Purer Wille zum Punktgewinn

Kleeblatt holt nach Rückstand einen Zähler.

Profis
Freitag, 02.11.2018 // 20:31 Uhr

Dieses 2:2-Remis war ein Paradebeispiel für ein gerechtes Unentschieden, wobei die Gäste aus Bochum am Ende über diesen Punkt glücklich sein dürfen. In Halbzeit eins dominierte der VfL Bochum das Spielgeschehen. Nachdem Mario Maloca und Sascha Burchert zweimal sehenswert einen Rückstand verhinderten, war der Kleeblatt-Keeper beim Bochumer Doppelschlag kurz vor der Pause chancenlos. Aber die zweiten 45 Minuten gehörten dem Kleeblatt, das immer wieder nach vorne drückte und in der Nachspielzeit den Ausgleich erzwang. Die Buric-Truppe hätte dann sogar noch nachlegen und das Ding drehen können.

War beim Doppelschlag der Gäste machtlos: Sascha Burchert hier noch mit einer Glanzparade gegen Tom Weilandt.

4. Minute: Das Kleeblatt überlässt in den ersten Minuten dem VfL die Kugel. Die Buric-Elf wartet passende Momente ab, um dann schnell Druck zu machen. So muss Bochum den Ball meistens nach vorne schlagen.

9. Minute: Gerade wurde Sauer außen noch behandelt, kommt trotzdem nochmal zurück, jedoch mit schmerzendem Oberschenkel. Der VfL hat das schnell erkannt, dass bei Sauer nichts mehr geht und spielt seinen Angriff über diese Seite. Für Hinterseer wird der Ball da durchgesteckt und der VfL-Angreifer steht allein vor Burchert. Der Kleeblatt-Keeper war herausgeeilt und setzt Hinterseer so entscheidend unter Druck. Zwar überlupft der Stürmer Burchert, aber Maloca klärt mit einer sehenswerten Flugeinlage vor der Linie.

10. Minute: Was für eine Möglichkeit, die Burchert da vereitelt hat! Wieder ging es über die Seite von Sauer und Hinterseer. Diesmal kommt die Flanke auf den zweiten Pfosten. Dort steht Weilandt und muss aus drei Metern nur noch einschieben. Burchert aber mit einem perfekten Stellungsspiel wirft sich in den Schuss und hält die Null. Ganz stark!

15. Minute: Keita legt einen Abstoß von Burchert mit der Brust ab für Ernst. Und der fasst sich ein Herz, dribbelt an zwei Gegenspielern vorbei und hat dann nur noch einen Blauen vor sich. Auf den lässt er mit einer Körpertäuschung stehen, wird dann aber gefoult. Klare gelbe Karte.

34. Minute: Caligiuri holt den ersten Eckball für´s Kleeblatt in dieser Partie raus. Witteks Ecke wird geblockt, aber Green passt auf und erstickt den Gegenkonter im Keim.

37. Minute: Tor für die Gäste. Robert Tesche erzielt für VfL Bochum 1848 den Treffer zum 0:1.

45. Minute: Ernst kommt bis zur Strafraumgrenze durch und versucht den Schuss mit seinem schwächeren rechten Fuß. Bochum kann blocken.

45+1: Tor für die Gäste. Lukas Hinterseer erzielt für VfL Bochum 1848 den Treffer zum 0:2.

Lukas Gugganig leitete mit seinem Anschlusstreffer die Kleeblatt-Dominanz ein.

48. Minute: Wittek treibt den Ball Richtung Tor und legt quer zum besser stehenden Green. Der zieht aus 20 Metern flach ab. Riemann taucht in die Ecke ab und hat den Ball.

53. Minute: Man war das knapp! Witteks Ecke findet den Kopf von Gugganig. Der Österreicher steht in der Luft und köpft das Ding einen Meter am Tor vorbei.

