Und schon geht´s weiter

U23 erwartet nächsten Fight.

Nachwuchs
Donnerstag, 15.03.2018 // 16:42 Uhr

Am Samstag empfängt die U23 der SpVgg Greuther Fürth den TSV Rosenheim. Die U17 bekommt es zu Hause mit dem SSV Jahn Regensburg zu tun.

Drittes Spiel in einer Woche – die U23 der SpVgg Greuther Fürth darf schon wieder um Punkte spielen und das erneut zu Hause. Nach dem 1:1 vom vergangenen Dienstagabend kommt am Samstag (17. März) der TSV Rosenheim zum Kleeblatt. 

Ein weiteres wichtiges Spiel für die Mannschaft von Trainer Timo Rost, die das Duell an diesem Spieltag auf dem Sportgelände des TSV Burgfarrnbach (Tulpenweg 60, 90768 Fürth) bestreiten wird. Und nach den Auftritten zuletzt ist der Coach selbstbewusst: „Wir sind nach einer langen Vorbereitung mit vier Punkten aus den ersten zwei Spielen gut in das Spieljahr 2018 gestartet und wollen nun auch gegen Rosenheim zu Hause punkten.“ Anstoß der Partie gegen die Oberbayern ist in Burgfarrnbach um 14 Uhr.

"Mit Konzentration und Leidenschaft" ins nächste

Auf Punktejagd geht an diesem Tag auch die U17 der SpVgg Greuther Fürth. 1:0 besiegte die junge Mannschaft der Spielvereinigung letztes Wochenende den Tabellenführer Ingolstadt und fügte den Schanzern somit die erste Saison-Pleite zu. Selbstvertrauen sollte das Team von Trainer Tobias Gitschier also gesammelt haben.

„Die Jungs haben das gut gemacht, aber auf Erfolge darf man sich nie ausruhen. Wir haben unter der Woche fokussiert gearbeitet und werden mit Konzentration und Leidenschaft die nächste Aufgabe angehen“, so Gitschier. Und die wartet am Samstag um 12.30 Uhr mit dem Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg. Die Partie wird übrigens am Trainingszentrum der Profis ausgetragen.
 

 

Neuigkeiten

Holt Euch den Sonderschal

18.08.2018 // Fanartikel und Auktionen

U23 verliert Heimspiel

18.08.2018 // Nachwuchs

Neue Videos

"Werden alles dafür tun"

19.08.2018 // Kleeblatt TV

"Viel Herzblut"

16.08.2018 // Fans

"Die Freude ist groß"

15.08.2018 // Kleeblatt TV

"Eine Mannschaft, die nie aufgibt"

11.08.2018 // Kleeblatt TV