"Ordentlich Gas gegeben" - Kleeblatt gewinnt 3:0

Profis
Donnerstag, 29.06.2017 // 18:54 Uhr

Im dritten Spiel gelang der SpVgg Greuther Fürth im Test gegen den FSV Zwickau der erste Sieg. Veton Berisha, Khaled Narey und Tolcay Cigerci trafen beim 3:0-Sieg gegen den Drittligisten.

Aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen in Hof hatte die SpVgg Greuther Fürth zum dritten Vorbereitungsspiel gegen den FSV Zwickau keine lange Anreise. Die Partie gegen den Drittligisten wurde am Trainingsgelände des Kleeblatts ausgetragen.

Die Spielvereinigung legte gleich gut los und erspielte sich durch Dursun und Berisha gute Einschussmöglichkeiten. Der dritte Versuch führte dann zum Erfolg. Ein Doppelpass zwischen Serdar Dursun und Veton Berisha überlistete die Abwehrreihen der Gäste. Berisha tauchte alleine vor dem Schlussmann der Gäste auf und schob in der 15. Minute überlegt zum 1:0 ein. Nur kurze Zeit später hätte Dursun erhöhen können. Auch er stand plötzlich frei vor dem Keeper der Sachsen. Dieses mal konnte der Torhüter aber gerade noch retten. In der 21. Minute hatten die Zwickauer ihre beste Möglichkeit. Mike Könnecke zog aus knapp 25 Metern ab. Der Ball rauschte am rechten Pfosten vorbei ins Toraus. Die Spielvereinigung kombinierte dann in einem intensiven Spiel gefällig und konnte in der 32. Minute die Führung ausbauen. Khaled Narey nahm sich ein Herz und zog auf Höhe der Strafraumgrenze ab. Das Leder landete zum 2:0 im langen Eck.

Nach der Pause stellte Trainer Janos Radoki auf fünf Positionen um. Zunächst nahm das Spiel nicht mehr so an Fahrt auf als in den ersten 45 Minuten. Das Kleeblatt blieb aber dennoch das tonangebende Team. Zuerst war es Steininger, der aus halblinker Position abzog und das Leder nur knapp neben den Kasten setzte. In der 78. Spielminute bediente Torres den kurz zuvor eingewechselten Cigerci. Er blickte kurz nach oben und schlenzte das Leder zum 3:0 ins lange Eck. Die Zwickauer versuchten es nochmal. Aber sie kamen nicht mehr gefährlich vor den Kasten der Spielvereinigung und so konnte das Kleeblatt im dritten Vorbereitungsspiel den Sieg einfahren.

Trainer Janos Radoki zeigte sich mit der Leistung im dritten Test zufrieden: „In der ersten Halbzeit war es ein gutes Vorbereitungsspiel. Vor allem im Defensivverhalten war es sehr ordentlich. Insgesamt war es in typisches Testspiel. Die Jungs haben ordentlich Gas gegeben und es war viel dabei, was ich sehen wollte.“

Burchert (46. Megyeri) – Caligiuri (46. Sama), Sollfrank, Gugganig, Wittek (46. Schad) – Sontheimer (72. Guthörl), Kirsch (62. Cigerci), Berisha (46. Steininger), Ernst (46. Torres) – Dursun (46. Hofmann), Narey (72. Scheuchenpflug)