2:0-Sieg bei einem "ordentlichen Test"

Das Kleeblatt gewinnt das Testspiel gegen die zweite des FC Bayern.

Profis
Donnerstag, 22.03.2018 // 15:48 Uhr

Mit 2:0 gewinnt die SpVgg Greuther Fürth das Testspiel gegen den FC Bayern München II. Trainer Damir Buric sah einen "guten und ordentlichen Test".

Distanzschütze: Tolcay Cigerci tifft für das Kleeblatt gegen den FC Bayern München II aus 18 Metern zur 1:0-Führung.

Die Länderspielpause nutzte die SpVgg Greuther Fürth für ein Testspiel unter der Woche. Am Donnerstagnachmittag gastierte das Kleeblatt bei der zweiten Vertretung des FC Bayern München.

Mit einigen Nachwuchsspielern im Gepäck übernahm die Spielvereinigung in der ersten Halbzeit immer mehr die Kontrolle. In der 5. Minute hatte Sercan Sararer eine Kopfballmöglichkeit, die über den Kasten der Münchner ging.

Doch auch die „kleinen Bayern“ kamen zu ihren Möglichkeiten. In der 16. Minute zappelte das Leder im Fürther Netz, doch der Schiedsrichter pfiff die Aktion zurück, da Bayern-Spieler Wriedt durch ein Foul an Richard Magyar zum Abschluss kam.

Im Nachgang war das Kleeblatt immer wieder vor dem oberbayerischen Gehäuse. Ein Schuss von Levent Aycicek wurde von Bayern-Keeper Leo Weinkauf gerade noch über die Querlatte gelenkt.

Erfolgreicher war dagegen Tolcay Cigerci. Er bekam den Ball an der Strafraumgrenze in den Lauf gespielt und zog ab. Das Leder landete zur 1:0-Führung im Netz des FC Bayern München II.

Eine gute Möglichkeit hatte die Spielvereinigung kurz vor dem Halbzeitpfiff. Cigerci bereitete vor und Patrick Sontheimer zog ab. Das Leder streifte knapp über den Kasten

Torschütze kurz vor Schluss. Patrick Sontheimer stellt beim FC Bayern München II den 2:0-Endstand her.

Im zweiten Durchgang stellten beide Trainer auf einigen Positionen um. Doch das Kleeblatt blieb auch danach die spielbestimmende Mannschaft und versuchte, den zweiten Treffer zu erzielen.

Serdar Dursun zog in der 47. Minute ab. Sein Schuss ging über die Querlatte. Vor allem über die Außenbahn machte das Kleeblatt immer wieder Druck, verpasste es aber im Strafraum, die Möglichkeiten in Zählbares umzumünzen.

Nach knapp einer Stunde eine solche Situation: Uffe Bech wurde im Strafraum angespielt, der Däne nahm den Ball mit, wurde aber gerade noch von einem Abwehrbein der Bayern gestoppt.

Doch auch die Bayern versuchten sich vor das Fürther Tor zu kombinieren. Zweimal waren die Nachwuchsspieler des Rekordmeisters durch. Der Ball landete zwar im Netz, doch sogleich ging die Fahne des Assistenten aufgrund einer Abseitsposition nach oben.

Im Gegenzug ein weiterer Knaller der Spielvereinigung. Einen schönen Konter schloss Cigerci mit einem Schuss ab, doch der landete am Aluminium.

Den Schlusspunkt setzte Patrick Sontheimer in der 87. Minute. Über die rechte Seite lief der Angriff. Das Leder kam genau zu Sontheimer, der nur noch zum 2:0 für die Spielvereinigung einschießen musste.

Nach dem Test zeigte sich Trainer Damir Buric zufrieden: „Das war heute ein gutes und ordentliches Testspiel gegen einen Gegner, der spielen wollte.“

Aufstellungen

FC Bayern München II: Weinkauf - Türkkalesi, Isherwood (55. Gschwend), Awoudja, Köhn - Dorsch (46. Heiland), Feldhahn, Benko - Wriedt (55. Jelisic), Nollenberger, Pantovic (77. Evina)

SpVgg Greuther Fürth: Funk (46. Megyeri) - Sontheimer, Magyar, Kirsch (46. Burger), Schad (46. Bauer) - Cigerci (55. Hinds), Aycicek, Omladic (46. Muiomo) - Bech (68. Loo), Dursun (77. Ernst), Sararer (55. Schulz)

Tore: 0:1 Cigerci (30.), 0:2 Sontheimer (87.)

 

Neuigkeiten

Glück im Unglück

20.08.2018 // Nachwuchs

Holt Euch den Sonderschal

18.08.2018 // Fanartikel und Auktionen

U23 verliert Heimspiel

18.08.2018 // Nachwuchs

Neue Videos

"Werden alles dafür tun"

19.08.2018 // Kleeblatt TV

"Viel Herzblut"

16.08.2018 // Fans

"Die Freude ist groß"

15.08.2018 // Kleeblatt TV

"Eine Mannschaft, die nie aufgibt"

11.08.2018 // Kleeblatt TV