Torloser Punktgewinn im Hardtwald

Kleeblatt und Sandhausen trennen sich 0:0.

Profis
Freitag, 06.04.2018 // 20:29 Uhr

Es war ein Spiel, das vor allem von Kampf und hohen Bällen geprägt war. Das Kleeblatt startete mit guten Möglichkeiten auf die Führung in das Spiel. Die Gastgeber vom SV Sandhausen übten ständig Druck aus, ohne dabei aber zwingend vor das Tor von Sascha Burchert zu kommen. Obwohl der SVS das Spiel machte, kam das Kleeblatt zu den besseren Chancen. Aycicek, Narey und Reese konnten das Leder aber nicht im Tor unterbringen. Auf der anderen Seite war Sascha Burchert wieder einmal ein starker Rückhalt für die SpVgg, die auf den nach seinem Handbruch operierten Marco Caligiuri verzichten musste.

Burchert hält den Punkt fest: Der Keeper war gegen Sandhausen immer zur Stelle.

1. Spielminute: Erste Chance! ...und das war keine schlechte! Narey kommt über links nicht ganz durch, behauptet aber den Ball und legt zurück auf Green. Über Green kommt der Ball dann zu Aycicek, der viel Platz hat und in den Strafraum zieht. Aus 15 Metern zieht er mit links flach ab. Schuhen muss sich ganz schön strecken, lenkt den Ball mit den Fingerspitzen noch zur Seite.

5. Spielminute: Daghfous gefährlich! Daghfous tritt einen Freistoß vom linken Strafraumeck. Und der ist gefährlich! Er zieht die Kugel über die Mauer ins kurze Eck. Burchert macht sie lang und lenkt den Ball gerade noch mit den Fingerspitzen über den Querbalken.

13. Spielminute: Narey schüttelt zwei Mann ab, dann kommt die Seitenverlagerung zu Hilbert. Auch der kann sich durchsetzen, vielleicht hätte man statt Vorteil Foul geben sollen. Trotzdem kommt der Ball zu Reese. Der fackelt nicht lange und zieht aus 17 Metern aus der Drehung ab. Sein Schuss geht einen Meter vorbei.

14. Spielminute: Narey völlig frei! Reese kommt mit dem Ball bis zur Grundlinie durch und legt den Ball gut zurück. Narey steht da am Elferpunkt ziemlich frei, muss die Ablage aber direkt nehmen, sonst wäre es eng geworden. Sein Schuss geht drüber. 

26. Spielminute: Gislason drüber: Das war nicht schlecht gespielt von den Gastgebern. Gislason bekommt den Ball und geht mit Tempo in den Sechzehner. Maloca und Magyar können ihn etwas abdrängen, sodass er nur noch aus etwas spitzem Winkel abschließen kann. Der Schuss kommt hoch aufs kurze Eck, aber zum Glück etwas zu hoch. Burchert muss nicht eingreifen.

28. Spielminute: Knipping blockt: Ernst fängt einen Sandhäuser Pass ab und dann hat das Kleeblatt mal Platz nach vorne. Links bietet sich Reese an und bekommt auch den Ball. Vielleicht hätte er noch eine Station weiter auf Narey durchlassen sollen, dann wäre noch mehr Platz gewesen. Aber eigentlich macht er alles. Nimmt die Kugel an, legt ihn sich auf den rechten Fuß und zieht aus 16 Metern ab. Knipping blockt den Schuss kurz vor seinem Keeper.

38. Spielminute: Magyar zur Ecke: Ein Ballverlust in der Offensive lädt die Hausherren zum Konter ein. Wieder kommt der in die Spitze auf Gislason. Der im Laufduell mit Magyar. Der Schwede verhindert gerade noch den Schuss und klärt zur Ecke.

39. Spielminute: Nach der Ecke bekommen die Sandhäuser noch zweimal die Chance, zu flanken. Der Ball fliegt zweimal quer durch den Strafraum, das Kleeblatt kann nicht klären, die Sandhäuser kommen immer nur mit dem Scheitel dran. Die dritte Hereingabe fängt Burchert dann gerade so vor Gislason ab.

