"Nächsten Entwicklungsschritt machen"

U23 mit Heimspiel - U19 und U17 starten in Saison.

Nachwuchs
Freitag, 31.08.2018 // 10:06 Uhr

Bereits der 9. Spieltag steht in der Regionalliga Bayern am Wochenende auf dem Programm. Die Kleeblatt-U23 empfängt am Samstag (1. September) um 14 Uhr den TSV 1860 Rosenheim.

Damit steht der Mannschaft von Trainer Petr Ruman auf dem Sportgelände des TSV Burgfarrnbach eine knifflige Aufgabe bevor. Nach zuletzt zwei Niederlagen soll wieder ein Sieg her, aktuell belegt das „kleine Kleeblatt“ mit neun Punkten aus acht Spielen Rang zwölf. Deshalb will die U23 der Spielvereinigung vor allem vor den heimischen Fans wieder zurück in die Erfolgsspur finden.

Der TSV 1860 Rosenheim braucht aber auch dringend etwas Zählbares, um den Anschluss an das Tabellenmittelfeld zu halten. Mit aktuell fünf Punkten finden sich die Oberbayern auf dem Relegationsplatz 16 wieder. „Wir wollen jetzt beim kommenden Spiel den nächsten Entwicklungsschritt in der Mannschaft und bei den Spielern auf dem Platz sehen. Uns ist wichtig, dass wir die Schwerpunkte, die wir im Training setzen auch auf den Platz bringen“, so Petr Ruman vor der Partie.

Mit „viel Einsatz“ in die Liga

Für die Kleeblatt-U19 ist es das erste Spiel nach dem Bundesligaabstieg in der U19-Bayernliga. Zur Auftaktpartie geht´s am Sonntag (2. September) gleich gegen Mitabsteiger SpVgg Unterhaching. Nachdem es, wie in der Jugend gewohnt, einen Umbruch innerhalb der Mannschaft gab – Stammspieler wie Maximilian Bauer, Tom Scheuchenpflug, Lucas Zahaczewski, Patrick Ort oder Tom Schulz haben die U19 in Richtung Kleeblatt-U23 oder sogar Profis (Bauer) verlassen und aus der U17 kamen einige Neue dazu – hatte der neue U19-Coach Marco Ried in der Sommervorbereitung einiges zu tun.

Für ihn galt es, ein neues Team zu formen, in dem sich neue Leistungsträger entwickeln können, um eine erfolgreiche Bayernliga-Saison zu spielen. „Ich habe in der Sommervorbereitung  sehr viel Einsatz und Wille gesehen. Die Jungs arbeiten gut mit und wollen sich weiterentwickeln. Trotzdem gibt es noch viel zu tun und einiges zu verbessern. Aber ich bin davon überzeugt, dass wir auch das gut hinbekommen werden. Mit Unterhaching haben wir zum Auftakt natürlich gleich eines der stärksten Teams der Liga, mit dem wir uns messen dürfen, aber natürlich ist es unser Ziel, mit einem Dreier in die Saison zu starten“, zieht Trainer Marco Ried ein Fazit der Vorbereitung und blickt in Richtung Saisonauftakt. Anstoß ist um 12.30 Uhr auf der Charly-Mai-Sportanlage.

 „Freuen uns auf den Wettkampfmodus“

Und auch in der U17-Bayernliga rollt ab diesem Wochenende wieder das runde Leder. Die U17 der SpVgg Greuther Fürth muss zum Auftakt auswärts ran. Am Sonntag ist der Kleeblatt-Nachwuchs ab 11 Uhr beim FC Schweinfurt zu Gast. „Ich bin mit unserer Vorbereitung sehr zufrieden. Die Jungs haben toll mitgezogen und wir sind bereit für die erste Aufgabe. Ich habe ein gutes Gefühl und hoffe, dass wir das Engagement aus dem Training am Sonntag auch auf den Platz bekommen. Wenn wir das schaffen, haben wir alle Chancen auf ein erfolgreiches erstes Spiel“, so U17-Coach Tobias Gitschier.

Vor einigen Tagen war die Kleeblatt-U17 im Trainingslager, um sich dort den letzten Feinschliff vor dem Ligastart zu holen. „Für die Mannschaft war das eine super Zeit, denn das Team ist dabei nicht nur auf dem Platz, sondern auch abseits des Rasens zusammengewachsen“, fasst der Coach das Trainingslager zusammen und fügt noch hinzu: „jetzt wird es aber Zeit, dass es wieder los geht, wir alle freuen uns auf den Wettkampfmodus und wollen natürlich positiv in den Ligaalltag starten.“

 

Neuigkeiten

Das Kleeblatt wird 115

23.09.2018 // Abseits des Rasens

Ein Sieg und ein Unentschieden

22.09.2018 // Nachwuchs

Die Auswärtsinfos

21.09.2018 // Fans

Auf der Suche nach Konstanz

21.09.2018 // Profis

Neue Videos

"Ein super Gefühl"

21.09.2018 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

20.09.2018 // Kleeblatt TV

Werde ein Teil davon

17.09.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltagspressekonferenz

15.09.2018 // Kleeblatt TV