U17 Juniorinnen feiern Derbysieg

Erster Saisonsieg in der Bundesliga Süd

Nachwuchs
Montag, 29.10.2018 // 11:08 Uhr

Die U17 Mannschaft der SpVgg Greuther Fürth konnte in der B-Juniorinnen Bundesliga Süd am Wochenende den ersten Saisonsieg feiern. Der Kleeblatt-Nachwuchs gewann das Derby beim 1. FC Nürnberg mit 2:1.

Die Anfangsphase der Partie war zunächst von der Nervosität beider Mannschaften und daraus resultierenden Fehlpässen geprägt. Die Gastgeberinnen aus Nürnberg gewannen schneller an Sicherheit und erspielten sich ein leichtes Übergewicht. In der 26. Spielminute klingelte es dann auch im Kasten der Spielvereinigung. Ein Freistoß kam hoch in den Strafraum, Kleeblatt-Spielführerin Franziska Gumbrecht gelang es nicht den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen und so konnte FCN-Angreiferin Jule Riegler den Ball zur Führung einschieben.

Den Schwung der Führung nahmen die Gastgeberinnen mit und versuchten nachzulegen. Aber die Abwehr der Spielvereinigung und Torhüterin Lena Eichfelder konnten dies, dann teilweise in höchster Not, verhindern.

Wende in der zweiten Halbzeit

Die U17 Juniorinnen sicherten sich im zweiten Durchgang den Derbysieg. Foto: Goldmann

Im zweiten Durchgang kamen die Fürtherinnen immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich in der 45. Minuten eine erste gute Chance. Im Anschluss an eine Ecke verfehlte der Kopfball von Gumbrecht nur knapp den Kasten der Nürnbergerinnen. Daraufhin war die Spielvereinigung am Drücker. In der 56. Spielminute legte Isabelle Wahl nach einem starken Solo auf ihre Mitspielerin Sarah Leuthard ab. Leuthard wurde am Strafraumeck von einer Nürnbergerin von den Füßen geholt und es gab Strafstoß. Die Gefoulte führte selbst aus und verwandelte souverän zum 1:1 Ausgleich.

Anschließend entwickelte sich ein Spiel mit offenem Visier, in dem die Spielvereinigung sich leichte Vorteile herausspielte. Und so erzielte das Kleeblatt in der 70. Spielminute den entscheidenden Treffer. Julia Maubach bediente Alina Fuchs, die im Zentrum den Turbo zündete. Kurz vor dem Strafraum hob die Mittelfeldspielerin den Kopf und schoss aus 18 Metern überlegt zum 1:2-Siegtreffer ein.

In der Schlussphase warfen die Gastgeberinnen zwar noch einmal alles nach vorne, konnten sich aber keine klaren Torchancen herausspielen, so dass die SpVgg den ersten Bundesligasieg über die Zeit brachte.

Somit steht die Spielvereinigung als Tabellenschlusslicht weiterhin auf Rang zehn, ist mit vier Punkten auf dem Konto nun aber punktglich mit Derbygegner Nürnberg und machte einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

 

Neue Videos

"Das ist Freude pur"

14.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

08.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltagspressekonferenz

02.11.2018 // Kleeblatt TV

"Wir geben 100 Prozent"

01.11.2018 // Kleeblatt TV

Neuigkeiten

Drei Punkte im Derby

18.11.2018 // Nachwuchs

Weiter gepunktet

17.11.2018 // Nachwuchs

Kleeblatt Förderer

16.11.2018 // Partner