U19 will weiteren „Schritt nach vorne“

U23 spielt erst am Montag

Nachwuchs
Freitag, 22.09.2017 // 10:30 Uhr

Nach einem starken Auftritt bei Eintracht Frankfurt trifft die Kleeblatt-U19 am Samstag zuhause auf das Schlusslicht 1. FC Heidenheim. Vorher trifft bereits die U17 auf den FC Ingolstadt. Die U23 der SpVgg Greuther Fürth spielt erst am Montag. Zu Gast im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer ist dann der FV Illertissen.

„Das war bislang unser bestes Spiel in dieser Saison“, resümierte U19-Trainer Josef Steinberger nach dem Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt. Den technisch hochveranlagten Hessen trotzte die Kleeblatt-U19 ein 1:1 ab, ging im Frankfurter Stadion am Riederwald sogar mit 1:0 in Führung und zeigte eine weitestgehend ansprechende Leistung. „Wir haben es versäumt, bis zur 60. Minute das zweite Tor nachzulegen“, sagt Josef Steinberger, der bei seiner Mannschaft aber „wieder einen Schritt nach vorne“ gesehen hat.

An diese Leistung will die Steinberger-Elf in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest am Samstag nachlegen. Zu Gast an der Charly-Mai-Sportanlage ist das noch sieglose Tabellenschlusslicht 1. FC Heidenheim, das die letzten drei Spiele sogar allesamt verloren hat.

Die U19 trifft auf der Charly-Mai-Sportanlage auf den 1. FC Heidenheim. Am Sportzentrum Kleeblatt ist die U17 im Einsatz.

„In so einem Spiel ist es wichtig, kontrolliert offensiv zu spielen und nicht ins offene Messer zu laufen“, sagt Josef Steinberger vor dem Duell gegen den eher defensiv ausgerichteten FCH-Nachwuchs, der in den ersten sechs Ligaspielen nur zwei Tore erzielte. „Wir müssen geduldig unser Spiel spielen und über 90 Minuten unsere Leistung zeigen.“

Anstoß zum 7. Spieltag der A-Junioren Bundesliga ist am Samstag um 14.00 Uhr an der Charly-Mai-Sportanlage.

Spitzenspiel für die U17

Unmittelbar vor dem Spiel der U19 am Samstag spielt auch die Kleeblatt-U17 zuhause. Der noch ungeschlagene FC Ingolstadt ist zu einem echten Spitzenspiel zu Gast am Sportzentrum Kleeblatt an der Kronacher Straße. Ebenso wie der Kleeblatt-Nachwuchs haben auch die Schanzer in der Liga bislang alle Spiele gewonnen. Nach drei absolvierten Spieltagen in der Bayernliga führen insgesamt sogar gleich vier Teams ohne Punktverlust die Tabelle an. Eine Woche nach dem 3:0-Auswärtssieg beim 1. FC Schweinfurt will die Mannschaft von Tobias Gitschier deswegen auch im Spitzenspiel gegen den FCI unbedingt nachlegen. Anstoß der Partie ist am Samstag um 11.30 Uhr.

U23 am Montag gegen Illertissen

Die Kleeblatt-U23 spielt erst am Montagabend.

Das „kleine Kleeblatt“ empfängt erst am Montagabend den FV Illertissen. Die U23 der Spielvereinigung ist zuhause noch ungeschlagen und hat die letzten drei Heimspiele im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer sogar gewonnen. Nach dem enttäuschenden 1:4 beim TSV 1860 Rosenheim vermeidet U23-Trainer Timo Rost den Blick auf den Gegner, sondern legt die volle Aufmerksamkeit einzig und allein auf seine Mannschaft.

„Wir müssen uns auf uns konzentrieren“, sagt der 39-Jährige, dem die Analyse nach der Niederlage in Rosenheim nicht schwerfällt. „In Rosenheim haben sich uns zahlreiche Chancen zum Torerfolg geboten und wir haben sie nicht genutzt. Da müssen wir am Montag kaltschnäuziger vor dem gegnerischen Tor agieren.“

Der FV Illertissen steht derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz, holte im Kalenderjahr 2017 aber die zweitmeisten Punkte aller aktuellen Regionalligisten. Zuletzt ließen die Schwaben in der Liga nach guten Leistungen gelegentlich die Konstanz vermissen. Die letzten beiden Spiele hat der FV Illertissen nicht gewinnen können, davor gab es zwei Siege in Serie.

Angestoßen wird die Partie am Montagabend, 25. September 2017, um 19.00 Uhr im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer.

 

Neue Videos

"Von Anfang an hellwach sein"

23.10.2017 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

23.10.2017 // Kleeblatt TV

"Voll konzentriert sein"

20.10.2017 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

19.10.2017 // Kleeblatt TV