Führung, Rückstand, Heimsieg

Spiel zurückgedreht.

Profis
Freitag, 23.11.2018 // 20:36 Uhr

Das Kleeblatt entscheidet dieses Premieren-Spiel in letzter Sekunde für sich. Heute hat das Team um Chef-Coach Damir Buric bewiesen, wie man einen 1:2-Rückstand noch zu einem Sieg drehen kann – und das endlich wieder vor eigenem Publikum! Nach eigener Führung lag die SpVgg plötzlich hinten und zeigte erneut seinen Comeback-Willen. Obwohl der Zweitliga-Aufsteiger aus Magdeburg wacher in die zweite Halbzeit kam, kämpften sich die Weiß-Grünen zurück, trafen zum Ausgleich und sorgten in der allerletzten Sekunde noch für starkes, weiß-grünes Herzklopfen und den Heimsieg.

Mit voller Wucht! Daniel Keita-Ruel zur 1:0-Führung gegen Magdeburg.

3. Minute:  Das Kleeblatt findet schnell in die Partie. Die erste Umschaltaktion für die Weiß-Grünen: Keita lässt sich auf den Flügel fallen, geht an einem Magdeburger vorbei und schießt aus 25 Metern. Der Ball geht leider drüber.

12. Minute: Nach dem Einwurf bekommt Atanga am Sechzehner die Kugel und legt für Green ab. Der US-Amerikaner kommt aus vollem Lauf und hält drauf. Zwei Meter geht der Schuss aber drüber.

16. Minute: Das war eher ein Befreiungsschlag von Maloca. Aber Atanga schaltet schnell, sprintet hinterher und setzt seinen Gegner unter Druck. Der kann dann nur noch auf Kosten einer Ecke klären.

22. Minute: Eigentlich konnte Ernst den Ball nicht mehr erreichen, er wirft trotzdem seinen ganzen Körper rein, bekommt den Kopf noch an die Kugel und zieht so das Foul. Gute Position! Doch nachdem Mohr den Freistoß mit Schnitt bringt, ist es aber wieder Maloca, dem eine Fußspitze fehlt, um dem Ball noch die nötige Richtungsänderung zu verpassen.

30. Minute: TOOOOOR für’s Kleeblatt! Daniel Keita-Ruel trifft für die SpVgg Greuther Fürth zum 1:0! Mohr sieht Keita, der durch die Lücke startet. Von der Mittellinie jagt Mohr den Ball hoch zu Keita. Der nimmt die Kugel mit, zieht in den Strafraum und vollstreckt flach aus acht Metern mit aller Wucht, die da in seinem rechten Fuß steckte. 

35. Minute: Die nächste große Chance bietet sich den Kleeblättern, doch die bleibt ungenutzt. Es ist nochmal so ein weites Ding über die Magdeburger Abwehr. Diesmal startet Atanga, die FCM-Abwehr ist kurz verwirrt, weil sich alles auf Keita konzentrierte, der aber wegblieb, weil er abseits stand. Brunst eilt aus dem Tor. Atanga ist zuerst am Ball und will ihn noch außerhalb des Strafraums über den Keeper ins leere Tor heben. Leider war der Heber zu ungenau.

40. Minute: Nach einer Flanke von Caligiuri kommt Atanga frei zum Kopfball. Bekommt aber nicht genug Druck dahinter, der Keeper hält.

40. Minute: Tor für die Gäste. Stürmer Christian Beck trifft für den 1. FC Magdeburg zum 1:1-Ausgleich.

Heimsieg erkämpft

Freistoß nach Maß: Shawn Parker leitete Spielwende ein.

49. Minute: Tor für Magdeburg. Felix Lohkemper erzielt für die Gäste den Treffer zum 1:2.

54. Minute: Die Gäste kamen wacher aus der Kabine, das Kleeblatt muss sich irgendwie erst wiederfinden. Deshalb versucht der Coach jetzt mit dem Doppelwechsel einen Akzent zu setzen.

