Das neue Auswärtstrikot ist da!

Profis
Donnerstag, 06.07.2017 // 09:33 Uhr

Am Dienstag haben wir Euch das Ausweichtrikot präsentiert, heute gibt´s das neue Auswärtstrikot zu sehen. Nik Omladic hat es nach dem Training gleich mal ausprobiert. Wie schon das alte, ist es in grün gehalten, mit einigen eingearbeiteten weißen Details.

Er war der letzte, der aus dem Sommerurlaub in die Vorbereitung startete – aber der erste, der das neue Auswärtstrikot zu sehen bekam. Während der Rest der Mannschaft den Tag frei hatte, drehte Nik Omladic auf dem Trainingsplatz seine Runden – und präsentierte danach unser neues Kleeblatt-Auswärtstrikot. Wie schon das Ausweichtrikot ist auch dieses Dress für die Saison 2017/2018 schlicht gehalten. Es ist grün und wurde mit weißen Highlights veredelt.

 

Es gefällt mir sehr gut. Ich freue mich schon, damit aufzulaufen!
Nik Omladic

Die Querstreifen dürfen nicht fehlen

Das für die SpVgg charakteristische Kleeblatt-Logo wurde dabei in 3D-Optik gestaltet, zusätzlich befindet sich auf der Nacken-Innenseite der Schriftzug "Spielvereinigung" in weiß aufgedruckt. Auf der Außenseite des Kragens findet das Gründungsjahr "1903" seinen Platz und darunter der Schriftzug "SPVGG GREUTHER FÜRTH", beides ebenfalls in weiß aufgedruckt. Im unteren Bereich wurde zudem das Kleeblatt-Logo direkt in den Stoff eingeprägt. Ton in Ton wurden bei diesem Trikot sehr dezent, die aus der Vergangenheit bekannten Querstreifen wieder ins Design mit aufgenommen. Ihr könnt Euch das Trikot ab sofort im Online-Shop und ab Montag in den Fanshops Greuther Teeladen und Franken Ticket holen. Erhältlich ist das Shirt für Erwachsene ab Größe S bis 4 XL und kostet 69,95 Euro. Für Kinder gibt´s das neue Trikot in den Größen 116 bis 176 für 54,95 Euro.

 

Neue Videos

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

20.08.2017 // Kleeblatt TV

"Ein Spiel mit offenem Visier"

18.08.2017 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

17.08.2017 // Kleeblatt TV

Sebastian Ernst im Kleeblatt Talk

16.08.2017 // Kleeblatt TV

Das Neueste vom Kleeblatt

15.08.2017 // Kleeblatt TV

Mehr zum Thema

Nach der dritten Niederlage im dritten Ligaspiel ist unser Spieltagskommentator zu den Grundlagen des Fußballs zurückgekehrt und hat eine alte Fußballerweisheit bemüht.

21.08.2017

In der zweiten Runde des DFB-Pokals empfängt die SpVgg Greuther Fürth Ligakonkurrent FC Ingolstadt 04.

20.08.2017

Mit 1:3 verliert das Kleeblatt am 3. Spieltag der zweiten Bundesliga bei Holstein Kiel. Hier sind für Euch die Stimmen zum Spiel. 

20.08.2017

Das Kleeblatt verliert das dritte Spiel der Saison. Bei Holstein Kiel ging die Spielvereinigung durch den Treffer von Jurgen Gjasula in Führung. Kiel drehte die Partie vor der Halbzeit und erhöhte in der zweiten Hälfte per Elfmeter auf 3:1.

20.08.2017

„Hier kommt Fürth 2.0“, scherzt Ex-Kleeblatt Ilir Azemi vor dem Aufeinandertreffen mit der SpVgg. Gleich vier Ex-Fürther spielen für den Aufsteiger aus Schleswig-Holstein, der sich nach dem Pokalerfolg gegen Braunschweig im Aufwind befindet. Die Spielvorschau:

18.08.2017

Mit gestiegenem Selbstvertrauen und einem klaren Plan reist das Kleeblatt schon am Freitag in den hohen Norden, wo die Spielvereinigung am Sonntag um 13.30 Uhr auf Holstein Kiel trifft. Die Verletztenliste bei den Weiß-Grünen wird derweil kürzer.

17.08.2017

Die SpVgg Greuther Fürth nutzt die Länderspielpause für ein Testspiel mit der deutschen U20 Nationalmannschaft. 

17.08.2017

Nach auskuriertem Zehenbruch stand Mario Maloča beim Pokalspiel gegen den SV Morlautern erstmals für das Kleeblatt auf dem Rasen. Cheftrainer Janos Radoki ist mit dem Neuzugang aus Danzig bisher vollauf zufrieden.

16.08.2017