Keine Punkte in Braunschweig

0:3 unterliegt das Kleeblatt den Niedersachsen

Profis
Mittwoch, 20.09.2017 // 20:13 Uhr

Bei Eintracht Braunschweig muss sich das Kleeblatt 0:3 geschlagen geben. Die Eintracht stand 90 Minuten lang tief und setzte auf schnelles Umschaltspiel. Die Spielvereinigung fand kein Durchkommen durch die blau-gelbe Mauer. 

Christoffer Nyman trifft hier zum 1:0 für Eintracht Braunschweig.

5. Spielminute: Nach einem Einwurf bekommt Patrick Sontheimer 20 Meter vor dem Tor den zweiten Ball und wird dann unsanft von den Beinen geholt. Gute Freistoßposition! Aus halblinker Position nimmt Gjasula vier Meter Anlauf und zitrkelt den Ball über die Mauer, verfehlt das Ziel aber um gut einen Meter.

23. Spielminute: Braunschweig geht mit 1:0 in Führung. Christoffer Nyman erzielt für Eintracht Braunschweig den Treffer zum 1:0. Es war ein langer Ball aus dem Mittelfeld über die Abwehrkette des Kleeblatts. Nyman war nicht im Abseits und läuft, verfolgt von Maloca, auf Megyeri zu. Maloca kann ihn aber nicht mehr am Schuss hindern und der passt genau. Vom linken Innenpfosten geht der Ball ins Tor.

28. Spielminute: Die Eintracht erhöht. Joseph Baffo trifft für Eintracht Braunschweig zum 2:0. Reichel setzte sich im Strafraum durch. Seine erste flache Hereingabe konnte Maloca mit einer Grätsche abwehren, aber Reichel bekommt den zweiten Ball und bringt ihn nochmal flach in die Mitte, wo Baffo richtig stand.

31. Spielminute: Dursun mit dem Kopf. Der Angreifer steigt acht Meter vor dem Tor zum Kopfball hoch, wird aber von zwei Braunschweigern bedrängt und kann den Kopfball nicht richtig platzieren.

40. Spielminute: Reichel zieht ab. Einen Eckstoß in den Rückraum nimmt der aufgerückte Außenverteidiger Ken Reichel 18 Meter vor dem Tor an und zieht ab, aber Balazs Megyeri ist zur Stelle!

44. Spielminute: Cigerci zieht knapp vorbei! Das war eine gute Freistoßvariante des Kleeblatts! Dursun wird bei der Ballannahme 19 Meter vor dem Kasten mächtig geschoben und bekommt den Freistoß. Gleich vier Fürther stehen bereit, um auszuführen. Zunächst sieht es aus, als würde Aycicek anlaufen, dann dreht Cigerci ab und zirkelt die Kugel knapp neben den linken Torpfosten. Da fehlten nur wenige Zentimeter.

45. + 2 Spielminute: Khaled Narey zieht noch einmal von rechts in den Strafraum und zieht von der Grenze des Sechzehners ab. Sein Ball rauscht aber gut einen halben Meter am langen Pfosten vorbei. Das hätte eigentlich nochmal Ecke geben müssen, aber der Schiri pfeift zur Pause.

Blau-gelbe Mauer hält

Für die Kleeblatt-Offensive um Julian Green war gegen tiefstehende Braunschweiger kein Durchkommen.

55. Spielminute: Caligiuri entschärft! Hernandez kommt über links mit Tempo. Wieder versucht er den flachen, scharfen Pass in die Mitte, aber Caligiuri ist da und klärt zur Ecke.

58. Spielminute: Nyman aus 20 Metern. Der Eintracht-Stürmer bekommt den Ball erneut von Hernandez ins Zentrum gespielt. Nyman nimmt die Kugel kurz mit und zieht dann aus der Distanz ab, aber Megyeri muss nicht eingreifen. Drüber.

65. Spielminute: Braunschweig kontert. Ken Reichel treibt den Ball durchs Mittelfeld und sucht aus 18 Metern den Abschluss. Maloca wirft sich entscheidend in die Schussbahn, sodass Megyeri den Ball problemlos aufnehmen kann.

67. Spielminute: Aycicek schließt ab. Im Gegenzug kommt die Spielvereinigung zum Abschluss: Der erste Versuch wird noch geblockt, dann nimmt Aycicek die Kugel aus 20 Metern volley. Jasmin Fejzic im Kasten der Gastgeber ist aber zur Stelle.

68. Spielminute: Khelifi ist sehr aktiv. Salim Khelifi marschiert bis zur Grundlinie, bevor er in die Mitte legen will. Bei der Hereingabe wird er aber von Maloca zur Ecke geblockt. Der Eckstoß bringt nichts ein.

71. Spielminute: Braunschweig kombiniert über die rechte Seite, bevor Louis Samson am Sechzehner Khelifi bedient, der aus 17 Meter draufhält. Megyeri ist schnell im linken Toreck und kann die Kugel festhalten.

73. Spielminute: Erst Dursun, dann Narey. Auf der Gegenseite wird Dursun im Strafraum per Kurzpass mustergültig von Cigerci bedient, wird beim Abschluss nach seiner Drehung aber geblockt. Nareys Nachschuss aus der Distanz segelt mehrere Meter über das Tor.

76. Spielminuta: Aycicek wird bei der Ballannahme unfair von den Beinen geholt und bekommt 20 Meter vor dem Braunschweiger Tor den Freistoß. Gute Position! Halbrechts hat sich Jurgen Gjasula den Ball zurechtgelegt, der kurz anläuft und die Kugel dann direkt aufs Tor bringt. Knapp vorbei. Da hat wieder nicht viel gefehlt.

78. Spielminute: Auf der Gegenseite dreht sich Onel Hernandez in die Mitte und zieht aus halblinker Position mit Effet ab. Balazs Megyeri macht sich ganz lang und pariert zum Eckstoß. Bei der anschließenden Ecke ist der Keeper mit den Fäusten zur Stelle!

79. Spielminute: 3:0 für die Eintracht. Domi Kumbela erzielt für Eintracht Braunschweig den Treffer zum 3:0. Da haben die Braunschweiger mal Platz. Am rechten Strafraum wird der eingewechselte Kumbela freigespielt und zieht flach ins lange Eck ab. Balazs Megyeri ist ohne Chance. 

Aufstellungen:

SpVgg Greuther Fürth: Megyeri - Narey (80. Hofmann), Maloca, Caligiuri, Wittek - Sontheimer (60. Torres), Gjasula - Cigerci, Aycicek, Green - Dursun.

Eintracht Braunschweig: Fejzic - Becker, Baffo, Valsvik, Reichel - Samson, Boland - Khelifi (80. Hochscheidt), Yildirim (69. Moll), Hernández - Nyman (74. Kumbela)

Tore: 1:0 Nyman (23.), 2:0 Baffo (28.), 3:0 Kumbela (78.)

Zuschauer: 18785

Schiedsrichter: Dr. Matthias Jöllenbeck

 

Tabelle

Der Spieltag

Neue Videos

"Voll konzentriert sein"

20.10.2017 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

19.10.2017 // Kleeblatt TV

Alles rund ums Kleeblatt

17.10.2017 // Kleeblatt TV

"Stabil stehen"

13.10.2017 // Kleeblatt TV