Japanischer Erfahrungsaustausch

Kawasaki Frontale zu Gast beim Kleeblatt.

Abseits des Rasens
Montag, 26.11.2018 // 12:33 Uhr

Etwas mehr als 9.300 Kilometer liegen zwischen Kawasaki und Fürth. Diese Strecke legten in der vergangenen Woche Abgesandte des dortigen Fußballvereins Kawasaki Frontale zurück und statteten dem Kleeblatt einen Besuch ab.

Geschäftsführer Holger Schwiewagner empfing die Vereinsverantwortlichen des japanischen Erstligisten und stellte ihnen die Spielvereinigung aus verschiedenen Blickwinkeln vor. Neben der Arbeit an der infra Fürth Kleeblatt Akademie bekamen die Gäste einen umfassenden Einblick in die Struktur der SpVgg Greuther Fürth. Als „Erfahrungsaustausch“ beschrieb Holger Schwiewagner das Treffen mit dem japanischen Fußballverein, der seit 2005 in der höchsten Liga des Landes spielt und amtierender Meister ist.

Beeindruckt zeigten sich die Weitgereisten nicht nur von der langen Tradition der Spielvereinigung und der guten Nachwuchsarbeit, die bereits auch in Japan und somit über die europäischen Grenzen hinaus bekannt ist, auch die neue Haupttribüne bestaunten die Mitarbeiter von Kawasaki Frontale während der Führung durch die Räumlichkeiten am Laubenweg. „Für beide Seiten war es ein sehr interessanter und aufschlussreicher Austausch und deshalb bedanken wir uns recht herzlich bei unseren japanischen Gästen für den Besuch “, so Holger Schwiewagner nach dem Treffen.

 

Neue Videos

Spannung bringt Freude

07.12.2018 // Profis

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

06.12.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltagspressekonferenz

01.12.2018 // Kleeblatt TV