„Mit der richtigen Einstellung auf den Platz gehen“

Nachwuchs
Montag, 02.10.2017 // 12:15 Uhr

Am 14. Spieltag trifft die U23 der SpVgg Greuther Fürth zuhause auf die Zweitvertretung des FC Ingolstadt. Vorher kämpfen die Fürther A-Junioren im BFV-Pokal um den Einzug in die nächste Runde.

Englische Woche für die Kleeblatt-U23: Nur drei Tage nach der 1:3-Niederlage beim SV Seligenporten ist die Zweitvertretung des FC Ingolstadt zu Gast in der Kleeblattstadt. Die Schanzer kommen nach zuletzt drei Siegen in Folge mit Selbstvertrauen ins Frankenland. Trotzdem will das „kleine Kleeblatt“ vor eigenem Publikum am Dienstag die nächsten Ligapunkte sammeln.

„Wir wollen unsere Heimstärke natürlich behalten, müssen aber mit der richtigen Einstellung auf den Platz gehen, um die Spiele wieder zu gewinnen,“ sagt U-23-Trainer Timo Rost vor dem Duell mit den Oberbayern. Die U23 der SpVgg Greuther Fürth hat zuhause noch kein Spiel verloren (3 Siege, 2 Unentschieden), ist in der Liga aber seit vier Spielen sieglos.

Dauerkarten haben wie bei allen Spielen der Nachwuchsmannschaften ihre Gültigkeit. Anstoß im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer ist am Dienstag um 14.00 Uhr.

U19 im BFV-Pokal bei 1860 München

Josef Steinbergers Kleeblatt-U19 spielt im BFV-Pokal beim TSV 1860 München

Schon um 12 Uhr ist im BFV-Pokal die Kleeblatt-U19 beim TSV 1860 München zu Gast. „Pokalspiele sind immer eine interessante Geschichte“, sagt U19-Coach Josef Steinberger, der bis zum Sommer selbst noch für den Löwen-Nachwuchs an der Seitenlinie stand.

In der ersten Runde wartet damit auf dem Weg in den DFB-Pokal gleich der erste schwere Gegner auf das Kleeblatt. 1860 München ist in der vergangenen Saison aus der A-Junioren Bundesliga abgestiegen, hat aber den direkten Wiederaufstieg in die Erstklassigkeit angepeilt. „Sechzig ist natürlich nicht als Bayernligist zu bewerten, sondern schon ein größeres Kaliber“, mahnt Josef Steinberger vor dem Pokalspiel in der bayerischen Landeshauptstadt. „Wir müssen uns auf einen harten Kampf einstellen.“

Personell hat die Kleeblatt-U19 vor dem Spiel gegen die Münchener große Engpässe zu beklagen. Gleich mehrere Spieler fehlen beim Kleeblatt-Nachwuchs krankheits- oder verletzungsbedingt. Anstoß zur Erstrundenpartie ist am Dienstag um 12.00 Uhr.

 

Neue Videos

"Von Anfang an hellwach sein"

23.10.2017 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

23.10.2017 // Kleeblatt TV

"Voll konzentriert sein"

20.10.2017 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

19.10.2017 // Kleeblatt TV