"Über unsere Grenze gehen"

Nachwuchs
Donnerstag, 08.11.2018 // 14:17 Uhr

Zwei Heimspiele ein Auswärtsspiel - der Kleeblatt-Nachwuchs kämpf am Samstag um Punkte:

Vier Treffer konnte die U23 der SpVgg Greuther Fürth beim letzten Auswärtsspiel in Pipnsried bejubeln. Und auch zu Hause will das „kleine Kleeblatt“ am Wochenende erfolgreich sein. Zu Gast auf dem Sportzentrum in Burgfarrnbach ist jedoch kein einfacher Gegner, denn mit dem FV Illertissen kommt laut Trainer Petr Ruman  „ein Team, das sehr robust und aggressiv verteidigt und aus einer guten Ordnung und Defensive Aktionen setzt.“ Und blickt der Coach auf das vergangene Duell der Gäste vom Samstag kann er nur lobend erwähnen: „Illertissen hat sich im letzten Spiel den Punkt am Ende verdient und war in der zweiten Halbzeit gegen Schweinfurt das bessere Team.“ Die Bedeutung der Partie zeigt ein Blick auf die Tabelle, denn das Kleeblatt und der FVI sind Tabellennachbarn und mit 19 Zählern auch punktgleich auf Rang 13 (SpVgg) und 14 (Illertissen). Und so ist sich Ruman vor der Partie bewusst: „Es wird ein schweres Spiel, bei dem wir wie jede Woche über unsere Grenze gehen müssen.“ Die Partie findet am Samstag (10. November) um 14.00 Uhr statt.

"Position verteidigen"

Erster gegen Zweiter – so lautet der Arbeitstitel für das Spiel der Kleeblatt-U19 am Samstag (10. November) beim SSV Jahn Regensburg. Mit dem Sieg vom letzten Wochenende und der Niederlage des Jahn katapultierte sich die junge Mannschaft der SpVgg Greuther Fürth auf Rang eins. Am Samstag geht es somit zum Verfolger aus der Oberpfalz, der mit zwei Zählern weniger auf dem Konto auf dem zweiten Tabellenplatz steht. „Wir wollen unsere Position natürlich verteidigen“, zeigt sich Trainer Marco Ried selbstbewusst, fügt jedoch gleich hinzu: „wir wissen aber auch, dass wir auf ein sehr starkes Team treffen, die nicht umsonst dort oben stehen. Wir sind also gewarnt, wollen aber zugleich einfach auf uns schauen und mit vollem Fokus und hundert Prozent Leidenschaft in das Duell gehen“. Anpfiff der Partie in Regensburg ist samstags um 15 Uhr.

"Jede Minute auf der Hut sein"

Als ein weiterer Spitzenreiter der Liga geht die U17 der SpVgg Greuther Fürth am Samstag in ihre Partie. Die Mannschaft von Trainer Tobias Gitschier empfängt den ASV Neumarkt. 31 Punkte hat das junge Kleeblatt-Team in dieser Saison bereits gesammelt. In elf Spielen gab es somit zehn Siege und ein Unentschieden. Und auch beim Heimduell gegen die Oberpfälzer will die Spielvereinigung ungeschlagen bleiben. Trainer Tobias Gitschier weiß aber, dass es kein einfaches Unterfangen werden wird: „Neumarkt hat vergangenes Wochenende den Mitfavoriten auf den Aufstieg, den TSV 1860 München 3:2 geschlagen. Wir müssen jede Minute auf der Hut sein, dürfen dem Gegner nicht zu viel Raum geben und müssen unsere Chancen, die wir uns erarbeiten werden nutzen.“ Angepfiffen wird das Heimspiel der U17 auf der Charly-Mai-Sportanlage samstags um 11.00 Uhr.

 

 

Neuigkeiten

Drei Punkte im Derby

18.11.2018 // Nachwuchs

Weiter gepunktet

17.11.2018 // Nachwuchs

Kleeblatt Förderer

16.11.2018 // Partner

Neue Videos

"Das ist Freude pur"

14.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

08.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltagspressekonferenz

02.11.2018 // Kleeblatt TV

"Wir geben 100 Prozent"

01.11.2018 // Kleeblatt TV