Kleeblatt steht hinten gut

Hatte die zwei gute Chancen auf den Führungstreffer: Levent Aycicek

46. Spielminute: Gislason macht nicht mit...zum Glück! Derstroff kommt bis zur Grundlinie durch und legt den Ball in den Rückraum. Förster hätte schon abziehen können, lässt aber gut durch für Gislason. Der dann aber zwei Schritte zu langsam und Wittek kann klären.

53. Spielminute: Dieser Block war wichtig! Aus der zweiten Reihe zieht Jansen flach ab. Burchert mit schlechter Sicht, da im Strafraum vor ihm viel Betrieb war. Aber Gugganig ist da und hält den Fuß dazwischen.

62. Spielminute: Wittek bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld auf den langen Pfosten. Da ist Magyar hingestartet, bekommt aber nicht mehr genug Druck hinter den Ball. Schuhen fängt.

63. Spielminute: Wieder ein hoher Ball in die Spitze, wieder wurde Gislason gesucht und gefunden. Der kann den Ball dann aber zum Glück nicht verarbeiten, sonst wäre er wohl allein elf Meter vor Burchert gestanden.

67. Spielminute: Starkes Tackling! Der Ball in die Spitze sollte bei Daghfous landen. Der geht dem Ball aber nicht entschlossen entgegen, im Gegensatz zu Magyar. Der grätscht im richtigen Moment dazwischen und holt sich die Kugel.

69. Spielminute: Wittek auf der Linie: Das war knapp! Derstroff setzt sich wieder bis zur Grundlinie durch und flankt dann in die Mitte. Burchert konnte am kurzen Pfosten nichts mehr machen, aber Wittek sichert für ihn ab und köpft das Ding aus der Gefahrenzone.

83. Spielminute: Außennetz! Gute Möglichkeit fürs Kleeblatt! Die SpVgg kam da über die rechte Seite von Hilbert. Nach dem Ball in den Strafraum wird´s unübersichtlich, der SVS kriegt den Ball nicht weg. Und dann stehen gleich zwei grüne zum Schuss bereit. Hilbert wäre da wohl in der besseren Position gewesen. In der Hektik klaut ihm aber Aycicek den Ball und schießt. Leider nur Außennetz.

84. Spielminute: Burchert stark! Nach einem weiten Sandhäuser Einwurf in den Strafraum wird´s auch da unübersichtlich. Zweimal kommt der SVS im Gewühl zum Schuss. Zweimal ist aber Burchert zur Stelle und verhindert das Tor.

90. Spielminute: Durchatmen! Gislason kommt über rechts fast bis Tor durch, hätte da aus spitzem Winkel drei Meter vor Burchert einschieben können. Aber wieder grätscht Magyar dazwischen.

90. Spielminute: Jansen verpasst! Die Ecke kommt weit in den Strafraum. Der Kopfball des Sandhäusers geht zurück zum ersten Pfosten, wo Jansen gestartet war. Zum Glück kommt der einen Schritt zu spät, sonst hätte er ins leere Tor köpfen können.

90. + 1. Spielminute: Maloca klärt zum Punktgewinn: Freistoß für die Gastgeber von der rechten Seite. Wooten verlängert auf den zweiten Pfosten. Da ist Maloca aber vor seinem Gegenspieler und klärt. Danach pfeift der Schiedsrichter ab.

Aufstellungen

SV Sandhausen: Schuhen - Stiefler, Karl, Knipping, Paqarada - Kulovits (66. Wooten), Jansen - Daghfous, Förster, Derstroff (73. Sukuta Pasu) - Gislason

SpVgg Greuther Fürth: Burchert - Hilbert, Maloca, Magyar, Wittek - Gugganig, Aycicek (88. Steininger) - Ernst, Green (77. Pintér), Narey - Reese (60. Raum)

Tore: -

Zuschauer: 6013

Schiedsrichter: Thorben Siewer

 

Neuigkeiten

Kleeblatt bekommt eSports-Team

14.12.2018 // Saison 2018/19

Raus aus der Lernphase

14.12.2018 // Profis

Kleeblatt meets Kiez

13.12.2018 // Profis

Neue Videos