Niederlage in Unterzahl

Kleeblatt unterliegt in Köln 4:0

Profis
Samstag, 01.12.2018 // 16:09 Uhr

Am Ende hätte das Ergebnis nicht so deutlich sein müssen, wie es geworden ist. Den Sieg leitete eine doppelte, klare Fehlentscheidung des Linienrichters ein. Terodde assistiert aus Abseitsposition für Drexler, der ebenfalls aus Abseitsposition den ersten Treffer markiert. Die Buric-Truppe kämpfte, wurde dann aber erneut mit einer diskutablen gelb-roten Karte bestraft. Damit waren die Weichen zur Auswärtsniederlage bei Aufstiegsaspirant Köln gestellt.

Sascha Burchert hielt, was zu halten war. Keine Chance bei den vier Gegentoren.

8. Spielminute: Das Kleeblatt macht die Mitte dicht, bedeutet aber auch, dass dann auf den Seiten etwas mehr Platz ist. Und dahin kommt der Ball zu Drexler. Zum Glück verspringt dem Ex-Fürther da aber der Ball, sonst hätte er freie Schussbahn gehabt.

11. Spielminute: Auf engstem Raum spielt es der FC am Fürther-Strafraum. Über Cordoba kommt der Ball zu Schaub, der mit dem ersten Kontakt auf Terodde durchsteckt. Der FC-Stürmer hatte da freie Schussbahn, aber Burchert pariert glänzend mit einer Mischung aus Hüfte und Oberschenkel.

14. Spielminute: Köln macht ordentlich Druck. Nach einer Ecke zieht Risse in den Strafraum und bringt das Ding flach und scharf vor´s Tor. Niemand kommt aber mehr ran, erst Maloca dann mit der Fußspitze am zweiten Pfosten, wo er den Ball erstmal aus dem Strafraum lenkt.

17. Spielminute Dominick Drexler erzielt für 1. FC Köln den Treffer zum 1:0. Innerhalb von Sekunden hat der Linienrichter gleich zweimal nicht hingeguckt und nur deshalb kann der FC dieses Tor erzielen. Beim Steilpass war Terodde klar im Abseits. Der Stürmer legt dann nochmal quer für Drexler, der ebenfalls im Abseits spielt und deshalb locker zur Führung einschieben kann.

18. Spielminute: Das Kleeblatt spielt nach dem Anstoß schnell nach vorne. Keita dribbelt und am Ende ist es Ernst, der aus 17 Metern abzieht. Aber Horn hält den Schuss.

39. Spielminute: Ernst mit einem feinen Pass über die Abwehr nach links zu Keita. Der nimmt die Kugel an, hebt den Kopf und legt in den Rückraum für Sauer. Der kommt im Vollsprint, erwischt den Ball aber nicht mehr voll. Schade!

42. Spielminute: Starke Aktion von Mohr. Der löffelt den Ball in die Mitte, genau auf den Kopf von Keita. Der macht das auch noch clever, sieht, dass Horn etwas weit draußen steht und will über den FC-Keeper köpfen. Horn muss sich strecken und lenkt den Ball mit den Fingerspitzen über den Querbalken.

Deutliches Ergebnis erst nach Platzverweis

Maxi Bauer stoppte Drexler auf Kosten einer gelb-roten Karte.

47. Spielminute: Gefährlich! Köln hat den Fürther Eckball schon geklärt, da kommt aus der zweiten Reihe wieder Sauer und hält drauf. Starker Schuss des Verteidigers, den Keita ungewollt noch abfälscht. So wird das Ding richtig gefährlich, geht aber wenige Zentimeter neben den Pfosten.

48. Spielminute: Diesmal Ecke Köln. Sie spielen es kurz und dann kommt der Abschluss vom Sechzehnereck. Am langen Pfosten kommt aber Maloca angeflogen und holt das Ding noch vor der Torlinie.

49. Spielminute: Terodde zieht aus verdeckter Position ab. Burchert hat da nicht viel Zeit zu reagieren, reißt aber mit einem Wahnsinnsreflex noch einen Arm hoch und lenkt den Ball über die Latte.

52. Spielminute: Tor für Köln. Simon Terodde trifft per Elfmeter für 1. FC Köln zum 2:0.

52. Spielminute: Jetzt kommt´s knüppeldick für die Spielvereinigung. Nach einem Foul gab´s zurecht Elfmeter, aber zumindest über die gelb-rote Karte kann man diskutieren. Bauers Gegenspieler war da nicht mal Richtung Tor unterwegs und das Foul von Bauer war nur eine kleine Berührung. Da fehlte dem Referee vielleicht etwas das Fingerspitzengefühl.

60. Spielminute: Jhon Córdoba erzielt für 1. FC Köln den Treffer zum 3:0. Das Kleeblatt versucht weiter, nach vorne zu spielen. Dadurch entstehen in Unterzahl natürlich Räume für den Gegner. Cordoba steht so allein vor Burchert, der da aber nicht mehr eingreifen kann.

78. Spielminute: Simon Terodde erzielt für 1. FC Köln den Treffer zum 4:0.

Aufstellungen

1. FC Köln: T. Horn - Schmitz, Meré, Czichos - Risse, Höger, J. Horn - Schaub (70. Hauptmann), Drexler (65. Koziello) - Cordoba (78. Guirassy), Terodde

SpVgg Greuther Fürth: Burchert - Bauer, Magyar, Maloca - Sauer, Ernst (81. Green), Mohr, Jaeckel, Wittek (64. Raum) - Atanga (64. Reese), Keita-Ruel

Tore: 1:0 Drexler (17.), 2:0 Terodde (72./FE), 3:0 Cordoba (60.), 4:0 Terodde (78.) 

Gelb-Rot: Bauer (51.)

Zuschauer: 49.700

Schiedsrichter: Sören Storks

 

Neue Videos

Spannung bringt Freude

07.12.2018 // Profis

Die Kleeblatt-Pressekonferenz

06.12.2018 // Kleeblatt TV

Die Spieltagspressekonferenz

01.12.2018 // Kleeblatt TV