Niederlage mit Personalsorgen

0:4 gegen Münchener Löwen

Nachwuchs
Sonntag, 10.06.2018 // 18:19 Uhr

Am Sonntagnachmittag war die Kleeblatt-U17 beim TSV 1860 München zu Gast. Zu holen gab´s für eine stark geschwächte Fürther Mannschaft allerdings nichts.

Mit einem Doppelschlag gingen die Junglöwen nach gut 20 Minuten mit 2:0 in Führung und erhöhten noch vor dem Pausenpfiff auf 3:0. Der Treffer zum 0:4-Endstand aus Kleeblatt-Sicht fiel drei Minuten vor dem Ende. "Das ist sehr ärgerlich, weil die Höhe des Ergebnisses nicht den Spielverlauf widerspiegelt", fasst Trainer Tobias Gitschier nach der Partie zusammen. Der U17-Coach hatte zudem mit einigen Personalsorgen zu kämpfen. Zwei Spieler standen auf dem Feld, die zuvor ein dreiviertel Jahr aufgrund von Verletzungen nicht trainieren konnten, einer kam gerade von einer Krankheit zurück. Trotzdem hat der Trainer nicht alles schlecht gesehen: "Am Anfang ist unser Plan ganz gut aufgegangen und wir hatten zwei gute Chancen, die wir leider nicht machen. Danach haben wir ein paar Fehler gemacht, die 1860 dann auch direkt bestraft hat. Mit drei Sonntagsschüssen lagen wir dann plötzlich 0:3 hinten."

Eine Partie steht jetzt für die Kleeblatt-U17 in der Spielzeit 2017/18 noch aus. Nächsten Samstag, 16. Juni, empfängt die Gitschier-Elf um 11 Uhr die SpVgg Ansbach.

 

Neue Videos

Spannung bringt Freude

07.12.2018 // Profis

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

06.12.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltagspressekonferenz

01.12.2018 // Kleeblatt TV