"Reingekämpft" aber dennoch verloren

Nachwuchs
Samstag, 03.03.2018 // 18:37 Uhr

Während die U17 der SpVgg Greuther Fürth mit 1:0 gewinnt, muss sich die U19 mit 2:3 geschlagen geben.

Nach nur einer Niederlage in vier Spielen im Jahr 2018 zog die U19 der SpVgg Greuther Fürth beim 1. FC Heidenheim am Samstagnachmittag den Kürzeren.

Das Kleeblatt kam schlecht in die Partie und musste gleich in den ersten 45 Minuten einem Rückstand hinterherlaufen. Ein Konter der Heidenheimer brachte das 0:1 aus Sicht der Spielvereinigung und nach einer Ecke waren die Gastgeber erneut erfolgreich.

Doch im zweiten Durchgang bewies die Mannschaft von Trainer Josef Steinberger Moral, biss sich in die Partie und konnte durch zwei Treffer zum 2:2 ausgleichen. Doch kurz vor dem Ende der Begegnung kamen die Heidenheimer nochmal vor den Kasten und schafften noch den 3:2-Siegtreffer.

„Wir waren in den ersten 20 Minuten nicht gut im Spiel und müssen dann den Rückstand hinnehmen. Nach dem Seitenwechsel haben sich die Jungs noch einmal reingekämpft und auch den Ausgleich geschafft. Bitter ist dann, dass wir noch den Gegentreffer bekommen“, beschreibt Trainer Josef Steinberger und ergänzt: „wir bekommen die Gegentore zu einfach und dann fehlt uns auch noch das Glück.“ 

U17 gewinnt Jahresauftakt

Zum Auftakt in das Spieljahr 2018 gelang der Kleeblatt-U17 gleich ein Sieg. Mit 1:0 besiegte die Mannschaft von Trainer Tobias Gitschier den 1. FC Schweinfurt.

Von Beginn an wollte das junge Team der SpVgg Greuther Fürth die Gäste unter Druck setzen und vor allem „das in der Winterpause einstudierte“ auch auf den Rasen bringen.

Das erste Mal trug es kurz vor dem Halbzeitpfiff Früchte, denn Mike Bachmann markierte den 1:0-Führungstreffer für die Spielvereinigung. Im zweiten Durchgang blieben weitere Treffer aus und so bezwingt das Kleeblatt die Schweinfurter mit 1:0.

„Die Jungs haben 80 Minuten gut verteidigt und nur eine Chance zugelassen. Wir müssen einfach aber den Sack früher zumachen. Da müssen wir einfach weiter arbeiten, um die Chancen besser zu verwerten. Wir müssen jetzt fokussiert arbeiten, um nächste Woche gegen den Spitzenreiter ein gutes Spiel abzuliefern“, bilanziert Trainer Tobias Gitschier nach dem Spiel.

 

Neuigkeiten

Neue Videos

"Das ist Freude pur"

14.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

08.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltagspressekonferenz

02.11.2018 // Kleeblatt TV

"Wir geben 100 Prozent"

01.11.2018 // Kleeblatt TV