"Wollen Punkte mitnehmen"

Nachwuchs
Donnerstag, 26.04.2018 // 16:12 Uhr

Am Samstag reist das "kleine Kleeblatt" nach Oberbayern. Die U23 gastiert in Unterföhring. Auch die Kleeblatt-U19 und U17 müssen auswärts ran.

Drei Spiele sind es noch für die U23 der SpVgg Greuther Fürth in dieser Saison. Zum Abschluss der letzten Englischen Woche in dieser Spielzeit geht es für das „kleine Kleeblatt“ nach Oberbayern. Dort gastiert die Spielvereinigung am Samstag (28. April) beim FC Unterföhring. Der Gastgeber ist mit 18 Zählern Tabellenschlusslicht doch Trainer Timo Rost weiß genau: „Wir fahren mit dem nötigen Respekt nach Unterföhring, wollen dort aber natürlich Punkte mitnehmen.“

Gerade nach der knappen Niederlage vom vergangenen Dienstagabend will die Kleeblatt-U23 gleich wieder zurück in die Erfolgsspur. „Nach diesem unglücklichen 2:3 unter der Woche dürfen wir uns gleich noch einmal auf fremden Platz beweisen, das wollen wir annehmen und besser machen“, so der U23-Coach. Das Spiel in der Regionalliga Bayern wird samstags um 14 Uhr angepfiffen.

Kleeblatt-U19 auswärts im Einsatz

Auch Sonntag ist ein Team der SpVgg Greuther Fürth im Einsatz, denn da gastiert die U19 der Spielvereinigung beim Karlsruher SC. Mit 34 Zählern rangieren die Badener am vorletzten Spieltag der Saison auf dem 6. Tabellenplatz.

„Wir wollen die Runde nach dem feststehenden Abstieg natürlich ordentlich zu Ende spielen und in Karlsruhe eine gute Leistung zeigen“, berichtet Trainer Josef Steinberger vor der Partie und ergänzt: „die Jungs waren auch in dieser Woche fokussiert und wollen das Spiel mit Einsatz und einer geschlossenen Mannschaftsleistung angehen“. Anstoß der Begegnung beim KSC ist um 13 Uhr.

"Freuen uns auf das Kräftemessen"

Die B-Junioren der SpVgg Greuther Fürth sind sonntags in der bayerischen Landeshauptstadt zu Gast. Nach dem 8:0-Kanteriseg vom vergangenen Wochenende ist das Selbstvertrauen beim Kleeblatt-Nachwuchs groß. Doch in München trifft man am Sonntag (29. April) um 12.00 Uhr auf keinen geringeren als den Nachwuchs des Rekordmeisters.

„Gegen den FC Bayern München müssen wir vor allem in der Defensive noch konzentrierter und kompakter stehen als in den Spielen zuvor und müssen unsere Angriffe noch besser zu Ende spielen. Wir freuen uns auf das Kräftemessen beim FC Bayern und wollen etwas Zählbares mit nach Franken bringen“, so Trainer Tobias Gitschier.

 

Neue Videos

Maloca bleibt Fürther

15.05.2018 // Kleeblatt TV

"Es war ein geiles Gefühl"

14.05.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltags-Pressekonferenz

06.05.2018 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

04.05.2018 // Kleeblatt TV