Bayerns beste U17

U17-Juniorinnen feiern Bayerischen Meistertitel

Nachwuchs
Dienstag, 24.04.2018 // 14:29 Uhr

Zum zweiten Mal in drei Jahren holten die U17-Juniorinnen des Kleeblatts den Bayerischen Meistertitel. Noch stehen drei Spiele aus, die Mädels von Trainer Peter Münz grüßen aber uneinholbar von der Tabellenspitze.

Als um 13.55 Uhr im niederbayerischen Frauenbiburg der Abpfiff ertönte, ging bei der SpVgg Greuther Fürth die kleine Feierei los. Durch war das Ding aber schon gut eine Stunde früher. Trotzdem ist noch nichts geschafft, denn Platz eins bedeutet nicht automatisch den Bundesliga-Aufstieg.

Vor dem Auswärtsspiel der Kleeblatt U17-Juniorinnen beim SV Frauenbiburg fehlte der Mannschaft von Trainer Peter Münz noch ein Sieg, um den Bayerischen Meistertitel vorzeitig perfekt zu machen. Und mit genau dieser Zielstrebigkeit ging der Tabellenführer am vergangenen Sonntag ab 12.15 Uhr beim Tabellenvorletzten ins Spiel - und setzte die Gastgeberinnen schon in der ersten Hälfte schachmatt. Nach einem Doppelpack von Michelle Schirmer (9./35.) und Treffern von Sarah Leuthard (21.) sowie Laura Bauer (23.) stand es schon vor der Pause 4:0 für die Spielvereinigung. Zu Beginn der zweiten Hablzeit machte Leuthard dann endgültig den Deckel drauf, die drei Treffer des SV Frauenbiburg zum 5:3-Endstand nur ein Schönheitsfehler.

"Die Entwicklung der Mannschaft ist sehr, sehr positiv! Wir sind mit 13 Spielerinnen in die Saison gestartet und unser Ziel waren 25 Punkte. Dass die Entwicklung und die Saison dann so einen Lauf nimmt, haben wir unserem Trainingslager im Sommer zu verdanken. Da hat sich eine Mannschaft zusammengeformt und da können wir stolz drauf sein", freut sich U17-Coach Peter Münz für und mit seinem Team.

Einspielen für den Aufstieg

Sarah Leuthard schoss sich damit an die Spitze der Torjägerliste (13 Tore), direkt gefolgt von ihrer Kollegin Michelle Schirmer (12). Für ihr Team war das der 15. Sieg im 15. Spiel bei 57 zu 13 Toren. Den Meistertitel kann ihnen also jetzt schon keiner mehr nehmen, drei Partien stehen aber trotzdem noch aus, und die haben es nochmal in sich: Mit dem Tabellenvierten FFC Wacker München, dem Dritten FC Bayern München II und dem Tabellenzweiten TSV Schwaben Augsburg wird das Kleeblatt nochmal richtig gefordert sein.

Eine gute Möglichkeit, sich nochmal auf Hochtouren für die anstehende Aufstiegsrelegation für die B-Juniorinnen Bundesliga im Mai zu bringen, oder Herr Münz?

"Ja, auf jeden Fall. Die Topspiele kommen jetzt eigentlich erst noch und die müssen wir nutzen. Wir haben unsere Hausaufgaben erledigt und es ist schön, dass jetzt nochmal härtere Spiele kommen, so können wir uns optimal auf die Relegation vorbereiten", bleibt Münz im Fokus.

Zu 100 Prozent überzeugt!
Peter Münz, Trainer U17-Juniorinnen

Denn Platz eins in der Bayernliga bedeutet nicht gleich Aufstieg: erst muss das Kleeblatt noch in zwei Relegationsspielen gegen die jeweiligen Teams aus der Oberliga Baden-Württemberg (26. Mai / Heimspiel) und der Hessenliga (3. Juni / Auswärtsspiel) ran. Von drei Mannschaften steigen zwei in die B-Juniorinnen-Bundesliga Süd auf.

Dass es zuletzt zweimal nicht geklappt hat mit dem Aufstieg sieht der Trainer gelassen: "Die Mädels waren damals noch jung, aber jetzt machen wir uns da keine Gedanken. Zu 80 Prozent ist das noch die Mannschaft aus der letzten Saison und dieses Mal werden wir es schaffen, da bin ich zu hundert Prozent überzeugt."

Wir drücken Euch die Daumen, Mädels!

 

Neuigkeiten

Weiß-grünes Engagement

14.11.2018 // Profis

Wunden lecken

12.11.2018 // Profis

Mitmachen im Kids Klub

12.11.2018 // Nachwuchs

Neue Videos

"Das ist Freude pur"

14.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

08.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltagspressekonferenz

02.11.2018 // Kleeblatt TV

"Wir geben 100 Prozent"

01.11.2018 // Kleeblatt TV