Kleeblatt erhält Lizenz

Profis
Dienstag, 23.04.2019 // 16:53 Uhr

Es ist ein fester Ablauf im alljährlichen Profifußball, Ende April stehen die ersten Entscheidungen im Rahmen des alljährlichen Lizenzierungsverfahrens der DFL an.

Auch in diesem Jahr wurden wieder neben der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Klubs auch infrastrukturelle, rechtliche, personell-administrative, medientechnische und sportliche Kriterien überprüft. Dazu zählen etwa Aspekte wie die nachhaltige Nachwuchsförderung der Vereine, der Zustand der Stadien und professionelle Arbeitsbedingungen für die Medien, wie die DFL erklärt.

Für die SpVgg Greuther Fürth gab es dabei die erwartet positive Kunde. Ohne Bedingungen hat das Kleeblatt die Lizenz erhalten und muss lediglich noch zwei Nachweise nachreichen. „Die Herausforderungen im Profifußball werden nicht kleiner. Ich danke deshalb all unseren Mitarbeitern, die jeden Tag daran arbeiten, die Spielvereinigung bestmöglich für die Zukunft aufzustellen. Gleichermaßen gilt unser Dank unseren vielen treuen Partner, die mit ihrem Engagement Profifußball in Fürth möglich machen“, erklärt Geschäftsführer Holger Schwiewagner.