Erste Saisonniederlage

Kleeblatt unterliegt in Heidenheim

Profis
Sonntag, 23.09.2018 // 15:42 Uhr

Nach einem sehr gelungenen Start in die neue Spielzeit und fünf ungeschlagenen Spielen war es jetzt am sechsten Spieltag so weit. Die SpVgg Greuther Fürth verliert ihre erste Partie in der noch jungen Saison. Das Kleeblatt hatte den besseren Start, dann aber wurden die Hausherren vom 1. FC Heidenheim stärker. Am Ende profitierten sie vom Wechselglück, als Joker Robert Glatzel seine 1,93 Meter ausnutzte und zur Führung einköpfte. Als das Kleeblatt anschließend aufmachte, um noch den Ausgleich zu schaffen, war nochmal Glatzel da und stellte den 2:0-Endstand her.

Hatte die Führung auf dem Fuß: Sebastian Ernst verarbeitete eine sehr schwierige Vorlage fast erfolgreich.

2. Spielminute: Griesbeck prüft Burchert. Gleich die erste Strafraumaktion der Gastgeber. Grießbeck zieht von rechts flach aufs Tor von Sascha Burchert ab. Aber der Kleeblatt-Keeper ist wach und wehrt ab.

18. Spielminute: Ordentlicher Kleeblatt-Angriff! Zuerst ließen sie den Ball geduldig in den eigenen Reihen laufen, bis sich die Lücke ergeben hat. Gugganig spielt tief auf Sauer, der lässt direkt auf Green klatschen. Der US-Boy zieht aus 18 Metern ab, ein Meter ging das Ding drüber.

25. Spielminute: Ernst artistisch. Magyar wird nicht angegriffen und kann weit in die gegnerische Hälfte gehen. Ernst startet in den Sechzehner, Magyar spielt den hohen Ball. Gutes Timing von Magyar, Ernst muss aber den direkten Abschluss wählen und versucht quer in der Luft liegend den Ball an Keeper Eicher vorbeizubekommen. Schafft er auch fast. Der Versuch geht einen Meter vorbei.

33. Spielminute: Schnatterer setzt einen Freistoß nur in die Mauer, aber Heidenheim hält den Ball in der Gefahrenzone und dann kommt Dovedan zum Abschluss. Seinen flachen Versuch auf´s kurze Eck hält Burchert aber fest.

38. Spielminute: Die Hausherren stehen defensiv kompakt und geben dem Kleeblatt in der gefährlichen Zone keine Räume. Noch ist es schwer für die Spielvereinigung da durchzukommen. Auf beiden Seiten gibt es keine zwingenden Möglichkeiten. Das Meiste spielt sich zwischen den beiden Strafräumen ab, weil beide Mannschaften hinten gut stehen.

42. Spielminute: Jetzt wurde Burchert zum ersten Mal zum Fliegen gezwungen. Einen Pass in die Tiefe lässt der erste Heidenheimer durch und dann hat Thiel etwas Platz. Den nutzt er direkt für einen gefährlichen Abschluss. Er schlenzt Richtung kurzes Kreuzeck. Aber Burchert ist zur Stelle und pariert mit einer schönen Flugeinlage.

Aktivere Gastgeber

Der große Glatzel lässt Burchert beim Kopfball zum 1:0 keine Chance.

46. Spielminute: Vorbei gelaufen! Schmidt geht bis zur Grundlinie durch, zwei Heidenheimer starten in der Mitte Richtung Tor. Schmidt legt seine Hereingabe allerdings in den Rückraum, womit nur Sauer gerechnet hat und klärt.

48. Spielminute: Gutes Ding! Nach einer Ecke kommt Keita am langen Pfosten zum Kopfball. Das macht der Stürmer gut und köpft gegen die Laufrichtung aufs lange Eck. Eicher war schon geschlagen, Magyar kommt dann aber nicht mehr ganz ran, um den Ball über die Linie zu drücken. Ein Roter klärt.

51. Spielminute: Über Green, Atanga und Ideguchi geht´s nach vorne. Der Japaner lässt nochmal nach außen klatschen und dann kommt die Flanke wieder aus den zweiten Pfosten. Wieder wartet da Keita, der Winkel aber etwas zu steil, deshalb legt er den Ball mit dem Kopf nach hinten ab. Da stand dann allerdings keiner einschussbereit.

56. Spielminute: Knappe Kiste! Stark von Green. Nur ein paar Sekunden später bekommt Green nochmal die Möglichkeit. Aus 20 Metern zieht er flach aufs linke Eck ab. Eicher streckt sich, der Schuss schrammt knapp am Pfosten vorbei. Schade!

66. Spielminute: Robert Glatzel erzielt für 1. FC Heidenheim 1846 den Treffer zum 1:0. Über die linke Kleeblatt-Seite kam der FCH durch, die Flanke passte dann genau für den gerade eingewechselten Glatzel. Burchert ohne Abwehrchance.

68. Spielminute: Der FCH legt gleich nach. Nochmal geht´s über die Außenbahn, der flache Pass in die Mitte hätte fast gepasst. Skarke war eingelaufen, aber eine ganz starke Grätsche von Sauer, der in letzter Sekunde den Ball zur Ecke klärt, bevor Skarke einschieben kann.

79. Spielminute: Stark von Burchert. Als Schnatterer zum Freistoß angelaufen ist, zog sich Sauer auf die Linie zurück und sicherte mit ab. Schnatterer zog den Standard aber aufs Torwarteck und da ist Burchert natürlich zur Stelle, auch wenn er sich da ganz schön strecken musste, um den Ball mit den Fingerspitzen um den Pfosten zu lenken.

85. Spielminute: Mohr bringt einen Freistoß aus dem Halbfeld von der linken Seite stramm in den Strafraum. Leider aber auch einen Tick zu hoch für Keita, der um Zentimeter verpasst.

90+1. Spielminute: Robert Glatzel erzielt für 1. FC Heidenheim 1846 den Treffer zum 2:0.

Aufstellungen

1. FC Heidenheim: Eicher - Busch, Mainka, Beermann, Theuerkauf - Griesbeck, Dorsch - Thiel (65. Skarke), Dovedan (87. Pusch), Schnatterer - Schmidt (65. Glatzel)

SpVgg Greuther Fürth: Burchert - Mohr, Magyar, Maloca, Sauer - Ideguchi, Gugganig (69. Parker) - Green, Ernst (82. Raum), Atanga (70. Steininger) - Keita-Ruel

Tore: 1:0 Glatzel (66.) 2:0 Glatzel (90+1.)

Zuschauer: 10.400

Schiedsrichter: Tobias Welz

 

Neuigkeiten

Auswärts-Doppelpack

15.10.2018 // Tickets

Drei Punkte eingefahren

14.10.2018 // Nachwuchs

Eine bittere Niederlage

13.10.2018 // Nachwuchs

Neue Videos

Kärwa-Challenge - das Finale

14.10.2018 // Kleeblatt TV

Kärwa-Challenge - Runde 3

13.10.2018 // Kleeblatt TV

Kärwa-Challenge - Runde 2

12.10.2018 // Kleeblatt TV

Kärwa-Challenge - Runde 1

11.10.2018 // Kleeblatt TV

"Machen wir gerne"

10.10.2018 // Kleeblatt TV