Bittere Niederlage für die U23

U17 holt nur einen Punkt

Nachwuchs
Freitag, 20.10.2017 // 13:45 Uhr

Die Kleeblatt-U23 verliert zu Hause gegen den Tabellenletzten FC Unterföhring mit 2:1. Die U17 holt einen Punkt bei der SpVgg Bayern Hof.

Beim Heimspiel am 17. Spieltag der Regionalliga Bayern hatte die Kleeblatt-U23 den FC Unterföhring zu Gast. Die Mannschaft von Timo Rost legte gut los und hatte nach acht Minuten die Führung auf dem Fuß. Aber Sebastian Ernst scheiterte per Strafstoß. Mit 0:0 ging es deshalb in die Pause. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff kamen die Gäste aus Unterföhring etwas überraschend zum Führungstreffer. Dann spielte das Kleeblatt weiter nach vorne. Nicht ganz eine Stunde war dann vorbei als sich Burger über links durchsetzte, in den Rückraum auf Ernst legte und der dem Ball mit Schnitt in Richtung Fünfer brachte. Maderer kam da völlig frei zum Kopfball und den muss er machen. Köpft dem Gäste-Keeper aber direkt in die Arme. Fünf Minuten später war es nochmal Burger, der über rechts bis zur Grundlinie durchkam und dann quer legen will, aber der Keeper ist zur Stelle. Und dann in der 71. Minute der schwere Patzer von Kartalis. Königsmann im Kleeblatt-Tor wirft den Ball zu ihm aus, aber der U23-Kapitän kriegt ihn nicht unter Kontrolle und dann hauen die Gäste aus gut 40 Metern einfach drauf und der Ball geht ins leere Tor zum 0:2 aus Kleeblatt-Sicht. In der 80. Minute schaffte Matti Langer per Kopf noch den Anschlusstreffer, der aber nichts mehr an der Niederlage gegen den Tabellenletzten änderte.

Ein "enttäuschender" Punkt

Als Favorit ist die Kleeblatt-U17 zum Auswärtsspiel zur SpVgg Bayern Hof gefahren. Am Ende konnte die Mannschaft von Tobias Gitschier aber nur einen Punkt aus Oberfranken mitnehmen. Gegen Ende der ersten Hälfte traf die U17 der Spielvereinigung durch Nico Alberty zum 1:0. Aber noch vor der Pause konnten die Gastgeber per Elfmeter ausgleichen. Nach der Halbzeit war es Mike Bachmann, der das Kleeblatt erneut in Front brachte. Noch in der selben Minute aber wieder der Ausgleich für Hof. Die legten 15 Minuten später nach mit dem 3:2. Kurz vor Abpfiff konnte Chris-Stephan Dierke dem Kleeblatt-Nachwuchs mit seinem Treffer zumindest noch einen Punkt retten. Trainer Tobias Gitschier ist mit diesem Punkt nicht zufrieden: "Das war sehr enttäuschend heute und definitiv ein Schritt zurück. Die Jungs haben aus ihren Fehlern aus den letzten Wochen nichts gelernt. Es kann nicht sein, dass wir das Spiel nachdem wir zweimal in Führung gegangen sind, aus der Hand geben."