Therapeutenteam, das uns gut unterstützen wird."

 

Neue Videos

"Die Freude ist groß"

15.08.2018 // Kleeblatt TV

"Eine Mannschaft, die nie aufgibt"

11.08.2018 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

09.08.2018 // Kleeblatt TV

"Eine gute Lösung"

09.08.2018 // Kleeblatt TV

Mehr zum Thema

Zahlreihe Dauerkarten-Inhaber nutzten am Donnerstag ab 16 Uhr die exklusive Möglichkeit, sich erstmals im neuen Sportheim am Laubenweg umzusehen.

16.08.2018

Shawn Parker wechselt vom FC Augsburg zum Kleeblatt.

15.08.2018

Am Montag ist es wieder mal so weit: Bereits zum fünften Mal wurde Borussia Dortmund dem Kleeblatt als Pokalgegner zugelost. Stets waren die Aufeinandertreffen dramatisch – besonders aber die Partie im Glutofen Ronhof im Jahr 1990.

15.08.2018

Beim Auswärtspunkt in Ingolstadt feierte ein Fürther-Youngster sein Debüt im Kleeblatt-Trikot - für Maximilian Bauer war das schon lange "ein Traum".

14.08.2018

Wähend der Pokalabend gegen Dortmund schon ausverkauft ist, gibt es für das Spiel gegen den HSV noch Tickets. Diese sind aber stark nachgefragt.

13.08.2018

Über Zufriedenheit, einen hocheingeschätzen Gastgeber und Befreiung aus der Umklammerung - der Spieltagskommentar vom Duell in Ingolstadt:

11.08.2018

Es war ein Kampf beim FC Ingolstadt, einer den das Kleeblatt angenommen hat und am Ende mit einem Punkt belohnt wurde. Auch Trainer Damir Buric lobte die kämpferische Einstellung, denn er sah "eine Mannschaft, die nie aufgibt".

10.08.2018

Das Kleeblatt hat gut begonnen, aber die Hausherren vom FC Ingolstadt kamen immer besser ins Spiel. Zur Pause gab´s ein deutliches Chancenplus für die Schanzer, aber die Kleeblatt-Defensive wusste das Gegentor bis dato immer zu verhindern. In Halbzeit zwei schlug die SpVgg dann zu. Lukas Gugganig köpfte zur Führung ein. Röcher auf Seiten der Schanzer machte es ihm eine gute Viertelstunde später...

10.08.2018