Kleeblatt-U19 verliert gegen Wehen-Wiesbaden

Nachwuchs
Sonntag, 22.10.2017 // 15:47 Uhr

Keine Punkte gab es am Sonntagnachmittag für die U19 der SpVgg Greuther Fürth. Das Kleeblatt unterliegt dem SV Wehen Wiesbaden mit 0:2.

Bei herbstlichem Wetter empfing die U19 der SpVgg Greuther Fürth den Nachwuchs des SV Wehen Wiesbaden. Die Partie wurde auf der Charly-Mai-Sportanlage ausgetragen.

Das Kleeblatt wollte das Heimspiel mit aller Macht auf die eigene Seite ziehen und versuchte, auf die Gäste Druck auszuüben. Mit einem Treffer wollte es im ersten Durchgang aber nicht klappen.

Auch in der zweiten Spielhälfte blieb dieser dem Kleeblatt-Nachwuchs verwehrt.

In der 70. Minute waren dann aber die Gäste aus Wehen-Wiesbaden gefährlich vor dem Kasten und konnten die Chance nutzen. Jan Vogel bekam die Kugel und traf zum 0:1 für die Gäste.

Zehn Minuten später die nächste Chance für die Hessen, denn der Unparteiische entschied auf Strafstoß. Saher Bhatti trat an, verwandelte und stellte somit den 0:2-Endstand her.

Josef Steinberger zeigte sich nach dem Spiel unglücklich: "Wir haben heute wieder die Grausamkeit des Fußballs gesehen. Wir haben eine gute erste Hälfte gezeigt, erspielen uns sechs gute Möglichkeiten, treffen aber nicht. Ja und dann machen die Gegner die Tore. Wir müssen jetzt ganz einfach wieder aufstehen und weiterarbeiten."