hummel und Kleeblatt gehen in die letzte Saison

Vorzeitiges Ende der Partnerschaft 2020.

Partner
Dienstag, 14.05.2019 // 17:25 Uhr

Die SpVgg Greuther Fürth und ihr Ausrüster hummel haben sich auf ein vorzeitiges Ende der Partnerschaft zum Sommer 2020 geeinigt. Damit endet der Ausrüstervertrag nach sieben gemeinsamen Jahren.

hummel DACH Geschäftsführer Stefan Kock erklärt: „Wir sind sehr stolz, den Verein und die Fans durch sehr emotionale Zeiten in der 2. Liga, in denen es gegen den Abstieg aber auch um den Aufstieg in die 1. Bundesliga ging, begleitet haben zu dürfen. Viele tolle Momente, individuelle Trikots und jede Menge modische Lifestyleartikel bleiben in Erinnerung. Die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen war stets sehr positiv und auf Augenhöhe, jedoch war uns auch klar, dass wir auf Grund unserer strategischen Ausrichtung den in der Saison 2013/14 geschlossenen und 2016/17 verlängerten Vertrag nicht weiter fortführen werden.“

Die Fans können sich für die letzte gemeinsame Spielzeit auf drei individuelle Trikots freuen, welche die Werte wie Tradition, Regionalität und die Vereinshistorie in den Designs widerspiegeln. „Wir möchten uns bei hummel für die respektvolle Zusammenarbeit in den letzten Jahren herzlich bedanken und auch für die Fairness, uns frühzeitig über die strategische Neuausrichtung zu informieren. Wir haben in den letzten Monaten gemeinsam mit hummel drei tolle Trikots entworfen, die ein würdiges Ende der Partnerschaft darstellen“, so Fürths Geschäftsführer Holger Schwiewagner.  

Das erste der hummel „Abschiedstrikots“ wird schon am kommenden Sonntag beim Heimspiel gegen St. Pauli präsentiert und in einer ersten limitierten Auflage erhältlich sein.

PUMA rüstet Kleeblatt ab 2020/21 aus

Ab der Saison 2020/21 wird das Herzogenauracher Sportunternehmen PUMA das Kleeblatt ausstatten. Nachfolgend die Pressemeldung von PUMA zur künftigen Partnerschaft:

"PUMA wird Ausrüster der SpVgg Greuther Fürth

Sportunternehmen stärkt Sponsoren-Engagement in der fränkischen Heimat.

Herzogenaurach, Deutschland, 14. Mai 2019 – PUMA und der Bundesligist SpVgg Greuther Fürth haben einen langfristigen Ausrüstervertrag unterzeichnet. Das Herzogenauracher Sportunternehmen wird ab der Saison 2020/2021 Ausrüster aller Teams des fränkischen Fußballvereins und stärkt damit sein Engagement als Sponsor in seiner Heimatregion. Diese Partnerschaft ist nicht die erste zwischen den „Kleeblättern“ und PUMA. Sowohl von 1976 bis 1994 als auch von 1996 bis 2000 lief Fürth in Trikots mit der Raubkatze auf.

„PUMA und die Spielvereinigung verbindet eine lange gemeinsame Historie“, sagt Matthias Bäumer, General Manager PUMA DACH. „Bereits in den 50er Jahren gehörten die Spieler der „Kleeblätter“ zu den ersten Markenbotschaftern von PUMA Fußballschuhen. Nicht nur die gemeinsame Vergangenheit verbindet PUMA und die „Kleeblätter“. Professionalität, Mut, Kreativität und schnelle Entscheidungen sind in beiden Unternehmen fester Bestandteil der DNA. Neben unseren globalen Kooperationen ist auch lokales Engagement für uns wichtig. Mit der neuen, langfristigen Partnerschaft stärken wir regionale Wurzeln und werden sowohl den Fußballnachwuchs als auch die Profis aktiv in die Weiterentwicklung von PUMA und der SpVgg Greuther Fürth einbeziehen. Dies geht sicherlich über die reine Produktentwicklung hinaus. Wir freuen uns schon jetzt auf eine intensive Partnerschaft mit hoffentlich vielen sportlichen Erfolgen.“

Die Zusammenarbeit zwischen PUMA und der SpVgg Greuther Fürth wird weit über einen reinen Ausrüstervertrag hinausgehen. So wird das Unternehmen die räumliche Nähe zu den Anlagen des Vereins im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer in Fürth für professionelle Produkttests, die Entwicklung von Produktinnovationen, Marketing- und Kampagnenaktivitäten sowie Fotoshootings nutzen.

Beide Partner wollen die Zusammenarbeit auch für ihre Personalentwicklung nutzen und ihren Mitarbeitern im Rahmen einer Ausbildungskooperation Praxiserfahrung und Einblicke in andere, fußballrelevante Tätigkeiten ermöglichen. PUMA-Mitarbeiter werden Zugang zu Tickets für Heimspiele bekommen und können das Betreuungsangebot für ihre Kinder während der Schulferien in den Fußball-Jugendcamps des Vereins nutzen.

Holger Schwiewagner, Geschäftsführer der SpVgg Greuther Fürth über die neue Kooperation: „Wir freuen uns sehr darüber, mit PUMA nicht nur einen der größten Sportartikelhersteller der Welt, sondern auch einen direkten Nachbarn als Partner gewinnen zu können. Neben schnellem und direktem Feedback zu PUMAs Produktinnovationen wollen wir unsere sportlichen, sportwissenschaftlichen und sportmedizinischen Kompetenzen in die Entwicklung eben dieser Innovationen miteinbringen.“" 

 

 

Neue Videos

"Gut von den Fans verabschieden"

17.05.2019 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

16.05.2019 // Kleeblatt TV

Die Spieltags-Pressekonferenz

13.05.2019 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

09.05.2019 // Kleeblatt TV