Heimspielauftakt nicht geglückt

1:2-Heimniederlage gegen Arminia Bielefeld

Profis
Sonntag, 06.08.2017 // 17:20 Uhr

Das Kleeblatt konnte den Heimspielauftakt am zweiten Spieltag nicht erfolgreich gestalten. Nach einem Doppelschlag der Ostwestfalen kurz vor der Pause reichte der Anschlusstreffer von Nik Omladic nicht mehr, um etwas Zählbares in Fürth zu behalten.

Nik Omladic trifft zum 1:2 Anschluss fürs Kleeblatt. Ortega ohne Chance.

3. Spielminute: Erste Riesenchance für's Kleeblatt! Dursun schoickt vom Mittelkreis aus Narey auf die Reise, der die Kugel von der rechten Seite in die Mitte flankt. Caliguiri kommt per Kopf nicht richtig dran. Am langen Pfosten verfehlt Ernsts Volleyabnahme das Ziel nur knapp!

15. Spielminute: Chance für die Arminia. Auf der rechten Seite bringt sich Florian Dick immer wieder ins Spiel ein und schlägt gefährliche Flanken in den Fürther Sechzehner. Dieses Mal findet der Außenverteidiger am langen Pfosten Fabian Klos, der den Ball aus fünf Metern nicht richtig trifft. Megyeri ist schnell unten und pariert.

27. Spielminute: Nächste Riesen-Chance für die SpVgg. Maximilian Wittek rückt auf der linken Seite mal mit auf und wird kaum angegangen. Seine butterweiche Flanke findet zehn Meter vor dem Tor den völlig freien Dursun, dessen Kopfball nur wenige Zentimeter über den Querbalken rauscht. Da fehlte nicht viel!

30. Spielminute: Und der wird gleich gefährlich! Die Bielefelder können sich nach eine Kleeblatt-Ecke zunächst scheinbar befreien. Die zu kurze Kopfballabwehr landet aber direkt auf den Füßen von Jurgen Gjasula, dessen Volleyabnahme aus acht Metern ans Außennetz klatscht.

34. Spielminute: Wittek setzt Gjasula in Szene. Wieder geht's über links, wieder geht's schnell, wieder wird's gefährlich. Maximilian Wittek schickt Gjasula steil, doch der Albaner rutscht in aussichtsreicher Position fünf Meter vor dem Tor auf dem heute sehr nassen Rasen aus.

36. Spielminute: Fallrückzieher als Kopfballvorlage. Nach einem Freistoß herrscht Durcheinander im Bielefelder Strafraum. Serdar Dursun setzt aus 16 Metern zum Fallrückzieher an. Sein Versuch wird zur perfekten Vorlage für Sebastian Ernst, der das Leder per Flugkopfball aufs Tor drückt. Ortega hat Glück, dass er richtig steht.

38. Spielminute: Tor für die Arminia. Völlig gegen den Spielverlauf! In einer Phase, in der die SpVgg am Drücker ist, bringt Klos eine Flanke auf den langen Pfosten, wo Keanu Staude aus kurzer Distanz per Kopf zum 1:0 einnickt.

42. Spielminute: Die Ostwestfalen erhöhen per Elfmeter. Patrick Ittrich zeigt nach 42 Minuten auf den Punkt. Aus 11 Metern verwandelt Fabian Klos links unten. 0:2.

48. Spielminute: Nächste Kleeblatt-Chance! Die Mannschaft von Janos Radoki kommt erneut gut aus der Kabine. Sontheimer bedient in zentraler Position Khaled Narey, der aus 20 Metern mit links flach abschließt. Ortega lässt den Ball kurz klatschen, kann ihn dann aber aufnehmen.

53. Spielminute: Riesenchance für die Gäste. Wieder wird Voglsammer auf der linken Seite stark in Szene gesetzt. Hartherz bedient den Flügelspieler, der in die Mitte zieht und aus halblinker Position von der Strafraumgrenze den Abschluss sucht. Balázs Megyeri macht sich ganz lang und kratzt die Kugel aus dem Winkel. Glanzparade vom Kapitän! 

72. Spielminute: Tooor fürs Kleeblatt! Da ist der Anschlusstreffer! Aus 18 Metern fasst sich Nik Omladic einfach mal ein Herz und zieht flach ab. Sein Abschluss schlägt unhaltbar unten rechts ein. Ortega ist ohne Chance!

74. Spielminute: Die SpVgg macht Druck! Cigerci setzt sich 20 Meter vor dem gegnerischen Tor stark gegen zwei Bielefelder durch und bedient Narey. Dessen Schuss aus halbrechter Position wird aber geblockt.

84. Minute: Riesen-Chance zum Ausgleich. Ein Zuckerpass von Cigerci findet am rechten Strafraumeck den eingelaufenen Narey, der den Ball gekonnt mitnimmt, am Fünfmeterraum im eins gegen eins aber am herauseilenden Ortega scheitert

90.+3. Minute: Fast das 2:2! Gefühlt stehen alle Arminen im eigenen Sechzehner. Der Abschluss von Torres wird zunächst geblockt. Danach zieht Tolcay Cigerci aus 20 Metern nochmal ab. Sein Abschluss rauscht wenige Zentimeter am linken Torpfosten vorbei.

90.+5. Minute: Schiedsrichter Ittrich pfeift ab. Das Kleeblatt verliert unglücklich mit 1:2. Die Spielvereinigung bot über weite Strecken der Partie eine ordentliche Partie, verpasste es aber, sich für den enormen Aufwand zu belohnen. Nach dem Doppelschlag durch Staude und Klos reichte es im zweiten Durchgang nur noch zum Anschlusstreffer durch Nik Omladic (72.).

Die Stimmen zum Spiel >>

Aufstellungen:

SpVgg Greuther Fürth: Megyeri - Pinter, Gugganig, Caligiuri (69. Torres), Wittek – Gjasula - Narey, Omladic Sontheimer (60. Cigerci), Ernst (60. Berisha) – Dursun.

DSC Arminia Bielefeld: Ortega – Dick, Börner, Behrendt, Hartherz - Hemlein (76. Weihrauch), Prietl, Kerschbaumer, Staude - Voglsammer (72. Sporar), Klos (82. Quaschner).

Tore: Staude 0:1 (38.), Klos 0:2 (42. / FE), Omladic 1:2 (72.)

Gelbe Karten: Kerschbaumer (44. / DSC)

Schiedsrichter: Patrick Ittrich

Zuschauer: 9070

 

Tabelle

Der Spieltag

Neuigkeiten

Neue Videos