U23 vor Derby: „Wir freuen uns riesig drauf“

Nachwuchs
Freitag, 13.10.2017 // 10:16 Uhr

Für das „kleine Kleeblatt“ steht am Montagabend das Frankenderby gegen die U21 des 1. FC Nürnberg auf dem Programm. Die Kleeblatt-U19 reist am Samstag zum Tabellenführer. Kurz zuvor ist die U17 der SpVgg Greuther Fürth gegen die SpVgg Unterhaching Favorit.

Am vergangenen Sonntag hat die U23 der SpVgg Greuther Fürth zurück in die Erfolgsspur gefunden, nur acht Tage später steht für den Kleeblatt-Nachwuchs das nächste Highlight an. Beim 1:0-Auswärtserfolg gegen den VfR Garching hat sich die Mannschaft von Timo Rost für die guten Leistungen der letzten Wochen belohnt. Eine Woche später wollen die Weiß-Grünen nachlegen. Der 1. FC Nürnberg kommt zum kleinen Frankenderby in den Sportpark Ronhof | Thomas Sommer (Anstoß 18.00 Uhr).

„Wir sind voller Vorfreude auf das Spiel am Montag“, strahlt U23-Trainer Timo Rost vor dem Duell gegen den Tabellenfünften. „Ein Derby ist immer etwas Besonderes. Wir freuen uns riesig drauf.“

Der 1. FC Nürnberg II kommt mit Rückenwind in den Sportpark Ronhof | Thomas Sommer. Die letzten drei Spiele haben die Nürnberger gewonnen. Davor gab es aber drei Niederlagen am Stück. Einen Sieger gibt es bei Beteiligung der FCN-U21 aber fast immer: Von den bislang fünfzehn Ligaspielen endete nur ein einziges Remis.

U19 gastiert beim Spitzenreiter

Die Kleeblatt-U19 sieht sich gegen Hoffenheim in der Rolle des Außenseiters.

Die U19 der SpVgg Greuther Fürth misst sich bereits am Samstag mit einer der besten Nachwuchsmannschaften Deutschlands. In der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest trifft der Kleeblatt-Nachwuchs auf die TSG 1899 Hoffenheim.

"Klar, wir fahren als krasser Außenseiter dorthin“, sagt Trainer Josef Steinberger vor dem Duell bei den mit Nationalspielern gespickten Kraichgauern. „Dass Hoffenheim eine enorm starke individuelle Qualität hat, ist ja nichts Neues. Wir müssen an unsere Grenzen gehen und alles in die Waagschale werfen, um dort zu bestehen.“ Die Hoffenheimer stehen nach sieben Spielen ohne Niederlage an der Tabellenspitze, mussten beim 1:1 gegen den Karlsruher SC am letzten Spieltag aber den ersten Punktverlust hinnehmen.

Angepfiffen wird die Partie am Samstag um 13 Uhr im Dietmar-Hopp-Stadion in Sinsheim.

U17 gegen Unterhaching in der Favoritenrolle

Die Kleeblatt-U17 trifft auf der Charly-Mai-Sportanlage auf die SpVgg Unterhaching.

Ein Heimspiel hat dagegen die Kleeblatt-U17. Nach vier Siegen aus fünf Spielen ist die Mannschaft von Trainer Tobias Gitschier gegen die SpVgg Unterhaching klarer Favorit und will dieser Rolle am Samstag auch gerecht werden. Dass die Hachinger derzeit auf einem Abstiegsplatz stehen, macht es für den U17-Trainer aber nicht unbedingt zu einer leichteren Aufgabe.

„Sie werden über den Kampf ins Spiel kommen und hochmotiviert sein, gegen uns etwas mitzunehmen“, vermutet Tobias Gitschier. „Dagegen müssen wir uns stemmen, trotzdem dominant auftreten und in den entscheidenden Momenten zielstrebig sein“, sagt der 31-Jährige und gibt einen Heimsieg als klares Ziel aus. Die Fürther U17-Junioren rangieren in der Tabelle auf dem dritten Platz. Anstoß zur Partie gegen die SpVgg Unterhaching ist am Samstag, 14. August 2017, um 12.30 Uhr an der Charly-Mai-Sportanlage.

Wie bei allen Spielen der Jugendmannschaften haben Dauerkarteninhaber freien Eintritt.