Kleeblatt unterliegt im Derby

Profis
Sonntag, 24.09.2017 // 15:19 Uhr

Im 263. Frankenderby gab´s keine Punkte für das Kleeblatt. Die SpVgg Greuther Fürth musste sich mit 1:3 geschlagen geben. Das Kleeblatt mit mehr Ballbesitz, die Gäste auf Konter aus. Und so traf dann auch Ishak schon nach acht Minuten nach einem Konter zur Führung. Teuchert erhöhte in der zweiten Halbzeit auf 2:0. Gjasula erzielte per Elfmeter den Anschlusstreffer und dann war das Kleeblatt nahe am Ausgleich, aber es reichte nicht mehr. Behrens machte in der Nachspielzeit das 1:3.

4. Spielminute: Pfosten! Löwen bekommt im Zentrum 18 Meter vor dem Tor zu viel Platz und zieht ab. Megyeri streckt sich, aber wäre da nicht mehr rangekommen. Der Schuss knallt an den Pfosten, Ishak verpasst den Abpraller knapp.

5. Spielminute: Green volley! Sontheimer wurde auf der linken Seite gefoult. Den Freistoß bringt Aycicek. Die Gäste können zuerst klären. Aber Gjasula legt den zweiten Ball auf Green ab. Der fackelt nicht lange und nimmt die Kugel volley. Da fehlt nur ein Meter - drüber.

9. Spielminute: Tor für Nürnberg. Mikael Ishak erzielt für 1. FC Nürnberg den Treffer zum 0:1. Der FCN kontert über die linke Seite. Maloca ist zwar am Gegenspieler, der legt aber quer auf Ishak, der läuft dann allein auf Megyeri zu. Keine Chance für den Kleeblatt-Keeper.

13. Spielminute: Green passt auf. Julian Green fängt einen Pass der Gäste im Mittelfeld ab und dann geht es per One-Touch nach über Aycicek und Sontheimer nach vorne. Witteks Flanke gerät aber zu lang.

14. Spielminute: Erster Abschluss von Green. Wittek spielt auf der linken Außenbahn mit Green. Der US-Boy zieht in die Mitte und versuchts dann mit dem Schlenzer aufs lange Eck. Aber Bredlow mit der Faustabwehr.

21. Spielminute: Gute Variante! Freistoß fürs Kleeblatt auf der rechten Seite. Aycicek legt auf für Cigerci. Der bringt die Flanke gefährlich in den Strafraum wo Dursun lauert. Er verpasst nur um Haaresbreite und dann ist Bredlow zur Stelle.

28. Spielminute: Green macht´s allein. Zuerst war es eine gute Balleroberung vom Kleeblatt gegen Teuchert. Green treibt den Ball durchs Mittelfeld, Dursun rückt wieder nach außen und Green zieht in die Mitte. Er entschließt sich selbst für den Abschluss. Sein flacher Schuss war aber nicht präzise genug.

31. Spielminute: Bester Abschluss bis jetzt. Da hätte es ruhig klingeln dürfen! Wieder war es Green, der im Zentrum zu viel Platz hat. Er kriegt den Ball von Cigerci, legt ihn sich kurz vor und hält dann drauf. Bredlow lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen gerade noch über die Latte. Schade!

35. Spielminute: Das war knapp! Valentini und Löwen spielen es über rechts und dann bekommt Möhwald an der Strafraumgrenze den Ball. Er geht noch zwei Meter und zieht dann flach aufs lange Eck ab. Da fehlten nur Zentimeter...

40. Spielminute: Zweimal unglücklich vom Unparteiischen. Zuerst war es ein Offensivfoul an Caligiuri, das der Offizielle nicht ahndet und die Gäste kontern können. Dann hält Behrens mit offener Sohle drauf, als Maxi Wittek den Ball klärt. Das hätte mindestens Gelb geben müssen, Herr Schiedsrichter!

44. Spielminute: Dursun aus der Distanz. Der Stürmer hat im Mittelfeld paar Meter Platz und kann gehen. Er findet keine Anspielstation und schießt selbst. Sein Schuss wird zur Ecke geblockt.

45 + 1. Spielminute: Nochmal Freistoß. Gute Position von halbrechts. 30 Meter bis zum Tor. Leibold machts aber Megyeri ist da.

