Erstes Spiel und zweimal gegen den Spitzenreiter

Der Nachwuchs ist am Wochenende im Einsatz

Nachwuchs
Freitag, 09.03.2018 // 10:47 Uhr

Heute Abend geht es los für die Kleeblatt-U23. Zum Auftakt 2018 reist die Spielvereinigung nach Buchbach.

Das Warten hat nun auch für die U23 der SpVgg Greuther Fürth ein Ende. Nach den Spielabsagen darf das Team von Trainer Timo Rost heute Abend wieder in den Wettbewerb starten. Und das gleich bei besonderer Atmosphäre wie der Trainer beschreibt: „Wir freuen uns, dass es wieder los geht und das gleich am Freitagabend unter Flutlicht und vor einer sicherlich tollen Zuschauerkulisse“.

Und die wartet beim TSV Buchbach auf die Spielvereinigung. Die Oberbayern stehen aktuell mit 29 Punkten auf Rang zwölf. Für Trainer Timo Rost ist aber vor allem eines wichtig: „Wir müssen auf uns schauen und uns auf unser Spiel konzentrieren. Nach einer langen Vorbereitung geht es jetzt endlich wieder um Punkte und da freuen wir uns drauf.“ Anstoß der Partie in Buchbach ist um 19 Uhr.

"Mutig" gegen den Spitzenreiter

Am Sonntag geht es dann für die U19 der SpVgg Greuther Fürth wieder um Punkte. Nach der unglücklichen 2:3-Niederlage vom vergangenen Wochenende will die junge Mannschaft zu Hause wieder zurück in die Erfolgsspur.

Doch einfach wird es nicht, denn die Kleeblatt-U19 empfängt den unangefochtenen Spitzenreiter, die TSG 1899 Hoffenheim. „Wir wissen, dass Hoffenheim Favorit ist, dennoch werden wir mutig in das Spiel gehen. Wir spielen zu Hause und wollen natürlich punkten“, so Trainer Josef Steinberger, der noch hinzufügt: „wir freuen uns darauf, uns mit dem besten Team der Liga zu messen.“ Das Spiel gegen die TSG wird sonntags (11. März) um 14 Uhr ausgetragen.

"Freuen uns auf den Fight"

Drei Stunden vor der Kleeblatt-U19 geht es am Sonntag auch für die U17 der SpVgg Greuther Fürth um etwas Zählbares. Die Mannschaft von Trainer Tobias Gitschier reist dazu nach Oberbayern, zum FC Ingolstadt. Mit einem Sieg starteten die B-Junioren am vergangenen Wochenende ins Spieljahr 2018.

Mit Ingolstadt wartet der bisher noch ungeschlagene Tabellenführer auf das Kleeblatt. „Es wird mit Sicherheit kein einfaches Spiel“, weiß Tobias Gitschier, „wir freuen uns auf den Fight und wollen natürlich versuchen, Ingolstadt die erste Niederlage zuzufügen.“ Anstoß der Begegnung bei den jungen Schanzern ist um 11 Uhr.

 

Neuigkeiten

Kleeblatt Spieler unterwegs

25.05.2018 // Profis

Helmut Hack kündigt Ende einer Ära an

24.05.2018 // Abseits des Rasens

Dein Stammplatz 2018/19

23.05.2018 // Dauerkarten

Neue Videos

"Eine Herzensangelegenheit"

24.05.2018 // Kleeblatt TV

Maloca bleibt Fürther

15.05.2018 // Kleeblatt TV

"Es war ein geiles Gefühl"

14.05.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltags-Pressekonferenz

06.05.2018 // Kleeblatt TV