"Die nächste Herausforderung"

Nachwuchs
Donnerstag, 18.10.2018 // 09:20 Uhr

Schon am Freitagabend empfängt die U23 der Spielvereinigung den FC Bayern München II. Während es für die U19 zu Hause um Punkte geht, steht für die Kleeblatt-U17 eine Auswärtsreise an.

Nach der bitteren Niederlage beim VfB Eichstätt erwartet die U23 der SpVgg Greuther Fürth am kommenden Freitag (19. Oktober) die nächste Herausforderung. Das Team von Trainer Petr Ruman empfängt bei Flutlichtatmosphäre den Tabellenersten der Regionalliga Bayern, den FC Bayern München II. Und auch wenn der Nachwuchs des Rekordmeisters als Favorit ins Spiel geht, so will man nach der knappen Niederlage von vergangener Woche wieder Punkte einfahren. Doch der Coach weiß, wie schwer dieses Unterfangen werden wird: „Es geht gegen den Spitzenreiter, der FCB ist klarer Aufstiegsfavorit. Somit haben wir den nächsten schweren Gegner vor uns.“ Doch das Duell, das freitags um 19 Uhr im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer angepfiffen wird, sieht Ruman als eine weitere Entwicklungshürde für sein junges Team: „Es ist eine Mannschaft, die sehr viele gute Spieler in den eigenen Reihen hat. Für uns wird es die nächste Chance und die nächste Herausforderung gegen eines der Topteams der Liga zu bestehen.“

"Zähler in Fürth behalten"

Einen Tag später wird es auch für die U19 der SpVgg Greuther Fürth um Punkte gehen. Am 9. Spieltag empfängt die U19 des Kleeblatts die SpVgg Ansbach. Und dabei will die Ried-Elf an die vorausgegangenen Erfolge anknüpfen und die Zähler in Fürth behalten. „Es wird kein einfaches Spiel, aber wir wollen gerade zu Hause wieder unsere Leistung abrufen und erfolgreich sein“, so der Coach, der noch anfügt: „entscheidend wird dabei aber auch sein, dass wir zielstrebig nach vorne spielen und unsere Chancen auch eiskalt nutzen.“
Anstoß der Partie auf der Charly-Mai-Sportanlage ist am Samstag (20. Oktober) um 12.30 Uhr.

"Von der ersten Minute hellwach sein"

Die gute Ausgangslage in der Liga will die U17 der SpVgg Greuther Fürth weiter ausbauen. Der Kleeblatt-Nachwuchs, der bisher noch ohne Niederlage ist, reist dazu am kommenden Sonntag (21. Oktober) zur SpVgg GW Deggendorf. „Natürlich fahren wir nach Deggendorf, um etwas mitzunehmen. Wir werden aber keineswegs den Fehler machen und den Gegner unterschätzen. Deggendorf ist die zweitbeste Heimmannschaft der Liga. Wir müssen von der ersten Minute hellwach sein, den Gegner zu Fehler zwingen und unsere Möglichkeiten nutzen.“ Angepfiffen wir die Begegnung sonntags um 15.00 Uhr. 

 

 

Neuigkeiten

Drei Punkte im Derby

18.11.2018 // Nachwuchs

Weiter gepunktet

17.11.2018 // Nachwuchs

Kleeblatt Förderer

16.11.2018 // Partner

Neue Videos

"Das ist Freude pur"

14.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

08.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltagspressekonferenz

02.11.2018 // Kleeblatt TV

"Wir geben 100 Prozent"

01.11.2018 // Kleeblatt TV