Anschluss per Elfmeter

Jurgen Gjasula traf zum zwischenzeitlichen 1:2 per Elfmeter

47. Spielminute: Doppelchance! Oh man, das gibts nicht! Dursun macht den hohen Ball vorne gut fest und dann die Seitenverlagerung über Cigerci auf Green, dessen Seite komplett frei ist. Er zieht zum Tor und versuchts dann mit dem flachen Schuss. Bredlow mit der Fußabwehr. Den zweiten Ball hat Gjasula, auch er versuchts flach, aber wieder ein Bein dazwischen.

56. Spielminute: Gut geölst. Caligiuri und Maloca im eigenen Strafraum unter Bedrängnis. Aber das Kleeblatt bleibt ruhig und löst sich technisch gut über Aycicek und Gjasula aus der Situation.

59. Spielminute: Tor für Nürnberg. Cedric Teuchert erzielt für den 1. FC Nürnberg den Treffer zum 0:2. Der Pass kam aus dem Halbfeld auf den rechts freistehenden Teuchert. Der nimmt den Ball im Strafraum mit und steht wieder im Eins-gegen-Eins gegen Megyeri. Wieder hat der Kleeblatt-Keeper keine Abwehrmöglichkeit.

63. Spielminute: Megyeri stark. Wieder läuft Teuchert allein auf den Keeper zu. Megyeri bleibt lang stehen und klärt dann mit der starken Fußabwehr.

75. Spielminute: Green flankt. Green hat wieder Zeit und kann die Flanke aus dem Halbfeld bringen. Von rechts kommt die Flanke auf den zweiten Pfosten, wo Dursun steht. Der kommt aber nicht mehr ganz ran.

78. Spielminute: Elfmeter! Hofmann wird im Strafraum von Bredlow gefoult.

79. Spielminute:
Tor für das Kleeblatt! Jurgen Gjasula läuft an und trifft per Elfmeter für die SpVgg Greuther Fürth zum 1:2. Gut, wie Hofmann vorher um den Ball kämpfte, den Schritt schneller war als der Gäste-Keeper und dann das Foul bekommen hat. Gjasula verwandelte den fälligen Elfer sicher flach ins linke Eck.

83. Spielminute: Raum flankt. Der eingewechselte David Raum treibt über links an und bringt dann die Flanke. In der Mitte fängt Bredlow den Ball ab.

83. Spielminute: Das gibt´s nicht! Stark gespielt vom Kleeblatt! Zuerst der Seitenwechsel auf Narey auf die rechte Seite. Der bringt den Ball aus dem Halbfeld mit Schnitt in den Strafraum. Hofmann und Dursun verpassen aber dann ist Green da! Aus fünf Metern per Flugkopfball. Eine Glanztat von Bredlow. Schade Jungs!

85. Spielminute: Das Kleeblatt ist dran! Nach einer Ecke landet der zweite Ball bei Wittek. Der hält aus 35 Metern flach drauf. Hofmann kriegt im Strafraum noch den Fuß dran und machts so gefährlich. Wieder ist Bredlow schnell unten.

86. Spielminute: Der war doch schon drin! Nach einer Ecke kommt Dursun frei zum Kopfball. Er macht alles richtig, köpft in die gegengesetzte Ecke des Torwarts. Aber der streckt sich, fliegt und fischt den Ball noch raus.

90 + 4. Spielminute:
Tor für den 1. FC Nürnberg. Hanno Behrens erzielt den Treffer zum 1:3.

Aufstellungen:
SpVgg Greuther Fürth: Megyeri – Narey, Maloca, Caligiuri, Wittek – Sontheimer (46. Hofmann), Gjasula – Cigerci (70. Raum), Aycicek, Green - Dursun

1. FC Nürnberg:
Bredlow - Mühl, Löwen, Ewerton - Valentini, Behrens, Erras (54. Werner), Leibold – Möhwald (87. Brecko), Ishak, Teuchert (65. Petrák)

Tore: 0:1 Ishak (9.), 0:2 Teuchert (59.), 1:2 Gjasula (79.), 1:3 Behrens (90 + 4.)

Zuschauer: 13 550

 

Neue Videos

"Von Anfang an hellwach sein"

23.10.2017 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

23.10.2017 // Kleeblatt TV

"Voll konzentriert sein"

20.10.2017 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

19.10.2017 // Kleeblatt TV