Drei Punkte und ein "geschlossener Auftritt"

Nachwuchs
Samstag, 03.02.2018 // 16:03 Uhr

Es war eine erfolgreiche Reise nach München. Mit 1:0 besiegte die Kleeblatt-U19 den FC Bayern München.

Ein Auftakt nach Maß gab es am Wochenende für die U19 der SpVgg Greuther Fürth. Das erste Spiel im neuen Jahr verschlug die junge Kleeblatt-Elf in die bayerische Landeshauptstadt. Beim FC Bayern München „hängen die Trauben hoch“ beschrieb Josef Steinberger vor dem Spiel, doch das Kleeblatt erntete die Trauben und gewann am Ende mit 1:0.

Nico Geyer sorgte im zweiten Durchgang für den Treffer für die Spielvereinigung. Im Anschluss hätte das Kleeblatt die Führung ausbauen können und hatte am Ende einen starken Keeper Lucas Zahaczewski, der in der Nachspielzeit die Null hielt und somit blieb es bei dem Sieg und den drei Punkten für die Kleeblatt-U19. „Das war heute richtig nervenaufreibend. Die Jungs haben das aber richtig gut gemacht und auch gut gespielt. Vor allem war es ein enorm geschlossener Auftritt der Jungs und somit war der Sieg am Ende nicht unverdient“, freut sich Trainer Josef Steinberger über die Auswärtspunkte.

 

Neuigkeiten

Ein Fürther WM-Experte

22.06.2018 // Profis

Angebote zum Graffelmarkt

21.06.2018 // Abseits des Rasens

#KleeblattProfisImNetz

20.06.2018 // Social Media

Neue Videos

"Nicht selbstverständlich"

15.06.2018 // Kleeblatt TV

"Eine Herzensangelegenheit"

24.05.2018 // Kleeblatt TV

Maloca bleibt Fürther

15.05.2018 // Kleeblatt TV

"Es war ein geiles Gefühl"

14.05.2018 // Kleeblatt TV