Verdiente Niederlage in Regensburg

Profis
Samstag, 04.11.2017 // 14:55 Uhr

Beim SSV Jahn Regensburg kommt die SpVgg Greuther Fürth nach Rückständen zweimal zurück, verliert am Ende aber mit 2:3. 

In der 32. Minute traf Richard Magyar per Kopf zum vorzeitigen 1:1-Ausgleich fürs Kleeblatt.

3. Minute: Erste Flanke vom Kleeblatt - Cigerci bringt sie von der rechten Seite mit seinem linken Fuß auf den zweiten Pfosten. Da wartet Torres, aber ein Jahnspieler ist vor ihm mit dem Kopf dran und kann zur Ecke klären.

5. Minute: Erste Tor-Annäherung des SSV Jahn Regensburg. Nietfeld holt vor der Grundlinie noch den Ball und legt zurück auf Lais. Der hat im Strafraum etwas Platz und zieht aus 14 Metern ab. Der geht aber deutlich drüber.

7. Minute: Das Kleeblatt ist wieder im Angriff. Cigerci bekommt den Ball in der gegnerischen Hälfte und sieht Torres auf der rechten Außenbahn. Er steckt durch und Torres bringt den Ball flach auf den kurzen Pfosten. Da war Narey, für den Abschluss war der Winkel allerdings zu spitz und er legt clever mit der Hacke ab. Aber Cigerci kommt dann einen Schritt zu spät.

11. Minute: Gute Chance für den SSV Jahn Regensburg, aber Burchert pariert stark. Nietfeld kriegt den Ball im Strafraum und legt wieder auf Lais ab. Der nimmt Maß und da muss sich Sascha Burchert mächtig strecken! Mit den Fingerspitzen lenkt er den Flatterball gerade noch über die Latte.

20. Minute: Tor für den SSV Jahn Regensburg - Sebastian Nachreiner erzielt nach einem Eckball den Treffer zum 1:0.

32. Minute: Toooor für die Spielvereinigung. Nach einem Eckball von Tolcay Cigerci steht Richard Magyar am kurzen Pfosten goldrichtig und drückt das Leder mit dem Kopf über die Linie zum 1:1.

36. Minute: Regensburg mit einem schnellen Einwurf auf Höhe des Kleeblatt-Sechzehners. Die SpVgg schaltet zu spät und Nietfeld kann allein in den Strafraum ziehen. Am kurzen Pfosten blockt Maloca den Pass in letzter Sekunde. Den zweiten Ball kriegt der Jahn aus kurzer Distanz zum Abschluss. Burchert hätte wohl wenig Chance gehabt, aber sie schießen genau Dominik Schad, der noch am Boden lag an. Glück gehabt!

44. Minute: Die erneute Führung für die Gastgeber aus Regensburg. Sargis Adamyan erzielt für SSV Jahn Regensburg den Treffer zum 2:1. Die Flanke kam von der rechten Seite. Adamyan stand am langen Pfosten frei und hämmert das Leder ins Netz.

47. Minute: Tooooooor für´s Kleeblatt! Nach einer Ecke des SSV Jahn Regensburg kontert das Kleeblatt. Manuel Torres schickt Marco Caligiuri auf der rechten Seite, der geht in den Strafraum und trifft zum 2:2-Ausgleich.

51. Minute: Die Spielvereinigung ist wieder in der Vorwärtsbewegung. Cigerci sieht, dass Narey in die Gasse startet. Er hebt den Ball über die Abwehr. Narey kommt aber nicht mehr ganz ran und diesmal ist Jahn-Keeper Pentke zur Stelle.

53. Minute: Nantzik versucht es aus der Ferne. Der Regensburger Verteidiger rückt immer wieder mit auf und kommt diesmal links im Strafraum zum Abschluss. Er versuchts flach ins lange Eck, der geht aber vorbei.

56. Minute: Ein abgewehrter Ball der Jahn-Defensive landet bei Manuel Torres, der aus 14 Metern direkt abzieht. Sein Schuss wird zur Ecke geblockt, der Jahn-Schlussmann hätte da wohl keine Chance mehr gehabt.

62. Minute: Die Chance für´s Kleeblatt - Wieder war es ein hoher Ball auf Narey. Diesmal nicht zu lang, aber statt den Ball über den Keeper zu heben, will sich Narey die Kugel vorbei legen und bleibt hängen. Den zweiten Ball nimmt Torres in den Strafraum mit und sieht am zweiten Pfosten Cigerci. Der kriegt den Ball auf fünf Metern aber nicht mehr aufs Tor. Das war eine riesen Möglichkeit!

68. Minute: Tor für die Gäste. Das 3:2 für Regensburg. Der Jahn mit dem Freistoß von der rechten Seitenlinie. Der Ball kommt hoch auf den ersten Pfosten und dann ein unglückliches Eigentor von Richard Magyar, der per Kopf klären will, den Ball aber ins lange Eck verlängert und Burchert keine Chance lässt. Das ist bitter!

73. Minute: Nächste Freistoß-Situation für die Hausherren. Regensburg zieht den Standard von der rechten Seite mit Schnitt aufs Tor. Burchert klärt mit beiden Fäusten. Den Nachschuss von Saller wehrt Schad ab.

83. Minute: Nach einem Foul an Torres zieht Narey den fälligen Freistoß direkt aufs Tor. Pentke ist mit beiden Fäusten zur Stelle. Den zweiten Ball bringt Caligiuri nochmal in den Sechzehner, aber einen Tick zu weit. Wieder ist Pentke da.

93. Minute: Drei Minuten ließ Schiedsrichter Thorben Siewer nachspielen. Am Ende blieb es beim 2:3 aus Sicht der Spielvereinigung.

Aufstellungen:

SSV Jahn Regensburg: Pentke - Saller, Nachreiner, Knoll, Nandzik - Stolze (74. Sorensen), Geipl (84. Gimber), Adamyan (87. Freis), Lais - Nietfeld, Grüttner

SpVgg Greuther Fürth:
Burchert - Hilbert (25. Schad), Maloca, Caligiuri, Raum - Sontheimer(74. Hofmann), Gjasula (60. Pinter), Magyar - Cigerci, Torres, Narey


Tore: 1:0 Nachreiner (20.), 1:1 Magyar (32.), 2:1 Adamyan (44.), 2:2 Caligiuri (47.), 3:2 Magyar (Eigentor, 68.)

Zuschauer: 11.110

Schiedsrichter: Thorben Siewer

 

Neue Videos

"Über den Kampf kommen"

17.11.2017 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

16.11.2017 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-News

14.11.2017 // Kleeblatt TV

"Etwas zurückgeben"

08.11.2017 // Kleeblatt TV