56. Minute: TOOOOR! Tooor! Lukas Gugganig trifft für die SpVgg Greuther Fürth zum 1:2! Jetzt macht Gugga das Ding! Wittek mit einem ganz starken Freistoß, den er fast von der Grundlinie noch auf den langen Pfosten zieht. Magyar blockt da den Gegenspieler weg und Gugganig köpft aus kürzester Distanz zum Anschlusstreffer ein.

63. Minute: Besser im Spiel: Das Kleeblatt ist jetzt besser im Spiel und schafft es, den VfL etwas zu verunsichern. Jetzt muss es die Buric-Truppe nur noch gewinnbringend zu Ende spielen.

65. Minute: Was für ein Ding! Das war eine der berühmten Tausendprozentigen! Wieder kombiniert das Kleeblatt auf engem Raum und Gugganig steckt mustergültig für Atanga durch. Er wäre allein auf Riemann zugelaufen, hat den Ball schon am Fuß, kann ihn dann aber nicht kontrollieren. Riemann, der aus seinem Kasten geeilt ist, klärt mit dem Fuß zum Einwurf.

70. Minute: Guter Schuss! Green versucht es wieder aus der Distanz. Diesmal war sie etwas größer und von halbrechts. Deshalb versucht er es hoch ins lange Eck. Leider sein Versuch etwas zu hoch. Ein Meter fehlt.

75. Minute: Der VfL spielt seit dem Gegentreffer in jeder sich bietenden Gelegenheit auf Zeit. Der Schiri hat das aber schon lange erkannt und fordert die Gäste immer wieder auf, zügiger zu spielen.

76. Minute: Wieder leitet Atanga mit gutem Körpereinsatz einen Kleeblatt-Angriff ein und schickt über auf dem Flügel. Die nächste präzise Flanke von Mohr auf Keita. Aber wieder wird Keitas Schuss in letzter Sekunde geblockt.

80. Minute: Kleeblatt-Druck! Bochum steht jetzt ganz tief hinten drin. Die SpVgg lässt die Gäste nicht mehr raus. Allerdings fehlt noch der letzte Pass, um gefährlich zu werden.

90. Minute: Tolle Flanke von Reese. In der Mitte steigt Keita hoch, kann den Ball aber nicht mehr platzieren und köpft drüber.

90+1. Minute: Tooor! Daniel Keita-Ruel trifft für die SpVgg Greuther Fürth zum 2:2! Julian Green tankt sich durch die VfL-Defensive und legt für Keita auf. Der dreht sich im Sechzehner erst noch um seinen Gegenspieler und schiebt eiskalt zum Ausgleich ein.

90+3. Minute: Wahnsinns-Chance! Keita erobert den Ball vom letzten Bochumer und geht allein auf Riemann zu. Ein Blauer holt ihn aber noch ein und holt sich die Kugel zurück. Atanga ist für den zweiten Ball da, kann ihn aber nicht mehr in Profit umwandeln.

Aufstellungen

SpVgg Greuther Fürth: Burchert - Sauer (12. Caligiuri), Magyar (81. Reese), Maloca, Wittek - Gugganig, Ernst - Atanga, Green, Mohr - Keita-Ruel

VfL Bochum: Riemann - Baack (65. Fabian), Gyamerah, Hoogland, Danilo (46.Perthel) - Losilla, Tesche - Sam, Lee, Weilandt (83. Kruse) - Hinterseer

Zuschauer: 8750

Tore: 0:1 Tesche (37.), 0:2 Hinterseer (45+1.), 1:2 Gugganig (56.), 2:2 Keita-Ruel (90+1.)

Schiedsrichter: Patrick Alt

 

Neuigkeiten

Drei Punkte im Derby

18.11.2018 // Nachwuchs

Weiter gepunktet

17.11.2018 // Nachwuchs

Kleeblatt Förderer

16.11.2018 // Partner

Neue Videos

"Das ist Freude pur"

14.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

08.11.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltagspressekonferenz

02.11.2018 // Kleeblatt TV

"Wir geben 100 Prozent"

01.11.2018 // Kleeblatt TV