Erster Auswärtssieg bedeutet den Derbysieg

Narey und Steininger lassen das Kleeblatt auswärts jubeln!

Profis
Samstag, 03.03.2018 // 15:15 Uhr

In der ersten Halbzeit war es auf beiden Seiten ein Abtasten. Palacaios und Fabian Reese hatten für ihre Teams die besten Chancen, trotzdem ging es torlos in die Pause, aus der das Kleeblatt wacher als die Gastgeber kamen. Narey setzt sich gut durch und bringt das Kleeblatt sehenswert in Führung. In der Folgte rannten die Hausherren zwar an, ohne sich jedoch gegen eine wieder einmal starke und disziplinierte Kleeblatt-Defensive hochkarätige Chancen zu erarbeiten. Kurz vor dem Abpfiff setzt sich Steininger durch und macht den ersten Auswärtssieg perfekt.

Er hatte die beste Möglichkeit in Durchgang 1. Fabian Reese, hier gegen Georg Margreitter, setzt seinen Distanzschuss nur knapp vorbei.

7. Spielminute: Reese zieht ab! Der Stürmer setzt sich im Zentrum stark gegen Löwen durch und feuert dann aus 18 Metern aufs Tor. Sein Schuss geht am linken Pfosten vorbei.

11. Spielminute: Leibold zirkelt, Buchert fängt: Nach einem Foul gute Freistoßposition für die Gastgeber. Von halblinks 18 Meter vor Burchert zirkelt Leibold den Ball über die Mauer, aber Burchert taucht ab und hält den Schuss sogar fest.

17. Spielminute: Zweimal in die Mauer: Löwen tritt den Standard, schießt aber sowohl den ruhenden als auch den zweiten Ball in die Mauer.

27. Spielminute: Gugganig fährt das Knie aus: Und das war wichtig! Nach einer kurzgespielten Ecke zieht ein Roter mit Ball am Fuß in den Strafraum und hält am Sechzehnereck drauf. Der Schuss war nicht schlecht, vor Burchert war viel Betrieb, der hatte schlechte Sicht, aber da steht Gugganig genau in der Schussbahn und wehrt mit dem Knie ab.

30. Spielminute: Freistoß einen Tick zu weit: Witteks Freistoß von links war leider einen Tick zu weit. Wäre die Kugel einen Meter früher runtergekommen wären da Maloca und Gugganig mit dem Kopf zur Stelle gewesen, stattdessen können die Hausherren klären.

34. Spielminute: Slapstick wird gefährlich: Narey schiebt im Zentrum an und nimmt Green mit. Ernst hinterläuft und bekommt den Ball durchgesteckt. Kurz vor der Grundlinie will er eigentlich zurücklegen. Nach einem Platzfehler rutscht ihm der Ball aber über den Fuß und wird so gefährlich. Bredlow konnte nur noch hinterhergucken, aber der Ball landet auf dem Tornetz.

45. Spielminute: Glück fürs Kleeblatt: Einen Konter schließt Palacios ab, der aus 14 Meter frei zum Schuss kommt, setzt das Ding aber deutlich drüber.

Nach der Pause an-, in der Nachspielzeit ausgeknockt

Daniel Steininger setzt in der Nachspielzeit den K.O. und sichert den Derbysieg.

49. Spielminute: Tooor fürs Kleeblatt! Narey bärenstark! Maxi Wittek mit dem hohen weiten Ball in Richtung Narey, der im Zentrum gestartet war. Narey legt sich den Ball an der Strafraumgrenze mit dem Kopf selbst ab und haut das Ding dann per Seitfallzieher ins rechte untere Toreck.

56. Spielminute: Riesenchance! Narey setzt sich rechts stark durch und zieht in den Strafraum. Mustergültig legt er den Ball von der Grundlinie zurück. Da waren Ernst und Reese eingelaufen, aber ein Roter schafft es noch irgendwie, den Ball wegzuspitzeln. Schade, das wär´s natürlich gewesen!

64. Spielminute: Die nächste dicke Möglichkeit! Hoffentlich wird das nicht bestraft. Narey tritt 20 Meter vor dem Tor an und geht durch zwei Mann durch. Von der Grundlinie legt er wieder in den Rücken der Abwehr und dann ist Hilbert da. Der Außenverteidiger war eingelaufen und hatte da wohl zu viel Zeit, um nachzudenken. Sein Schuss geht deutlich über das Tor. Schade, schade.

75. Spielminute: Was für eine Kontermöglichkeit! Nach einer Ecke der Hausherren geht´s über Caligiuri und Reese, der Narey schickt, schnell nach vorne. Narey hätte in der zwei-gegen-eins-Situation wohl mit dem ersten Kontakt quer auf Wittek legen müssen. Der Pass kommt dann zwar mit dem zweiten Kontakt, Wittek war dann aber nicht mehr in Schussposition.

86. Spielminute: Druck der Hausherren. Die in Rot machen jetzt viel Drück aufs Kleeblatt-Tor, die SpVgg versucht sich immer wieder durch Konter zu befreien.

90+1 Spielminute: Behrens aus der Distanz: 18 Meter vorm Kleeblatt-Tor zieht Behrens ab, sein Schuss geht am rechten Pfosten vorbei. Puh...

90+2 Spielminute: Tooor fürs Kleeblatt! Daniel Steininger setzt sich nach einem hohen Ball gegen seinen Gegenspieler stark durch, stellt den Körper rein und geht dann allein auf Bredlow zu. Steininger lässt ihm keine Chance und macht den ersten Auswärtssieg perfekt.

Aufstellungen

1. FC Nürnberg: Bredlow - Löwen, Margreitter, Ewerton, Leibold - Behrens, Erras, Möhwald, Fuchs (87. Mühl) - Palacios (60. Stefaniak), Zrelak (76. Werner)

SpVgg Greuther Fürth: Burchert - Hilbert, Maloca, Caligiuri, Wittek - Gjasula, Gugganig - Ernst, Green (84. Aycicek), Narey (88. Magyar) - Reese (80. Steininger)

Tore: 0:1 Narey (49.). 0:2 Steininger (90+2.)

Zuschauer: 47489

Schiedsrichter: Manuel Gräfe

 

Neuigkeiten

Kleeblatt Spieler unterwegs

25.05.2018 // Profis

Helmut Hack kündigt Ende einer Ära an

24.05.2018 // Abseits des Rasens

Dein Stammplatz 2018/19

23.05.2018 // Dauerkarten

Neue Videos

"Eine Herzensangelegenheit"

24.05.2018 // Kleeblatt TV

Maloca bleibt Fürther

15.05.2018 // Kleeblatt TV

"Es war ein geiles Gefühl"

14.05.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltags-Pressekonferenz

06.05.2018 // Kleeblatt TV