fle-xx neuer Kleeblatt-Gesundheitspartner

Abseits des Rasens
Donnerstag, 12.10.2017 // 09:28 Uhr

Die SpVgg Greuther Fürth hat mit fle-xx einen neuen Gesundheitspartner dazugewonnen. Das Unternehmen aus Neu-Ulm machte sich vor allem durch innovatives Muskellängen- und Beweglichkeitstraining einen Namen.

„Mit fle-xx konnten wir einen neuen Gesundheitspartner für uns gewinnen, der ein eigenes ganzheitliches Konzept verfolgt“, freut sich Martin Meichelbeck, Direktor Medizin, Sportwissenschaften, Sportpsychologie, Innovation. „Damit können wir unsere Spieler dabei unterstützen, die für einen Profisportler wichtigen Aspekte der Beweglichkeit und der Tiefenstabilität zu verbessern“, sagt der ehemalige Bundesligaprofi.

Ein Teil der Kooperation ist die Bereitstellung der Trainingsgeräte für das Kraft- und Athletiktraining der Spielvereinigung, die in einer Art Zirkeltraining vor allem den Rücken stärken und die Beweglichkeit steigern sollen. „Die Übungen sind wesentlich intensiver, weil man tiefer in die Dehnung reinkommt. Von daher bin ich überzeugt davon, dass uns diese Geräte weiterbringen“, sagt Marco Caligiuri im Anschluss an das Muskellängentraining mit fle-xx. An sieben Grundgeräten können alle relevanten Muskelgruppen mit minimalem Zeitaufwand trainiert werden. Alle Übungen können durch diverse Zusatzübungen ergänzt werden. Durch die mit fle-xx gesteigerte Beweglichkeit reduziert sich außerdem das Risiko von Bänderverletzungen.

Im Kraft- und Ausdauertraining der Spielvereinigung wird der fle-xx-Zirkel schon eingesetzt. Das Unternehmen selbst wirbt für den fle-xx-Zirkel mit einem „rundum verbesserten Körper- und Lebensgefühl.“ Um das zu realisieren, kombiniert fle-xx die Lehren des Yoga, die neueste sportmedizinische Trainingstherapie sowie die eigene langjährige Erfahrung aus den eigenen Gesundheitscentern. Der fle-xx-Zirkel kann problemlos in vorhandene Trainingspläne integriert werden oder das eigene Kraft- und Ausdauertraining ergänzen.

 

 

Neuigkeiten

Neue Videos

Mehr zum Thema

Es war ein 1:1-Unentschieden beim Spitzenreiter, das "am Ende in Ordnung geht", so das Fazit von Trainer Damir Buric.

17.02.2018

Fortuna Düsseldorf hatte in beiden Hälften mehr vom Spiel, kam aber nicht oft zu Möglichkeiten, da das Kleeblatt kompakt stand. Zu Beginn des Spiels brauchte die SpVgg kurz, um in die Partie zu kommen. Nach dem sehenswerten Treffer von Wittek war die Buric-Elf dann besser im Spiel. Es entwickelte sich ein Kampf um jeden Zentimeter, auch weil Fußballspielen auf diesem Geläuft fast nicht möglich...

17.02.2018

Als Tabellenführer vor dem 23. Spieltag mit schon sieben Punkten Vorsprung auf Rang drei, dürfte sich die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel den Aufstieg ins Fußball-Oberhaus nicht mehr nehmen lassen. Dabei ist es den Düsseldorfern so ziemlich egal, ob sie zu Hause oder Auswärts ran müssen: die Bilanz von sieben Siegen aus elf Spielen zu Hause und sechs Erfolgen von 13 Begegnungen in der...

16.02.2018

Damir Buric hat keine beneidenswerte Trainingswoche hinter sich. Einige Spieler sind fraglich und aufgrund des Wetters konnte wie schon in der vergangenen Woche hauptsächlich auf Kunstrasen trainiert werden. Doch der Fürther Übungsleiter lässt sich davon nicht unterkriegen.

15.02.2018

Nach dem wichtigen Sieg gegen Dynamo Dresden geht´s jetzt zum Tabellenführer Fortuna Düsseldorf. Für alle Fans, die uns in die ESPRIT arena begleiten, gibt´s hier wieder alle wichtigen Infos.

15.02.2018

Winterneuzugang Uffe Bech feierte, wenn man so will, gleich drei Premieren. Es war sein erster Auftritt im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer, nach der Einwechslung in Ingolstadt folgte jetzt das Startelfdebüt und die Kirsche auf der Torte: sein erster Sieg im Kleeblatt-Trikot. Wir haben mit dem 25-jährigen Dänen gesprochen.

14.02.2018

Die SpVgg Greuther Fürth ist ab sofort auch auf dem Facebook Messenger vertreten. Analog unserem Angebot auf WhatsApp werdet Ihr dort über aktuelle Informationen versorgt, erhaltet exklusive Angebote und die Aufstellung am Spieltag eine knappe Stunde vor dem Anpfiff.

13.02.2018

Die Erkenntnis: Das Team der SpVgg funktioniert. Das ist unter dem Strich das Fazit eines Spiels, das wie alle, die in dieser Saison noch folgen werden, schwierig war.

12.02.2018