Kleeblatt bekommt eSports-Team

eSports
Freitag, 14.12.2018 // 16:05 Uhr

Die Spielvereinigung Greuther Fürth schlägt ein neues Kapitel auf: das Kleeblatt wird an der VBL Club Championship der Deutschen Fußball Liga teilnehmen.

Im aktuell stark wachsenden Markt des eSports wird künftig auch die SpVgg Greuther Fürth dabei sein. „In einer zunehmend digitalen Welt, hat sich das Thema eSports in den letzten Jahren stark entwickelt. Wir haben hier die Chance vor allem bei der jungen Generation Aufmerksamkeit zu bekommen. Deshalb haben wir uns entschieden bei der neu gegründeten VBL Club Championship teilzunehmen, die im Rahmen der TAG Heuer Virtual Bundesliga stattfindet“, erklärt Timo Schiller, Direktor Marketing und fügt hinzu: „Wir sind sehr gespannt wie unsere ersten Erfahrungen in den kommenden Monaten ausfallen werden und tasten uns zunächst mit kleinen Schritten heran.“

Das eSports-Team der Spielvereinigung: Francesco „Czudemi“ Morgana (r.) und Christian „xImpact10“ Judt.

Mit zwei talentierten eSportlern wird das Kleeblatt in den kommenden Monaten zusammenarbeiten, die beide aus der Region kommen: Francesco „Czudemi“ Morgana und Christian „xImpact10“ Judt werden die Spielvereinigung auf dem virtuellen Rasen hoffentlich zu vielen Siegen führen.

Mit Christian Judt gehört übrigens nicht nur ein langjähriger Dauerkartenbesitzer zum Team, er folgt damit auch den Spuren seines Cousins. Christians Cousin Juri Judt entwickelte sich in der Jugendabteilung der Spielvereinigung zum Profi und absolvierte zwischen 2005 und 2008 insgesamt 80 Pflichtspiele mit dem Kleeblatt auf der Brust. „Ich freu mich sehr hier im eSport, sozusagen als zweiter Judt, aktiv zu werden“, erzählt der junge eSportler, der zusammen mit seinem Teamkollegen Francesco auch bei anderen FIFA-Turnieren für Fürth auflaufen wird. Zudem sind mit den beiden auch diverse Veranstaltungen geplant.

Am 16. Januar werden die beiden „Neuzugänge“ die Spielvereinigung erstmals offiziell an den Controllern vertreten. Dann startet die neu gegründete VBL Club Championship. Bis zum Saison-Abschluss im März 2019 spielt das Kleeblatt-Duo gegen insgesamt 21 Konkurrenten aus der Bundesliga und 2. Bundesliga um den Meistertitel. Unterstützt wird das Kleeblatt dabei von der Fürther Agentur BAP eSports.

 

Neuigkeiten

"Öffnet uns die Augen"

25.03.2019 // Profis

Ungefährdeter Sieg

24.03.2019 // Nachwuchs

Einstellungssache

23.03.2019 // Nachwuchs

Deutlicher Sieg beim FCI

22.03.2019 // Profis

Auf eigene Stärken besinnen

22.03.2019 // Nachwuchs

Neue Videos

Step by step

24.03.2019 // Kleeblatt TV

Die Spieltags-Pressekonferenz

19.03.2019 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

15.03.2019 // Kleeblatt TV

"Keine Abtastphase"

15.03.2019 // Kleeblatt TV

"Auf das Positive aufbauen"

07.03.2019 // Kleeblatt TV