2:2 in Unterzahl

Kleeblatt über weite Strecken besser

Profis
Mittwoch, 17.01.2018 // 18:00 Uhr

Das Kleeblatt startete blitzschnell in diese Partie gegen den SV Darmstadt 98 und ging schon nach 2 Minuten durch David Raum in Führung. In der ersten Halbzeit konzentrierten sich beide aber vor allem auf defensive Ordnung. Die SpVgg kreierte immer wieder gute Spielzüge nach vorne, ohne aber einen zweiten Treffer draufzupacken. Auch in Halbzeit zwei startete das Kleeblatt hellwach und der in der Halbzeit eingewechselte Philipp Hofmann traf nach vier Minuten zum 2:0. Nach dem Anschlusstreffer der Lilien eine bittere Verletzung beim Kleeblatt: Levent Aycicekt musste raus, Damir Buric hatte das Wechselkontingent aber schon ausgeschöpft. "Man kann sagen, wir haben alles getestet", kommentierte Damir Buric. Und Rachid Azzouzi fügte hinzu: "Das kann dir in der Saison auch mal passieren." 25 Minuten agierte das Kleeblatt dann noch in Unterzahl und musste kurz vor Schluss das 2:2 hinnehmen.

Hellwach! Keine 120 Sekunden gespielt, schon trifft David Raum nach Vorarbeit von Julian Green zur Führung.

2. Spielminute: Tor! David Raum mit der Führung! Mustergültiges Umschaltspiel. Julian Green treibt nach der Balleroberung die Kugel nach vorne. Seinen perfekten Pass auf David Raum vollstreckt das Eigengewächs mit einem gefühlvollen Heber über Heuer Fernandes.

7. Spielminute: Zu früh gejubelt! Nach der ersten Darmstädter Ecke steht Niemeyer richtig und kann den Ball einschieben. Allerdings aus einer Abseitsposition, weswegen Schiedsrichter Daniel Schlager den Treffer nicht gibt.

23. Spielminute: Starker Pass von Jurgen Gjasula auf Julian Green, der mit einem schönen Außenristpass Maximilian Wittek auf die Reise schickt. Dessen Hereingabe verpasst im Sechzehner Serdar Dursun nur denkbar knapp.

35. Spielminute: Die Gastgeber stehen mittlerweile sehr tief in der eigenen Hälfte und werden vom Kleeblatt immer wieder unter Druck gesetzt. Der letzte Pass oder Abschluss kann allerdings noch geblockt werden oder alternativ werden die Kleeblatt-Kicker per Foul gestoppt. Das bringt gerade einige Freistöße, noch allerdings ohne Torerfolg.

44. Spielminute: Terrence Boyd nimmt sich aus der Distanz ein Herz und zielt Richtung langes Eck. Sascha Burchert taucht ab und wehrt den Ball ab.

Ausgleich in Unterzahl

Kleeblatt überrennt Lilien erneut: Philipp Hofmann trifft vier Minuten nach seiner Einwechslung.

49. Spielminute: Das muss es sein! Flanke von rechts und Maximilian Wittek bekommt im Zentrum den Ball frei vor Keeper Heuer Fernandes. Der kann irgendwie noch zur Ecke klären.

49. Spielminute: Tor! Dann eben nach der Ecke. Der Ball fliegt von der linken Eckfahne in den Strafraum. Dort lauert Philipp Hofmann und stochert mit der Fußspitze den Ball über die Linie.

57. Spielminute: Narey ans Außennetz. Khaled Narey läuft der Abwehr davon und schließt von halblinks ab. Sein Schuss geht an das Außennetz.

60. Spielminute: Mit der ersten Chance das Tor. Darmstadt trifft mit der ersten Chance im zweiten Spielabschnitt. Nach einem Einwurf kann sich Felix Platte durchtanken und schiebt dann ins lange Eck ein.

65. Spielminute: Das ist bitter, gerade nach den ganzen Wechseln muss Levent Aycicek raus. Der ist zur Pause erst für Green gekommen und das Kleeblatt hat keinen Wechselspieler mehr. Am Spielfeldrand wurde nochmal diskutiert, aber es geht in Unterzahl in die letzten 25 Minuten. Levent, gute Besserung, wir hoffen, dass es nichts Schlimmeres ist!

69. Spielminute: Tolcay Cigerci kommt an den Ball und sieht das Heuer Fernandes weit vor seinem Tor steht. Der Darmstädter Torwart kann aber rechtzeitig nach hinten eilen um den langen Ball von Cigerci zu halten.

74. Spielminute: Latte! Zunächst kann das Kleeblatt eine Ecke klären, dann wird der Ball nochmal scharf gemacht und nach innen geflankt. Dort kommt Niemeyer an die Kugel und köpft diese an die Latte.

85. Spielminute: Ausgleich! Der SVD kann die Überzahl nutzen und Felix Platte besorgt mit seinem Doppelpack den Darmstädter Ausgleich.

86. Spielminute: Philipp Hofmann spitzelt den Ball am Darmstädter Torwart vorbei, kann im Drehen die Kugel aber nicht mehr auf den Kasten bringen. Das wäre die postwendende Antwort gewesen.

Statement zum Spiel

"Es war eine spielstarke und konzentrierte Leistung heute von uns. Unter dem Strich war es ein gelungenes Testspiel, in dem wir auch einige Abläufe gesehen haben, die wir im Training einstudiert haben", so Trainer Damir Buric nach dem Spiel.

Aufstellungen

SV Darmstadt 98: Heuer Fernandes - Jones (46. Sobiech), Sulu (71. Stark), Bregerie (64. Banggaard), Großkreutz (46. Steinhöfer) - Mehlem (46. Sirigu), Niemeyer (75. von Haacke) - Kempe (71. McKinze Gaines II), Rosenthal (46. Holland), Atik (46. Höhn) - Boyd (46. Platte)

SpVgg Greuther Fürth: Burchert (46. Megyeri) - Wittek, Caligiuri (61. Burger), Maloca, Hilbert (61. Ernst) - Gjasula (61. Cigerci), Gugganig - Raum (61. Steininger), Green (46. Aycicek), Narey - Dursun (46. Hofmann)

Tore: 0:1 Raum (2.), 0:2 Hofmann (49.), 1:2 Platte (60.), 2:2 Platte (85.)

Schiedsrichter: Daniel Schlager

 

Neuigkeiten

Neue Videos

Die Spieltags-Pressekonferenz

20.04.2018 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

19.04.2018 // Kleeblatt TV

Zurück zur Heimstärke

18.04.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltags-Pressekonferenz

13.04.2018 // Kleeblatt TV

"Über die Zweikämpfe ins Spiel"

13.04.2018 // Kleeblatt TV