62. Minute: Das Kleeblatt ist wieder da und macht Druck auf den FCM. Und auch Keita ist wieder zur Stellung. Das war schnell gespielt und Ernst bedient Keita im Sechzehner. Den musste er mit der Hacke mitnehmen, macht das noch gut und kommt dann zum Kopfball. Der wird aber wieder geblockt.

65. Minute: Jetzt hat Ernst mal etwas Platz vor dem Strafraum und nutzt den direkt für einen Distanzschuss. Leider wird er noch abgefälscht, sonst wäre der gefährlich geworden! Für die letzte Halbe Stunde hat der Kleeblatt-Trainer umgestellt: Jaeckel ist eins nach vorne gerückt und agiert jetzt auf der Sechs. Hinten spielt das Kleeblatt wieder wie gewohnt mit einer Viererkette.

68. Minute: Was war das für ein Antritt von Mohr! Mit Tempo erobert er die Kugel und tritt dann mit dem Leder nach vorne an. Kurz vor der Grundlinie bringt er eine gute Flanke, die der FCM-Keeper in der Mitte im Tiefflug nur mit zwei Fäusten parieren kann. Parker hätte sonst locker einschieben können.

69. Minute: Das war ein starker Auftritt von Burchert: Im Eins-gegen-Eins wartet Burchert lange und wird dann von seinem Gegenüber angeschossen. Natürlich kann er das Ding so schnell nicht festhalten, wirft sich aber direkt hinterher und blockt auch den zweiten Versuch von Lohkemper.

75. Minute Sehr gute Partie von Sebastian Ernst! Caligiuri legt für Ernst am Sechzehner quer, der stellt ganz stark seinen Körper rein, um die Kugel auf den besseren linken Fuß zu legen. Schafft das auch, muss dann aber aus der Drehung schießen. Deshalb gerät der Versuch etwas zu hoch.

76. Minute: Starke Aktion von Keita: Reese flankt von rechts, Keita stand in der Mitte bereit und bringt die Kugel per Fallrückzieher auf den Kasten. Den platziert er richtig gut im rechten unteren Eck, aber der FCM-Keeper fischt den Ball noch irgendwie raus.

88. Minute: TOOOOR, TOOOOOOR! Shawn Parker macht das Ding und trifft zum 2:2-Ausgleich! Genial, wie Shawn Parker den macht! Atanga und Ernst stellten sich erst noch vor den Ball, um dem Keeper die Sicht zu versperren. Parker behält aber die Übersicht und schlenzt die Kugel über die Mauer ins Tor.

90. + 3: TOR; TOOOR; TOOOOORRR! Richard Magyar trifft zum 3:2 für die SpVgg Greuther Fürth. Damit ist die Premieren-Partie entschieden! Die letzte Ecke des Spiels passt punktgenau! Und zwar auf den Kopf von Richard Magyar, der das ganz stark macht und den Kopfball über den Keeper ins lange Eck lenkt. Mit dem Schlusspfiff der Siegtreffer!

Aufstellungen

SpVgg Greuther Fürth: Burchert - Caligiuri, Bauer, Maloca, Jaeckel (77. Magyar), Mohr - Green (56. Parker), Gugganig (56. Reese), Ernst - Keita-Ruel, Atanga

1. FC Magdeburg:  Brunst - Tob. Müller, Erdmann, St. Schäfer - Bülter, Rother, Weil, Niemeyer (68. Costly) - Beck, Türpitz (90+2. Handke), Lohkemper (82. Berisha)

Tore:  1:0 Keita-Ruel (30.), 1:1 Beck (41.), 1:2 Lohkemper (49.), 2:2 Parker (88.), 3:2 Magyar (90+3.)

Zuschauer: 9390

Schiedsrichter: Markus Schmidt

 

Neue Videos

Spannung bringt Freude

07.12.2018 // Profis

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

06.12.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltagspressekonferenz

01.12.2018 // Kleeblatt TV