U23 verliert in Memmingen

Nachwuchs
Samstag, 08.09.2018 // 01:21 Uhr

Keine Punkte konnte die U23 der SpVgg Greuther Fürth am Freitagabend beim Auswärtsspiel in Memmingen entführen. Das Kleeblatt verliert mit 1:3.

Mit der ersten Aktion konnten die Gastgeber bereits in Führung gehen. Nach einem Eckball kam Stefan Heger für den FC Memmingen an den Ball und bugsierte das Leder zum 0:1 aus Sicht der Spielvereinigung in die Maschen.

Nur zwei Minuten später konnte der FCM auf 2:0 erhöhen. Eine Flanke von der linken Seite drückte Jannik Rochelt mit dem Kopf über die Linie.

Doch die Kleeblatt-U23 steckte nicht auf. Und so konnte die Spielvereinigung den Anschlusstreffer erzielen. In der 9. Spielminute stand Ilker Yüksel goldrichtig und markierte den Fürther Treffer zum 2:1.

Das Kleeblatt versuchte das Heft nun mehr in die Hand zu nehmen. Daniel Adlung und Levent Aycicek prüften den Schlussmann der Memminger. Der Keeper behielt bei beiden Versuchen jedoch die Oberhand.

Im zweiten Durchgang ging das Kleeblatt die Mission Ausgleich weiter an. Doch die Bemühungen wurden nicht belohnt.

Ganz anders bei den Gastgebern, denn in der 81. Spielminute konnte der FC Memmingen durch den Treffer von Patrick Dzalto das Spiel für sich entscheiden. Mit 1:3 musste sich die Spielvereinigung somit am Ende in Memmingen geschlagen geben.

 

Neue Videos

"Das ist Freude pur"

14.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

08.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltagspressekonferenz

02.11.2018 // Kleeblatt TV

"Wir geben 100 Prozent"

01.11.2018 // Kleeblatt TV

Neuigkeiten

Weiß-grünes Engagement

14.11.2018 // Profis

Wunden lecken

12.11.2018 // Profis

Mitmachen im Kids Klub

12.11.2018 // Nachwuchs

Medizinisches Update

12.11.2018 // Profis