Doppeldebüt in Aspach

Kleeblatt belegt Platz drei bei Blitzturnier

Profis
Freitag, 07.09.2018 // 19:55 Uhr

Die SpVgg Greuther Fürth bestritt die ersten beiden Partien des 3-Ligen-Cups. Damir Buric mit vielen Rotationen im Vergleich zum Auswärtssieg vergangene Woche beim MSV Duisburg. So kamen die beiden Neuen, Yosuke Ideguchi und Paul Jaeckel, zu ihrem ersten Einsatz im Kleeblatt-Trikot. Gespielt wurden jeweils 45 Minuten, so kommt am Ende jede Mannschaft auf die volle Distanz eines regulären Spiels von 90 Minuten. Die Begegnung gegen Großaspach musste am Ende im Elfmeterschießen entschieden werden, wo die Hausherren das glücklichere Füßchen hatten. Im zweiten Spiel gegen den VfB Stuttgart war das Ergebnis deutlicher, als das Spiel war. Damit beendete die Spielvereinigung dieses Blitzturnier auf als Drittplatzierte.

+++ SG Sonnenhof Großaspach - SpVgg Greuther Fürth (5:4 n.E.): Damir Buric nutzt dieses Turnier, um ein paar Ideen auszuprobieren. Fabian Reese agierte auf der Zehnerposition, dafür kam Nik Omladic über die Außenbahn. Hinter ihnen gaben Benedikt Kirsch und Yosuke Ideguchi die Doppelsechs, Paul Jaeckel spielte auf der linken Außenverteidigerposition. Ideguchi und Jaeckel feierten damit ihre Premiere im Kleeblatt-Trikot! Das Kleeblatt agierte über die kompletten 45 Minuten überlegen, erspielten sich gute Chancen, brachten den Ball aber nicht über die Linie. Marco Caligiuri mit der ersten Möglichkeit für´s Kleeblatt nach einer Ecke. In der selben Minute war auch Roberto Hilbert vor Kasten, traf aber nur das Außennetz.

Nix zu halten für Marius Funk beim Elfmeterschießen.

Die beste Möglichkeit hatte dann Daniel Steininger, als er nach einem schön eingeleiteten Angriff von David Raum und Fabian Reese die Kugel aus elf Metern nur knapp über den Querbalken setzte. Kurz vor Schluss hätte es dann noch Elfmeter geben müssen für die Spielvereinigung. Da war das Kleeblatt doppelt im Pech. Als der Keeper der Gäste Benedikt Kirsch im Strafraum umräumt, bleibt der Strafstoßpfiff aus.Der Ball springt von Kirsch dann aber noch in Richtung leeres Tor, wird aber auf der Linie von einem Großaspacher geklärt. So ging´s ins Elfmeterschießen. Nik Omladic und Marco Caligiuri verwandelten, bevor der SG-Keeper gegen Benedikt Kirsch pariert. Anschließend treffen noch Roberto Hilbert und Daniel Steininger. Aber Großaspach gewann mit keinem Fehlschuss 5:4.

Der einzige Kleeblatt-Torschütze an diesem Tag: Benedikt Kirsch.

+++ SpVgg Greuther Fürth - VfB Stuttgart (1:3): In der zweiten Partie brauchte das Kleeblatt ein paar Minuten, um ins Spiel zu finden. Das nutzt eine Bundesliga-Mannschaft wie der VfB natürlich direkt aus. Mario Gomez brachte die Schwaben mit einem schnellen Doppelpack in Front. Anschließend kämpfte sich die Spielvereinigung aber rein und kreierte gute Tormöglichkeiten. Einen gut gespielten Angriff belohnte Benedikt Kirsch mit dem ersten und auch einzigen Kleeblatt-Treffer des 3-Ligen-Cups. Vorher legte Daniel Steininger eine Flanke von Nik Omladic ab und Kirsch vollstreckte mit feiner Technik zum Anschlusstreffer. Kurz vor Schluss entschied der VfB die Partie dann aber mit einem Slapstick-Treffer von Christian Gentner endgültig für sich.

Aufstellungen Spiel 1

SG Sonnenhof Großaspach: Reule - Burger, Binakaj, Pelivan, Owusu, Meiser, Poggenberg, Thermann, Gehring, Vitzthum, Mvibudulu

SpVgg Greuther Fürth: Funk - Hilbert, Caligiuri, Magyar, Jaeckel - Ideguchi, Kirsch - Omladic, Reese, Raum - Steininger

Tore: -

Aufstellungen Spiel 2

SpVgg Greuther Fürth: Funk - Hilbert, Caligiuri, Magyar, Jaeckel - Ideguchi, Kirsch - Omladic, Reese, Raum - Steininger

VfB Stuttgart: Zieler - Beck, Sarpei, Badstuber, Insua - Thommy, Aogo, Castro, Gentner - Gomez

Tore: 0:1 Gomez (3.) 0:2 Gomez (27.) 1:2 Kirsch (31.) 1:3 Gentner (44.)

 

Neuigkeiten

Neue Videos

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

08.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltagspressekonferenz

02.11.2018 // Kleeblatt TV

"Wir geben 100 Prozent"

01.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

31.10.2018 // Kleeblatt TV