Sportpark Ronhof | Thomas Sommer fit für neue Saison

Abseits des Rasens
Mittwoch, 02.08.2017 // 09:35 Uhr

Die SpVgg Greuther Fürth hat vor dem ersten Heimspiel am Sonntag (15.30 Uhr) gegen Arminia Bielefeld nicht nur das neue STECHERT Business- und Tagungszentrum eröffnet, sondern auch weitere Maßnahmen im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer ergriffen. Weitere werden im Lauf der Saison folgen. Wir haben einen aktuellen Überblick über den aktuellen Stand für Euch:
 

Neugestaltung Nordtribüne und Kassenhäuschen
Hier gilt unser großer Dank der aktiven Fanszene, die sich um eine farbliche Neugestaltung gekümmert hat. In zwei Meter hohen Buchstaben sind nun die Worte „Nordtribüne Fürth“ über den Eingängen zur Tribüne zu sehen und auch weitere farbliche Verbesserungen warten auf alle Stadionbesucher. Auch die Kassenhäuschen kommen nun im neuen weiß-grün-grünen Gewand daher. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Helfern bedanken! Eure Mühen haben sich aber sichtlich gelohnt! Vielen Dank auch an den Business Fanklub, die die Umgestaltung finanziell unterstützt haben.

Stadionumlauf zwischen Nord und Süd
Ab dem 1. Heimspieltag können nun Fans aus dem Norden oder von der Gegengeraden auch in den Süden des Stadions. Dank der neuen Haupttribüne ist dies nun möglich. Auch die Einlasssituation verbessert sich dadurch, wie Ihr im nächsten Punkt nachlesen könnt.

Unsere aktive Fanszene hat viele Arbeitsstunden in die Gestaltung der Nordtribüne investiert.

Neue Toiletten im Norden
Die Nordtribüne bekommt im Laufe der Hinrunde neue Toiletten. Damit kommt die Spielvereinigung dem Wunsch nach mehr Urinalen nach. Bis zu 16 neue Urinale sollen dann im Norden für eine geringere Anstehzeit sorgen. Bis zur endgültigen Variante werden bereits neuere Mietlösungen zur Verfügung gestellt, die die Anzahl der Urinale bereits jetzt verdoppeln.

Mehr Fläche hinter der Gegengerade
In der Vergangenheit war es hinter der Gegengerade bei erhöhtem Zuschaueraufkommen sehr eng. Auch hier schafft das Kleeblatt im Laufe der Hinrunde Abhilfe, indem man bald über zwei großzügige Treppen auf eine Freifläche hinter der Gegengerade kommt. Dort sollen Flächen zum Verweilen entstehen die den oberen Bereich vor den Kiosken entlasten.

Baustelle im Nordwesten
Nach der Fertigstellung des mittleren Teils der Haupttribüne wird nun, nachdem das alte STECHERT Business- und Tagungszentrum abgebaut wurde, der zweite Bauabschnitt in Angriff genommen. Hier entstehen über 1.000 Sitzplätze sowie weitere Toiletten und Kioske. Bei jedem Stadionbesuch kann man sich fortan vom Baufortschritt überzeugen. Geplante Fertigstellung dieses Tribünenteils ist im Januar 2018.

Neuer Gästeeingang 
Wie bereits mehrfach angekündigt, wird der Gästeeingang im Laufe der kommenden Saison über die Flurstraße erfolgen. Dies wird weitere Entlastung bei der Einlasssituation geben, da dann der aktuelle Gästeeingang ebenfalls zum Heimeingang umfunktioniert wird. Zudem muss der Laubenweg nicht mehr in der jetzigen Form abgesperrt werden.

Ihr seht, es hat sich viel getan und es wird sich im weiteren Saisonverlauf noch viel tun. Wir hoffen, dass Ihr bei allen unseren Heimspielen einen angenehmen Aufenthalt im Stadion haben werdet!

 

Neue Videos

"Von Anfang an hellwach sein"

23.10.2017 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

23.10.2017 // Kleeblatt TV

"Voll konzentriert sein"

20.10.2017 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

19.10.2017 // Kleeblatt TV