"Ein verdienter Sieg"

Nachwuchs
Samstag, 26.08.2017 // 16:06 Uhr

Mit 3:2 setzt sich die U23 der SpVgg Greuther Fürth gegen den TSV Buchbach durch und sammelt somit weiter Punkte. Schon Mittags unterlag die U19 im Derby dem 1. FC Nürnberg.

Gegen eine „erfahrene und abgezockte Regionalliga-Mannschaft", so Trainer Timo Rost, ging es am Nachmittag für die U23 der SpVgg Greuther Fürth. Zu Gast im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer war der TSV Buchbach. 

Das Kleeblatt kam gut ins Spiel und drückte die Oberbayern gleich in die eigene Hälfte. In der 4. Spielminute dann auch gleich der Treffer für die Elf von Trainer Timo Rost. Dominik Sollfrank zog aus 17 Metern ab und traf zur Kleeblatt-Führung.

Christian Derflinger hatte nur wenige Minuten danach die nächste Chance, doch er setzte den Ball nach einer Hereingabe von Dominik Schad über die Latte. Im Anschluss auch die erste Möglichkeit der Gäste. Johannes Maier ging in Richtung Marius Funk, sein Schuss verfehlte allerdings das Ziel.

Ich denke es war ein verdienter Sieg.
Timo Rost

Die nächste Chance gehörte dem Kleeblatt und die saß, denn Tolcay Cigerci bekam das Leder, zog ab und hämmerte die Kugel zum 2:0 flach ins Eck. Doch auch die Buchbacher blieben gefährlich und schafften im Gegenzug den Anschlusstreffer.

Nach der Pause hatte Stefan Maderer die Möglichkeit, zu erhöhen. Sein satter Schuss wurde allerdings vom Buchbacher Keeper pariert. Doch die Gäste waren weiterhin brandgefährlich. Das Kleeblatt wehrte sich und schaffte das 3:1. Sammy Ammari ließ nicht locker, umkurvte den Keeper und schob das Leder über die Linie.

In der 90. Minute trafen die Buchbacher zwar noch einmal zum Anschluss, doch kurz darauf war Schluss und so sicherte sich die U23 der Spielvereinigung die drei Punkte vor heimischer Kulisse. "Ich denke es war ein verdienter Sieg. Wir haben nach dem 2:0 einen Gang runtergeschalten und das war gefährlich. Gerade gegen Buchbach kann das schief gehen, aber die Jungs haben das gut gemacht", so Trainer Timo Rost.

Knappe Niederlage im Derby

Dritter Spieltag für die U19 der SpVgg Greuther Fürth und schon stand das Frankenderby für die Mannschaft von Trainer Josef Steinberger auf dem Programm. 

Das Kleeblatt gastierte beim 1. FC Nürnberg und musste in der 17. Minute den Gegentreffer durch Tobias Stoßberger hinnehmen. Doch die Spielvereinigung wusste eine Antwort. Lucas Chrubasik kam an die Kugel und traf zum 1:1-Ausgleich.

In der zweiten Spielhälfte wollten die Fürther die Entscheidung suchen, doch ein Konter der Nürnberger brachte die erneute Führung für die Hausherren, die in der 25. den 2:1-Treffer für den FCN markierten.

Am Ende hatten die Fürther Glück, denn einen für den FCN zugesprochenen Elfmeter konnte Kleeblatt-Keeper Philipp Lüthgens parieren und somit den dritten Gegentreffer verhindern. Das Kleeblatt versuchte, die Gastgeber nochmal unter Druck zu setzen, doch es blieb beim knappen 1:2 aus Sicht der Spielvereinigung.

 

Neue Videos

"Über den Kampf kommen"

17.11.2017 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

16.11.2017 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-News

14.11.2017 // Kleeblatt TV

"Etwas zurückgeben"

08.11.2017 // Kleeblatt TV

"Hundert Prozent fokussiert"

03.11.2017 // Kleeblatt TV