Eine bittere Niederlage

In letzter Minute unterliegt die Kleeblatt-U23 - die Kleeblatt-U17 punktet dreifach.

Nachwuchs
Samstag, 13.10.2018 // 15:44 Uhr

Am Samstag gastierte die U23 der SpVgg Greuther Fürth beim Tabellenvierten aus Eichstätt. Kurz vor dem Ende der Partie musste sich das Kleeblatt mit 0:1 geschlagen geben.

In den ersten Minuten der Partie fand das Spiel meist im Mittelfeld statt. Beide Teams neutralisierten sich und ließen kaum Chancen zu.

24 Minuten waren gespielt, da wurde es im Eichstätter Strafraum gefährlich. Nach einem Eckball der Spielvereinigung ließ der Keeper den Ball fallen und lenkte das Leder fast selbst über die eigene Linie. Doch zuvor konnte er die Kugel doch noch unter Kontrolle bringen.

Im zweiten Durchgang agierten die beiden Teams offensiver. In der 63. Minute hatte Levent Aycicek die Chance zur Kleeblatt-Führung. Er zirkelte einen Freistoß in Richtung Kasten. Doch der Keeper konnte klären.

Kurz vor dem Ende der Partie hatten die Hausherren die bisher beste Chance. Doch Leon Schaffran im Fürther Kasten war zur Stelle und konnte parieren.

In der Nachspielzeit dann aber doch noch der Treffer für Eichstätt. Die Gastgeber brachten einen Freistoß gefährlich in den Strafraum, da stand Julian Kügel und drückte das Leder mit dem Kopf zum 1:0 über die Linie und sorgte damit für die Kleeblatt-Niederlage.

"Wir haben ein Spiel, das 0:0 ausgehen muss aus den Händen gegeben. Das ist ganz einfach sehr bitter. Trotz der Niederlage gab es im Spiel positive Dinge und die müssen wir einfach herausziehen und weiter arbeiten", bilanziert Trainer Petr Ruman nach der Partie.

U17 punktet weiter

Neben der Kleeblatt-U23 war heute auch die U17 der SpVgg Greuther Fürth im Einsatz. Die Gitschier-Elf schlug zu Hause die SpVgg Ansbach mit 5:2.

In der 19. Spielminute war die junge Mannschaft der SpVgg Greuther Fürth zum ersten Mal an diesem Samstag erfolgreich. Jannis Sauer nutzte die Chance und markierte die 1:0-Führung für den Kleeblatt-Nachwuchs.

Knapp zehn Minuten später erhöhte Mert-Yusuf Torlak auf 2:0 für die Hausherren. Doch vor dem Seitenwechsel sollte noch der Anschlusstreffer für die Gäste aus Ansbach fallen. Janes Schulz-Wulkow traf für die SpVgg Ansbach.

Kurz nach dem Pausentee konnte das Kleeblatt den alten Abstand wiederherstellen als Mert-Yusuf Torlak das 3:1 für Fürth besorgte. Die Gäste blieben aber hartnäckig und konnten erneut den Anschlusstreffer erzielen. Doch Mert-Yusuf Torlak (4:2) und Jannis Sauer stellten den 5:2-Enstand her und sicherten die weiteren Punkte für die Kleeblatt-U17.

"Wir haben heute die Pflicht erfüllt und die drei Punkte eingefahren. Allerdings müssen wir, nach einer zwei-Tore Führung einfach noch ruhiger zu Ende spielen. So haben wir uns wieder selbst in Bedrängnis gebracht und das müssen wir abstellen", so Trainer Tobias Gitschier. 

 

Neue Videos

"Das ist Freude pur"

14.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

08.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltagspressekonferenz

02.11.2018 // Kleeblatt TV

"Wir geben 100 Prozent"

01.11.2018 // Kleeblatt TV

Neuigkeiten

Drei Punkte im Derby

18.11.2018 // Nachwuchs

Weiter gepunktet

17.11.2018 // Nachwuchs

Kleeblatt Förderer

16.11.2018 // Partner